Veröffentlicht inTV

Fernsehprogramm: Dramatische Programmänderung – Kurzfristige RTL-Sondersendung aus ernstem Anlass

Aufgrund der gegenwärtigen Wetterverhältnisse in Deutschland verschob sich gestern das Abendprogramm des Senders. RTL-Zuschauerinnen und Zuschauer bekamen stattdessen ein spontanes Spezial zu sehen.

Flaggen mit dem Logo von RTL Television
Im TV-Programm heute gibt es gleich mehrere RTL-Sondersendungen. © imago images/Future Image

Mit nur einem Tag Vorlauf hatte RTL Television eine außerplanmäßige Änderung für das Fernsehprogramm gestern am 16. August angekündigt. Am Dienstagabend strahlte der Sender dann um 20:15 Uhr ein entsprechendes „RTL aktuell Spezial“ aus. Titel der Sendung war „Deutschland trocknet aus“.

TV-Programm gestern: Hitzewelle sorgt für Sonderformat

Im Fokus der 15-minütigen RTL-Sondersendung standen durch den Klimawandel bedingte Entwicklungen, die sich hierzulande deutlich zuspitzen. Dazu zählen die seit Wochen fallenden Wasserstände und die wiederkehrenden Hitzewellen, die zunehmend zur Austrocknung im Land führen. Moderatorin Pinar Atalay informierte über die ernstzunehmende Lage.

„Es ist ein außergewöhnlicher Sommer. Die Trockenheit begünstigte Waldbrände, Gärten trocknen zusehends aus, aber auch die Flüsse und Seen laufen leer. Der Wassermangel ist wirklich gegenwärtig. RTL beleuchtet in der Sondersendung „RTL Aktuell Spezial“ am Dienstag, 16. August um 20.15 Uhr die aktuelle Situation.“

RTL

Wer die Sendung nachträglich sehen möchte, kann dies über die Mediathek des Dienstes RTL Plus (ehemals TVNow) tun. Das entsprechende Video ist dort gegenwärtig noch verfügbar.

Der Einschub des „RTL aktuell Spezial“ führte nachfolgend zu weiteren Änderungen im Fernsehprogramm gestern Abend. So begann die Sendung „Undercover Boss“ erst 20:30 Uhr. „RTL direkt“ verschob sich auf 22:30 Uhr und wurde um fünf Minuten gekürzt, sodass „Spiegel TV Spezial“ 22:45 Uhr gesendet werden konnte. Danach folgten „Der unfassbar schlauste Mensch der Welt“ (zehn Minuten später um 23:30 Uhr) sowie das „RTL Nachtjournal“ (00:40 Uhr).

Quellen: RTL

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.