Veröffentlicht inStreaming

„Die Ringe der Macht“: Das passiert in Folge 3 auf Amazon Prime Video

Die dritte Folge für „Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht“ steht bereits in den Startlöchern. Eine neue Vorschau zeigt, was dich darin erwartet.

Morfydd Clark als “Galadriel”
Morfydd Clark als Galadriel in "Die Ringe der Macht" auf Amazon Prime Video. © Amazon Studios

Vergangenen Freitag feierte die neue „Herr der Ringe“-Serie auf Amazon Prime Video ihr Debüt. Nun warten die Fans gespannt auf den nächsten Abschnitt der Saga. Am Freitag, den 9. September, erscheint Folge 3 von „Die Ringe der Macht„. Schon jetzt gibt es aber Informationen darüber, was dich erwartet.

„Die Ringe der Macht“: Was passiert in Folge 3?

Unter den Extras kannst du dir einen ersten Eindruck verschaffen, ohne die neuen Folgen in voller Länge zu sehen. Das gilt auch für „Die Ringe der Macht“ Folge 3. So erlaubt Amazon seinen Zuschauerinnen und Zuschauern schon jetzt einen ersten Blick auf das, was dich im nächsten Part erwartet.

Wir sehen darin Galadriel (Morfydd Clark) und Halbrand (Charlie Vickers) an Bord ebenjenes Schiffs, das man gen Ende der zweiten Folge zu Gesicht bekam. Noch ist nicht bekannt, wer der Kapitän des Kahns ist. Allerdings kannst du davon ausgehen, dass es sich dabei um Elendil (Lloyd Owen) oder seinen Sohn Isildur (Maxim Baldry) handelt.

Auch zeigt der Trailer für Folge 3 von „Die Ringe der Macht“ nicht explizit den Ort, den das Schiff ansteuert. Netzwelt zufolge handele es sich aber um Númenor, die größte Zivilisation der Menschen in Tolkiens Schriften.

bei Prime Video

Anzeige

Brisant wird es derweil für Arondir (Ismael Cruz Cordova), der sich in Folge seiner Gefangennahme die Freiheit erkämpfen muss. Die Harfüße kommen außerdem nicht voran, da Largo (Dylan Smith) beziehungsweise dessen Fußverletzung sie zurückhält.

Serie muss sich gegen Kritik behaupten

Mit der Vorschau auf „Die Ringe der Macht“ Folge 3 lässt uns Amazon mit gleich 3 Cliffhangern zurück. Die ersten beiden Folgen zeigten bereits, dass die Serie einiges kann – nun bleibt abzuwarten, ob sie die Qualität auch weiterhin beibehalten kann.

Schon mit den ersten Trailern machte sich unter jenen, die sich als eingefleischte „Herr der Ringe“-Fans sehen Unmut breit. Ihre Kritik traf neben Zwergenfrauen ohne Bart auch schwarze Hobbits und Elben. Um Troll-Bewertungen zu vermeiden, die eigentlich nichts mit der tatsächlichen Qualität der neuen Amazon-Serie zu tun haben, hält Prime Video die Rezensionen aktuell noch zurück.

Quelle: Amazon Prime Video; Netzwelt

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Die mit „Anzeige“ gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzliche Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.