Produkte 

Großer TV-Spaß mit HDMI 2.1? Das sind die Vor- und Nachteile

HMDI 2.1 kommt nicht ohne eigene Kabel. Diese haben Vor- aber auch Nachteile.
HMDI 2.1 kommt nicht ohne eigene Kabel. Diese haben Vor- aber auch Nachteile.
Foto: iStock/Highwaystarz-Photography
Der neue Standard HDMI 2.1 kann einiges: Er macht 4K möglich und überzeugt mit starker Soundübertragung. Die dazugehörigen Kabel können jedoch auch Nachteile mit sich bringen.

TV-Fans wollen immer höhere Qualität auf immer größer werdenden Bildschirmen. Eine neue Kabeltechnologie macht den glasklaren Fernsehspaß möglich. HDMI 2.1 ist die neue Kabel-Generation, die hoch-aufgelöste Bilder verspricht. Wir erklären alles, was man zur neuen Fernseh-Technik wissen muss. Ein Spoiler vorweg: Der Kauf des Kabels lohnt sich – aber nur unter dieser Bedingung.

Was ist HDMI 2.1 eigentlich?

HDMI ist die Abkürzung für: High Definition Multimedia Interface. Die Technik, die sich dahinter verbirgt, befindet sich in Steckern und Kabeln, die du zuhause oder im Büro findest. Mit ihr werden die Daten durch die Kabel geschickt. Es handelt sich also streng genommen um eine Videoübertragungstechnik. Diese wurde in den vergangenen Jahren ständig verbessert. Nun ist HDMI 2.1 draußen, die neueste Generation, die wiederum einiges an Optimierungen, auch für deinen heimischen Fernseher, mit sich bringt.

Was ist neu an HDMI 2.1?

Die Datenmenge, die über das Kabel übertragen werden kann, wurde drastisch erhöht. Bisher waren maximal 18 Gigabit pro Sekunde möglich, nun sind es 48 Gigabit pro Sekunde. Falls du jetzt denkst, das ist überflüssig, liegst du falsch. Große Datenmenge übertragen zu können, ist schon heute für viele Anwendungen unverzichtbar, beispielsweise für Filme in 4K-Auflösung und kommende Spielekonsolen wie die PlayStation 5 und die Microsoft Xbox Scarlett, die möglicherweise schon mit 8K laufen werden. Ein verwandter Standard ist 5G, der derzeit so gehypt wird.

Das sind die weiteren Vorteile von HDMI 2.1:

  • Quick Frame Transport (QFT) für schnellere Bildübertragung
  • Variable Refresh Rate (VRR), mit der etwa Tastendrücker vom Gamepad schneller auf den Fernseher übertragen werden und Bildruckeln verringert wird.
  • Optimierte Tonleistung und -qualität wegen der höheren Bandbreite
  • Enhanced Audio Return Channel (eArc), mit dem Fernseher und Soundanlage Daten austauschen können

Das kann eArc noch

Die Enhanced-Audio-Return-Channel-Technologie (kurz eArc) stellt außerdem sicher, dass auch ältere AV-Reciever mit neueren Geräten, die HDMI 2.1 nutzen, funktionieren. Außerdem überzeugt eArc mit einer hohen Audio-Signalqualität.

Wie erkennt man HDMI 2.1-Kabel?

Die neuen Kabel sehen genauso aus wie bisherige HDMI-Kabel. Allerdings sind sie mit dem Label "Ultra High Speed HDMI Kabel" gekennzeichnet, das die Hersteller verpflichtend auf die Verpackung aufdrücken müssen. Außerdem sollte das Logo auch auf den Kabeln selbst stehen.

Wann machen sich die Kabel für dich bezahlt?

