Produkte 

Dieses Samsung-Patent könnte das Galaxy S10 zum sichersten aller Handys machen

Vor allem das Display im Samsung Galaxy S10 soll revolutionär sein.
Vor allem das Display im Samsung Galaxy S10 soll revolutionär sein.
Foto: LLUIS GENE/AFP/Getty Images
Wenn es um das Galaxy S10 geht, wartet Samsung mit einer revolutionären Technologie nach der anderen auf. Ein Display-Patent verrät nun, warum das Smartphone das sicherste überhaupt werden soll.

Das heiß ersehnte Smartphone Galaxy S10 wird laut Hersteller bereits "sehr signifikant" anders werden. Leaks verraten auch, welche Display-Features das Gerät bereithalten soll, darunter eines, auf das zahlreiche User seit Jahren warten.

Samsung Galaxy S10 das sicherste aller Zeiten?

Sicherheit ist ja immer das Thema bei neuen Smartphones. Für Apple war es die Gesichtserkennung FaceID, die die iPhones noch besser schützen soll. Auch der südkoreanische Hersteller Samsung zieht bei dem Thema mit. Einem Patent der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WiPO) zufolge wird Samsung eine neue Methode entwickeln, die den Fingerabdruckscanner im Display sicherer machen soll. Das berichtete chip.de.

Wieder ein Leak: Samsung plant mit Galaxy S10 eine Display-Revolution

Wenn es um das Galaxy S10 geht, wartet Samsung mit einer revolutionären Technologie nach der anderen auf.
Wieder ein Leak: Samsung plant mit Galaxy S10 eine Display-Revolution

Zwei Scans

Anders als bei Android-Smartphones, die einen In-Display-Fingerabdruckscanner bereits integriert haben, soll Samsungs Technologie revolutionär sein. Und zwar deshalb, weil der Sensor zwei Scans statt einem durchführt: Im ersten Schritt wird wie üblich der Finger des Nutzers per Ultraschall gescannt. Im einem zweiten Schritt dann wird der Scan noch einmal mit veränderter Display-Helligkeit durchgeführt. Ein Vergleich beider Scans soll eventuelle Abweichungen identifizieren – und das Gerät vor fremden Zugriffen schützen.

Erst nach einem stimmigen Abgleich wird das Galaxy S10 entsperrt. Das Ganze soll sehr schnell und zuverlässig funktionieren und nicht mehr Zeit in Anspruch nehmen als der bisherige einfache Scan. Ob das so sein wird, werden wir erst bei Präsentation des Geräts wissen, der offizielle Start wird für Anfang 2019 erwartet.

Mit Galaxy S10 besinnt sich Samsung auf Ursprünge

Einzelheiten des Galaxy S10 sind Gerüchten zufolge schon mehrheitlich bekannt, darunter eine radikale Änderung des Designs, vier Versionen des Smartphones sowie eine Dreifach-Kamera auf der Rückseite des Samsung Galaxy S10 sowie – Edge-Hasser dürfen sich freuen – ein flaches Display. Samsung hatte die kurvige Variante des Smartphone-Bildschirms mit dem Galaxy S6 im Jahr 2015 eingeführt. Displays dieser Art werden häufig dafür kritisiert, unpraktisch zu sein.

Nicht jedes Galaxy S10 wird gleich ausgestattet

Einen Wermutstropfen gib es dennoch: Obwohl Samsungs Galaxy S10 zwei Modelle mit 5,8-Zoll-Display veröffentlichen wird, wird Insider Ice Universe zufolge nur das "SM-G970" einen flachen Bildschirm erhalten.

Das Einstiegsmodell des Galaxy S10 verfügt außerdem über einen minderwertigeren Fingerabdrucksensor und wird ohne die Dreifachkamera auf der Rückseite daherkommen.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen