Nur Ohrhörer? Apple will für seine AirPods offenbar mehr als das. Die kleinen Geräte sollen in der Zukunft mehr als nur etwas in dein Ohr übertragen.

AirPods: Das sollen sie bald können

Offenbar sollen die AirPods der Zukunft eingesetzt werden, um dein Hörvermögen zu verbessern. Mehr noch: Apples Ohrhörer sollen deine Körpertemperatur und Körperhaltung besser machen. Das berichtet das Wall Street Journal (WSJ). Die Information soll aus Dokumenten hervorgehen, die dem Magazin sowie Personen, die den Plänen vertraut sind, vorliegen.

„Die Pläne demonstrieren außerdem das Bestreben von Apple, Geräten über die Apple Watch hinaus Gesundheits- und Wellnessfunktionen hinzuzufügen“, so das WSJ. Derzeit befinden sich die meisten Gesundheitsfunktionen von Apple in der Apple Watch. So zeigt etwa jüngst eine Studie, dass die Apple Watch Hinweise auf Vorhofflimmern geben kann. Vor wenigen Monaten deuteten Berichte drauf hin, dass Apple Watches bald Fieber messen könnten.

Noch mehr Gesundheit bei Apple

Laut des WSJ soll es nicht bei den neuen Gesundheitsfunktionen bei künftigen AirPods bleiben. „Apple arbeitet auch an einer Technologie, die darauf abzielt, iPhones zu verwenden, um Depressionen und kognitiven Verfall zu diagnostizieren“, so das Magazin.

Am 18. Oktober 2021 findet ein Apple-Event statt. In der Veranstaltung namens „Unleashed“ soll es allerdings wohl um Macs gehen. Es ist zum jetzigen Zeitpunkt recht unwahrscheinlich, dass bei dem kommenden Keynote-Event AirPods mit Gesundheitsfunktion vorgestellt werden.

Quelle: The Wall Street Journal (Paywall), Caschys Blog, heise

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de