Es offenbart sich bereits ein Problem, wenn es darum geht, wer HDMI-2.1-Kabel schon heute nutzen kann: Sie sind derzeit noch ziemlich teuer. Bei Amazon liegen sie in einer Preisspanne von 30 bis 150 Euro, je nach Länge. Außerdem benötigst du einen entsprechenden 4K-Fernseher. Mit 8K-TV-Geräten sind die neuesten HDMI-Kabel auch kompatibel, diese sind aber bisher nur zu lächerlich hohen Preisen verfügbar, wie der 8K-Fernseher von Samsung.

Einige der Funktionen der neuen Kabelgenerationen haben die Hersteller jetzt schon in ihre Geräte eingebaut, auch wenn diese nur für HDMI 2.0 lizensiert sind. Die Features können also auch mit deinen bisherigen HDMI-Kabeln funktionieren. Auf lange Sicht aber wird das volle Potenzial der Fernsehkabel erst mit TV-Geräten ab 4K ausgeschöpft.

Fernseher von Huawei bis Samsung: Tipps, Tricks & News
Fernseher von Huawei bis Samsung: Tipps, Tricks & News

Immerhin bleibt mit der neuen Generation HDMI als Standardanschluss zur Videoübertragung. Die Alternative wäre der Display-Port. Der kann sogar mit einer Datenrate von 80 Gigabit pro Sekunde aufwarten, was fast doppelt so schnell ist wie HDMI 2.1. Allerdings ist der Anschluss meist nur in Computern zu finden, nicht an Fernsehern und Konsolen.

Wann kommt das HDMI 2.1-Ultra-Kabel

Die sogenannten HDMI 2.1-Ultra-Kabel werden künftig vor allem benötigt, um auch 8K-Inhalte übertragen zu können. Wie Golem berichtet stehen genau diese Kabel nun vor ihrer offiziellen Zertifizierung durch das HDMI Forum. Bekannt gegeben wurde die Nachricht auf der diesjährigen CES 2020.

Damit die neuen HDMI 2.1-Kabel auch zugelassen werden können, müssen sie in der Lage sein, mit Videoübertragungsmodi wie 4K@120Hz oder 8K@60Hz fertig zu werden. Dazu sollen auch Funktionen wie dynamisches HDR und eine Variable Bildwiederholrate (VRR) realisiert werden. Am Ende sollen HDMI 2.1-Ultra-Kabel bis zu 48 Gigabits pro Sekunde (GB/s) übertragen können. Mit HMDI 2.0 und Premium-Kabel ist gegenwärtig nur eine Rate von 18 GB/s machbar.

Fazit: Warten auf die Fernseher

Weil noch nicht einmal die Zeit für 8K-Fernseher reif ist, wird auch HDMI 2.1 noch brauchen, bis es sich durchsetzt. Dann allerdings geht mit 8K ohne die 2.1-Kabelgeneration nichts. Wenn du vorher schon damit herumspielen willst, kannst du das tun. Einige Features sind bereits möglicherweise schon in deinem 4K-Fernseher verbaut.

Probleme Preis und Bandbreite

Bedenke allerdings, dass die HDMI-2.1-TV-Kabel noch sehr teuer sind. Außerdem setzen die Streamingdienste Amazon Prime, Apple und Netflix bisher noch maximal auf 4K, TV-Sender strahlen meist nur in HD aus. Wenn dir diese Dinge wichtig sind, brauchst du erst einmal keine HDMI-2.1-Kabel zu kaufen.

Und dann wäre da noch die Bandbreite pro Haushalt. In diesem Bereich ist Deutschland nicht gerade der Spitzenreiter. Mit 8K und den entsprechenden TV-Kabeln mit HDMI 2.1 müssten Leitungen mit 100 Megabit pro Sekunde zur Verfügung stehen, gerade einmal zwei Drittel der deutschen Haushalte schaffen derzeit mindestens 50.

HDMI 2.1 ist seiner Zeit voraus, urteilt auch der Spiegel. Übrigens: Willst du einen Fernseher kaufen, sind das die besten für Netflix und Co. Wenn du auch Probleme mit Kabelsalat hast, kannst du mit diesen Tricks deine Kabel verstecken.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen