Noch bis vor einiger Zeit sah es danach aus, als wäre das Schicksal der Serie „Manifest“ vorzeitig besiegelt. Schließlich sollte sie nach nur drei Staffeln zu Ende gehen. Doch Netflix hat ihr noch einmal neues Leben eingehaucht und nun befindet sich „Manifest“ Staffel 4 in Arbeit. Wir haben alle Infos für dich zusammengestellt.

Wann kommt „Manifest“ Staffel 4 zu Netflix?

„Manifest“ startete einst bei NBC in den USA und wurde in Deutschland zunächst bei ProSieben Fun ausgestrahlt. Im Laufe der Zeit erfolgte dann der Wechsel zu Netflix, wo die Serie überraschend gut ankam. Nachdem alles vorbei zu sein schien, gab der Streaming-Dienst dann zur Freude aller Fans grünes Licht für „Manifest“ Staffel 4.

Die Ankündigung erfolgte bereits Ende August 2021 und noch wird mit Hochdruck an der finalen Season gearbeitet. Ein konkretes Veröffentlichungsdatum gibt es deshalb noch nicht. Allerdings sollte es nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen. Bislang verging nie länger als ein Jahr zwischen zwei Runden. Von daher ist es sehr wahrscheinlich, dass es noch im Herbst oder Winter 2022 so weit sein wird.

  • Ganz praktisch: Seit kurzem gibt es eine neue Funktion beim Streaming-Dienst. Damit genießt du jetzt bei Netflix satten 3D-Sound – ganz ohne Aufpreis oder extra Equipment.

Worum wird es in „Manifest“ Staffel 4 gehen?

Die Rahmenhandlung der Serie wird sich natürlich auch in der nächsten Runde wie ein roter Faden durchziehen und die Grundlage aller Geschehnisse bilden: Der Flug 828 von Montego Air verschwindet eines Tages spurlos vom Radar, kurz nachdem Turbulenzen aufgetreten sind. Natürlich glaubt jeder an einen Absturz. Doch fünf Jahre später tauchen die Passagiere plötzlich am Flughafen auf – völlig unversehrt.

Aber wie es zur Katastrophe wirklich kommen konnte und was in den fünf Jahren geschehen ist, bleibt noch ein großes Rätsel, das hoffentlich endgültig gelöst wird. Allerdings sind konkrete Details noch Mangelware.

Wie umfangreich wird die finale Season?

Wie das US-Branchenblatt Deadline im August 2021 vermeldete, wird es sich bei der vierten Staffel von „Manifest“ um die bislang längste handeln. Nachdem die erste Staffel noch 16 Episoden umfasste, kamen die nächsten zwei mit nur 13 aus. Zum krönenden Abschluss bekommen die Fans aber ganze 20 neue Folgen spendiert.

Dem Bericht zufolge werde man bei Netflix die Staffel aufteilen. In welchen Intervallen die Episoden dann erscheinen sollen, ist jedoch noch nicht bekannt. Auch ist noch nicht klar, wie lange jede einzelne Folge dauern wird. Allerdings haben sie bisher immer sehr kontant zwischen entweder 42 oder 43 Minuten in Anspruch genommen – gut möglich also, dass sich daran nichts ändern wird.

Wie sieht die Besetzung aus?

Die treue Anhängerschaft der Serie darf sich bei „Manifest“ Staffel 4 über viele bekannte Gesichter freuen. Die wichtigsten Stars werden wieder in ihren bekannten Rollen dabei sein. Andere wiederum werden fehlen, weil ihre Figuren entweder gestorben oder mysteriös gealtert sind – in letzterem Fall erfolgte eine Umbesetzung.

Unter anderem wird also die Besetzung wie folgt aussehen:

  • Melissa Roxburgh – Michaela Beth Stone
  • Josh Dallas – Ben Stone
  • Parveen Kaur – Saavni Bahl
  • J.R. Ramirez – Jared Vasquez
  • Luna Blaise – Olive Stone
  • Ty Doran – Cal Stone
  • Daryl Edwards – Robert Vance

Trailer zu „Manifest“ Staffel 4 bei Netflix

Einen richtigen Trailer gibt es zwar noch nicht. Aber immerhin hat Netflix schon ein erstes Video zu „Manifest“ Staffel 4 veröffentlicht, das du bei YouTube sehen kannst. Die gezeigte Szene ist äußerst mysteriös: Darin sieht man Michaela in einer Containerwerft. Warum, weshalb, das ist noch nicht ersichtlich. Als sie dann einen Container öffnet, findet sie einen Mann am Ende seiner Kräfte. In seinem Arm ist eingeritzt: „Stone 828“.

Quellen: Deadline, YouTube / Netflix

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.