TV 

Berechtigte Nutzerkritik? Sony TVs sollen angeblich Standard-Feature lahmlegen

Ob dein Sony TV dir wirklich dieses Feature nicht bereitstellen möchte?
Ob dein Sony TV dir wirklich dieses Feature nicht bereitstellen möchte?
Foto: iStock/kicsiicsi
Einige Besitzer eines Sony TVs haben sich kürzlich darüber beschwert, dass ihr Fernseher ein wichtiges Feature lahmlegen würde. Sony soll es angeblich durch die Software blockieren.

Einige Nutzer klagen an, das japanische Unternehmen würde bewusst die 4K-Unterstützung auf älteren Sony TVs verweigern. So seien laut einiger Nutzer mehrere TV-Modelle aus den Jahren 2018/2019 mit der nötigen Hardware ausgestattet. Dem Technik-Unternehmen wird deswegen vorgeworfen, dieses Feature lahmzulegen. Das steckt hinter den brisanten Anschuldigungen.

Können ältere Sony TVs auch 4K unterstützen?

Die 4K-Auflösung kann theoretisch sowohl über HDMI 2.0 und 2.1 wiedergegeben werden. Der Unterschied liegt aber in der Bildwiederholrate. Um 4K-Inhalte mit einer Wiederholrate von 120 Hertz wiedergeben zu können, wird HDMI 2.1 benötigt. Diese sei den Beschwerden zufolge auch in mehreren älteren Modellen von Sony TVs verbaut. Doch die Software des Fernsehers soll unterdrücken, dass Formate in der höheren Auflösung abgespielt werden. Theoretisch sei es aber möglich, diese Beschränkung zu umgehen und so Inhalte auf mehreren Sony-Fernsehern in 4K zu schauen.

Das berichten einige Reddit-User und polarisieren mit ihren Vermutungen. Ein Reddit-Nutzer weist im Forum explizit darauf hin, dass die Modelle X950G, X950G and X900H alle über HDMI 2.1 4K-Inhalte mit 120 Hz unterstützen könnten, wenn ein Firmware-Update durchgeführt wird. Der Reddit-User u/svartchimpans zitiert für seinen Post einen Nutzer aus dem AVS-Forum:

"Der X950G, X950H, und X900H haben HDMI 2.1-Hauptplatinen in den Fernsehern. Sony hat all diese TVs auf dem Firmware-Level lahmgelegt. Die Menschen müssen sich dessen bewusst sein und Sony wegen ihrer Lügen anprangern. Ich habe seit 2014 die Reparaturhandbücher für jeden Sony-Fernseher, die die Schaltpläne für alle internen Teile enthalten."

Einem anderen User sei es gelungen, 4K/120fps-Inhalte auf einem XG95 4K LCD TV abzuspielen. Dieser postete sogar eine Anleitung für den Vorgang, doch wie Chip berichtet, sei diese auf Anforderung von Sony gelöscht worden. Dabei bezieht sich das Portal allerdings der eigenen Aussage nach auf einen Artikel der Webseite 4kfilme.de, wer "nicht geprüft oder bearbeitet" wurde.

Weitere Sony TVs, die 4K unterstützen sollen

Chip weist außerdem darauf hin, dass auch andere Sony TVs 4K-Inhalte unterstützen könnten. Dazu zählen diese Fernseher:

  • XH95 von 2020
  • XG95 von 2019
  • AG8 von 2019
  • AG9 von 2019
  • AF8 von 2018
  • AF9 von 2018
  • ZF9 von 2018

Sony wendete sich an uns mit einem Statement. So schreibt das Unternehmen zu den Anschuldigungen Folgendes:

"Sony folgt der HDMI-Spezifikation und 'beschränkt' die Hardware-Spezifikation seiner Fernseher nicht. Nur die unten aufgeführten Sony-Fernsehmodelle unterstützen einige Funktionen von HDMI 2.1 wie angegeben:

  • ZG9: HDMI 2.1 (eARC/4K120/8K60). 4K120 und 8K60 über eine zukünftige Software-Aktualisierung
  • ZH8: HDMI 2.1 (eARC/4K120/8K60): HDMI 2.1
  • A8: HDMI 2.1 (eARC)
  • XH95: HDMI 2.1 (eARC)
  • XH90: HDMI 2.1 (eARC/4K120/VRR/ALLM). eARC, 4K120, VRR, ALLM über eine zukünftige Software-Aktualisierung.
  • XH85: HDMI 2.1 (eARC)"

Apropos HDMI 2.1: Unter einer Bedingung lohnt sich der Kauf eines HDMI 2.1-Kabels. Wir verraten sie dir. Bist du auf der Suche nach einem neuen Fernseher und möchtest dir einen Smart TV kaufen, solltest du auf diesen wesentlichen Nachteil achten.

Black Week - Alle wichtigen Infos zum Schnäppchen-Event

Black Week - Alle wichtigen Infos zum Schnäppchen-Event

Beschreibung anzeigen