Anzeige
Produkte 

Huaweis Android-Verbot: Google streicht diese Handys von der offiziellen Liste

Bereits zwei Huawei Handys bekommen die Konsequenzen der Android-Sperre zu spüren.
Foto: Shutterstock/Primakov
Anzeige
Wegen des US-Banns von Huawei hat Google den Zugriff des Herstellers auf Android gestoppt. Für die dessen Handys hat das reale Konsequenzen.

Dass das angekündigte Android-Verbot für Huawei-Handys spürbare Auswirkungen haben würde, hatte sich über Monate immer wieder angekündigt. Und während der Vertrag für Huawei und Android inzwischen ausgelaufen ist, zeigen sich die Entwicklungen immer konkreter. Denn für einige Huawei-Handys hat die Sperre durch Google Konsequenzen.

Android-Sperre für Huawei-Handys: Das solltest du jetzt dringend tun

Huaweis Android-Verbot: Google streicht diese Handys

Wie sich das Huawei-Android-Verbot entwickeln kann, zeigte schon Googles Reaktion Ende Mai. Damals verschwanden die ersten beiden Handy-Modelle von Huawei von der offiziellen Android-Liste auf Android.com: das faltbare Huawei Mate X und das Huawei P30 Pro.

Aus der Sektion "Die Neuesten & Besten" entfernte Google im Mai das Huawei Mate X, während das Huawei P30 Pro aus dem Bereich "Kameras, die die Einstellung einfangen" gestrichen wurde. Inzwischen wird kein einziges Huawei-Handy mehr auf der Android-Seite aufgeführt. Lediglich Handys und Tablets von Samsung, LG, Motorola, Google, Nokia und Xiaomi erscheinen als offizielle Vertreter für Android-Geräte.

Wie 9to5google noch im Mai berichtete, enthält die dortige Auflistung Handys, die die Hardware-Vielfalt, die Android erlaubt, unterstreichen sollen. Dazu heißt es: "Mehr als 24.000 verschiedene Geräte werden mit Android betrieben. Das bedeutet es gibt ein Handy oder Tablet da draußen, das perfekt für dich ist." Im Zuge von Huaweis Android-Verbot gibt es für die Handys des chinesischen Hersteller aber vorerst anscheinend keine Zukunft mit Google.

Anzeige

Nicht die allerersten Konsequenzen

Tatsächlich sind die Handys von Huawei, die das Android-Verbot ausbaden müssen, nicht die einzigen Geräte, die Konsequenzen zu spüren bekommen. Schon das Honor 20 Pro könnte komplett ohne Lizenz und Google-Dienste auskommen müssen. Übrigens: Was das Auslaufen des Huawei-Android-Vertrags für dich bedeutet, erfährst du bei uns.

Trotz des Huawei-Android-Verbots will es der chinesische Hersteller allerdings noch einmal wissen. Mit dem Huawei P40 Pro geht das Unternehmen nämlich aufs Ganze.

Di, 18.06.2019, 10.46 Uhr

Immer die aktuellen Videos von Futurezone

Anzeige