Veröffentlicht inTV

TV-Programm: rbb mit unerwarteter Änderung – traurige Nachricht für Kurt-Krömer-Fans

Das Aufeinandertreffen von Kurt Krömer und Julian Reichelt sorgte bereits für Aufsehen. Nun gibt es eine neue schlechte Nachricht.

© Getty Images/Mark Wieland

Ehemalige TV-Stars, die in Vergessenheit geraten sind

Ob Moderatorin bei Viva oder Hauptdarsteller neben Johnny Depp: Diese TV-Stars sind in Vergessenheit geraten.

Eigentlich sollte Kurt Krömers rbb-Show sieben Folgen umfassen. Nun kam es aber zur Absage eines bereits angekündigten Gastes. Demnach steht Jan Böhmermann nicht wie geplant für einen Auftritt im beliebten TV-Programm zur Verfügung.

Änderung im TV-Programm: Deshalb fällt Jan Böhmermann aus

Wie DWDL berichtet, hatte Böhmermann seine Zusage für „Chez Krömer“ aus terminlichen Gründen zurückziehen müssen. So erklärte eine rbb-Sprecherin auf Nachfrage des Portals:

„Jan Böhmermann ist wegen Dreharbeiten leider verhindert und kann nicht wie geplant an Staffel 7 teilnehmen.“

rbb-Sprecherin

Damit verkürzt sich die aktuelle Staffel um eine Folge auf sechs Ausgaben. Ursprünglich sollten es eine siebte geben, die ausschließlich in der ARD-Mediathek zur Verfügung steht. Ob Böhmermann dafür in der kommenden Staffel der Show von Kurt Krömer als Gast auftritt, ist bisher nicht bekannt.

Kontroverse um Reichelt-Krömer-Interview

Die Nachricht traf ein, nachdem Kurt Krömer bereits einiges an Kritik für sein Interview mit Reichelt einstecken musste. Dieser war am 15. November in dem beliebten TV-Programm aufgetreten.

Im sogenannten „Verhörzimmer“ des Sets befragt Krömer seine Gäste in der Regel eine halbe Stunde lang recht hart. Vielen Medien zufolge habe sich Krömer an Julian Reichelt allerdings vergeblich abgearbeitet, wie Meedia zusammenfasst.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Einige Kritikpunkte drehten sich um die Interviewführung. Man habe Reichelt damit beispielsweise eine Plattform gegeben, die Vorwürfe gegen sich zu leugnen und seine Opferrolle zu stärken. Zudem hätte Krömer an vielen Stellen das Potenzial für eine harte Konfrontation liegen gelassen, wie es bei RP Online heißt.

Quellen: DWDL, Meedia, RP Online

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Markiert: