2019 ging mit „Virgin River“ eine neue Netflix-Serie an den Start, die sich besonders an Fans romantischer Stoffe wendete. Mittlerweile sind vier Runden erschienen, „Virgin River“ Staffel 5 soll das große Finale markieren. Dazu haben wir dir die wichtigsten Infos zusammengestellt.

Wann kommt „Virgin River“ Staffel 5?

Wie USA Today 2021 berichtete, ist „Virgin River“ Staffel 5 bereits bestätigt. Dabei wird es sich um die finale Season handeln. Einen konkreten Erscheinungstermin gibt allerdings noch nicht. Dennoch gibt es allen Grund zur Annahme, dass sich am bisherigen Rhythmus nichts ändern wird.

Seit 2019 ist bislang jede neue Staffel nur ein Jahr nach der vorherigen erschienen. Zudem postete der offizielle Instagram-Kanal zur Serie nur wenige Tage vor der vierten Runde ein Foto, das die Besetzung beim gemeinsamen Lesen der Drehbücher für die letzte Runde zeigt – die Produktion hat also bereits begonnen. Von daher ist es sehr wahrscheinlich, dass 2023 das große Finale über die Bühne gehen wird.

  • Wusstest du? Es gibt geheime Netflix-Codes, die dich zu versteckten Bereichen des Streaming-Dienstes führen. Wir verraten sie dir.

Wie sieht die Besetzung aus?

Dank des Fotos lässt sich außerdem sehr leicht nachvollziehen, wer von den Stars für mindestens eine weitere Episode zurückkehren wird. Angeführt wird das Ensemble wieder von Alexandra Breckenridge als Mel und Martin Henderson als Jack. Tim Matheson als Doc und Annette O’Toole, die Hope spielt, wurden ebenfalls schon bestätigt. Darüber hinaus sind auch Zibby Allen und Benjamin Hollingsworth zu erkennen.

Außerdem gibt es noch weitere bekannte wie neue Gesichter. So wird die Besetzung zu „Virgin River“ Staffel 5 unter anderem wie folgt aussehen, wie Digital Spy auflistet:

  • Alexandra Breckenridge – Mel
  • Martin Henderson – Jack
  • Tim Matheson – Doc
  • Annette O’Toole – Hope
  • Zibby Allen – Brie
  • Benjamin Hollingsworth – Dan Brady
  • Colin Lawrence – Preacher
  • Chase Petriw – Christopher
  • Jenny Cooper – Joey Barnes
  • Sarah Dugdale – Lizzie
  • Marco Grazzini – Mike
  • Gwynyth Walsh – Jo Ellen
  • Nicola Cavendish – Connie
  • Christina Jastrzembska – Lydie
  • Mark Ghanimé – Dr. Cameron
  • Trevor Lemer – Bert
  • Emma Oliver – Young Mel
  • Keith Mackechnie – Nick
  • Teryl Rothery – Muriel
  • Kai Bradbury – Denny Cutler

Worum wird es gehen?

Wie die Serie genau zu einem krönenden Abschluss kommen wird, ist zwar noch nicht bekannt. Allerdings dürften allerlei Handlungsstränge aus der vierten Staffel erneut aufgegriffen werden.

  • Gut zu wissen: Bei Problemen wirst du sehr wahrscheinlich einen der vielen Netflix-Fehlercodes zu sehen bekommen. Wir verraten dir die zehn häufigsten und wie du mit ihnen umgehen musst.

Zum Beispiel stellt sich die Frage, ob Jack seine traumatischen Erlebnisse aus dem Krieg und sein daraus resultierendes Alkoholproblem endlich in den Griff bekommt. Zwar findet er therapeutische Hilfe, doch das allein ist noch keine Garantie für einen weichen Ablauf. Er muss sich allerdings zusammenreißen, denn schließlich wird er Vater.

In der Zwischenzeit lernen sich Mel und der neue Arzt in der Stadt Dr. Cameron besser kennen. Letzterer entwickelt Gefühle für Mel, die ganz sicher nicht nur platonischer Art sind. Hope wiederum musste sich von einem Unfall erholen und wies Anweisungen für ihre schnelle Genesung zurück, was ihr Verhältnis zu Doc verschlechterte. Als dessen Enkel eines Tages aufkreuzte, macht das die Sache nicht besser – vor allem, weil herauskam, dass der Junge an der tödlichen Huntington-Krankheit leidet.

Quellen: USA Today, Instagram / virginriverseries, Digital Spy, eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.