Produkte 

Smart-TV kaufen? Diese Marken-Fernseher haben einen nervigen Nachteil

Willst du dir einen Smart-TV kaufen, musst dich vor einem Nachteil mancher Geräte in Acht nehmen.
Willst du dir einen Smart-TV kaufen, musst dich vor einem Nachteil mancher Geräte in Acht nehmen.
Foto: imago images/Westend61
Wer einen neuen Fernseher möchte, orientiert sich oft an den großen Herstellern. Doch willst du einen Smart-TV kaufen, solltest du dir einen Nachteil vor Augen halten.

Ein Smart-TV hat viele Vorteile. Daher ist es kein Wunder, dass sich viele beim Kauf eines neuen Fernsehers für ein solches Modell entscheiden. Doch dabei kannst du dich nicht unbedingt auf die großen Hersteller verlassen. Einige große Marken haben nämlich einen Nachteil. Diesen solltest du im Auge behalten, wenn du einen Smart-TV kaufen willst.

Smart-TV kaufen: Darauf solltest du achten

Willst du dir einen Smart-TV kaufen, freust du dich natürlich darüber, dass du Streaming-Dienste wie Netflix oder Amazon über deinen Fernseher direkt nutzen kannst. Doch dir sollte bewusst sein, dass nicht jedes Gerät auch alle Plattformen unterstützt. Einige Markenhersteller schneiden in diesem Bereich besonders schlecht ab. Wir verraten dir, welche es betrifft.

Als Nutzer könntest du davon ausgehen, dass die gängigen TV-Apps auf deinem Smart-TV vorinstalliert sind. Doch das ist tatsächlich nicht der Fall. Der Grund dafür ist, dass die verschiedenen Hersteller meistens ihr eigenes Betriebssystem verwenden. Das schränkt die App-Auswahl für die User ein. Daher solltest du dir eine Sache vornehmen, bevor du dir einen Smart-TV kaufst: Prüfe die jeweiligen Apps-Stores im Vorfeld. Anhand der Verfügbarkeit von Anwendungen erkennst du, welche Dienste dein Wunschfernseher unterstützt.

Die bunte Welt des Streaming
Die bunte Welt des Streaming

Diese Geräte sind von dem Problem betroffen

Tatsächlich betrifft dieses Problem auch viele Samsung-Fernseher. Denn der Hersteller setzt auf ein linuxbasiertes Betriebssystem. Die App-Auswahl sieht eher schlecht aus, heißt es von den Experten von Teltarif.de via Deutsche Presseagentur. Dafür gibt es eine App, die dein Smartphone in eine Fernbedienung umwandelt.

Panasonic nutzt das Betriebssystem My Home Screen, welches auf Firefox OS basiert. Der Hersteller LG nutzt ein minimalistisches Betriebssystem, das WebOS heißt. Dieses wird mit einem eigenen App-Store kombiniert. Die meisten anderen Hersteller nutzen hingegen Android. Darunter fallen Asus, Sony, Sharp und auch Philips.

So kannst du den Nachteil umgehen

Sollte dein Traum-TV nun deine Lieblingsdienste nicht unterstützen, gibt es natürlich Hilfsmittel, die es dir dennoch möglich machen, deine Serien und Filme zu streamen. Du kannst dich für einen Google Chromecast, einen Amazon Fire TV Stick oder eine Fire TV Cube entscheiden. Die Geräte werden oftmals via HDMI-Anschluss mit dem Fernseher verbunden.

Auch Android TV bietet die Option, dein Handy als Fernbedienung zu verwenden. So können Inhalte per App auf deinen Fernseher übertragen werden. Die Experten sehen aber den größten Vorteil von Android TV in der App-Auswahl des Google Play Stores. Willst du also einen Smart-TV kaufen, solltest du auch diese Sache noch beachten.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen