Veröffentlicht inStreaming

Netflix mit Werbung: 3 Gründe, es nicht zu nutzen

Das neue Netflix-Abo mit Werbung hat jetzt einen offiziellen Starttermin und auch der Preis ist bekannt. Allerdings gibt es einige Gründe, die dagegen sprechen.

Netflix-Logo auf einer TV-Fernbedienung.
Bei Netflix gibt es zahlreiche Filme und Serien zu entdecken. © imago images / NurPhoto

Nachdem die Pläne schon seit einiger Zeit die Runde machten, hat Netflix seinem kommenden neuen Abo-Modell mit Werbung jetzt einen offiziellen Starttermin verpasst: Am 3. November 2022 können es Interessierte in Deutschland für nur 4,99 Euro abschließen. Allerdings gibt es einige Gründe, weshalb du es nicht nutzen solltest.

#1 Netflix mit Werbung: Schlechte Auflösung

Auf der deutschsprachigen Support-Seite von Netflix sind die wichtigsten Informationen zum neuen Abo aufgeführt. Dabei fällt unter anderem auf, dass wie schon beim nächsthöheren Abo „Basis“ nur Bildauflösungen von maximal 720p bereitgestellt werden. Dass also nicht einmal Full-HD angeboten wird, ist von daher fraglich, gerade in Zeiten von 4K-Auflösungen auf immer größer werdenden Fernsehern.

#2 Keine Downloads mehr möglich

Bislang konnte die Netflix-Kundschaft Filme und Serien auch herunterladen, um sie jederzeit auch ohne eine bestehende Internetverbindung zu genießen. Das ist besonders auf Reisen ein sehr praktisches Feature, um die Zeit zu überbrücken und wertvolles Datenvolumen einzusparen. Aber im Abo mit Werbung wird auch diese Funktion nicht mehr angeboten. Das ergibt Sinn, denn wie sonst soll dir Werbung ausgespielt werden. Nervig kann es trotzdem sein, darauf verzichten zu müssen.

Übrigens: Wir sagen dir, wie du bei Netflix Filme und Serien herunterladen kannst, damit du sie dir auch offline anschauen kannst. Dazu musst du nur drei Schritte durchführen.

# 3 Nicht das komplette Film- und Serien-Angebot

Ob mit oder ohne Werbung – wer sich ein Netflix-Abo zulegt, erwartet mit Sicherheit den vollen Zugriff auf das gesamte Angebot, so wie es auch bei allen anderen Optionen möglich ist. Aber auch hier müssen Interessierte zumindest zum gegenwärtigen Stand (Oktober 2022) mit Einschränkungen rechnen.

Tatsächlich sollen längst nicht alle Filme und Serien auch im neuen Tarif zu streamen sein. Dies soll unter anderem mit neuen Lizenzverhandlungen zusammenhängen, da verschiedene Produktionsstudios Werbefreiheit für ihre Titel bei Netflix durchsetzen möchten.

Immerhin möchte Netflix bei ganz neuen Titeln direkt zur Veröffentlichung auf Werbung verzichten und diese erst im Nachhinein einbauen. Wer also ohnehin zu den ganz Schnellen gehört, könnte also ohne Werbung, aber zu einem günstigeren Preis fortfahren – vorausgesetzt man findet auch alle Titel, die man sehen will.

Quelle: Netflix

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Die mit „Anzeige“ gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzliche Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.