Du hast Handy-Probleme und Angst, dass es bald stirbt? Das kann tatsächlich sein, denn normalerweise gibt es einige Warnzeichen, auf die du achten kannst.

Handy-Probleme: Achte auf 5 Anzeichen

Hier sind fünf Handy-Probleme, die mögliche Vorboten für das Aus deines Handys sein könnten (via ZDNet).

1. Der Bildschirm flackert

Flackert der Bildschirm, kann das ärgerlich sein. Schließlich führt das manchmal auch dazu, dass es schwieriger wird, Apps zu bedienen. Du könntest zuerst versuchen, die iOS- oder Android-Software zu aktualisieren. Flackert der Screen nach einem Update immer noch, könnte es ein Hardware-Fehler sein. Dieser kann etwa durch Nässe oder Fettschlieren auf dem Display zustande kommen.

2. Zufällige „Berührungen“ des Displays

Wie von Geisterhand gibt es plötzlich „Berührungen“ auf deinem Display? Das könnte ein interner Fehler verursachen. Schlimmer kann es werden, wenn die Temperatur deines Smartphones steigt. Mit der Zeit könnte das Handy-Problem immer häufiger vorkommen. Letztendlich und im schlimmsten Fall, könnte es sein, dass dein Gerät nicht mehr auf deine Berührungen reagiert.

3. Plötzliche Neustarts

Startet dein Gerät plötzlich von alleine neu, kann das viele Gründe haben. Laut ZDNet steht jedoch ein defekter Akku ganz oben auf der Liste. In diesem Fall dürftest du eine Meldung bekommen. Das Handy-Problem kann aber auch durch einen defekten Mainboard oder lockere Verbindungen liegen.

4. Akku lädt nicht

Dein Akku ist leer, wird aber trotzdem nicht aufgeladen? Das musst erst einmal nicht bedeuten, dass dein Handy bald stirbt. Das kannst du zunächst tun, wenn beispielsweise dein iPhone nicht mehr lädt. Hilft kein Versuch, könnte es jedoch kritisch sein.

5. Bildschirm wölbt sich

Wölbt sich der Bildschirm, dann ist das meist ein Zeichen dafür, dass die Batterie beschädigt ist. Das ist gefährlich. Versuche unter keinen Umständen, das Smartphone zusammenzudrücken, weil das den Akku noch stärker beschädigen könnte. Lade dein Gerät am besten nicht auf und lasse den Akku so schnell wie möglich reparieren.

Hol‘ dir Hilfe

Hast du iPhone-Probleme, wirst du von Apple nicht alleine gelassen. Es gibt einige Support-Dokumente des Herstellers, bei dem es gängige Probleme und Lösungen gibt. Wenn dein Handy beispielsweise nicht angeht oder einfriert, kannst du auf der Support-Seite von Apple nachlesen, was du tun kannst. Außerdem gibt es mit AppleCare+ einen Service und Support von Fachleuten, die iPhones am besten kennen. Beachte: Es gibt Zusatzgebühren.

Auch Google lässt dich bei Handy-Problemen nicht alleine. Auf der Android-Hilfe-Seite gibt es zahlreiche Fehler und mögliche Behebungen.

Quellen: ZDNet, Apple, Google

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.