Produkte 

AirPods Pro: 5 Tipps und Tricks zu Apples Bluetooth-Kopfhörern

Die neuen AirPods Pro sehen nicht nur anders aus, sie kommen auch mit neuen Funktionen. Wir sagen dir, wie du mehr aus den Bluetooth-Kopfhörern von Apple rausholen kannst.
Die neuen AirPods Pro sehen nicht nur anders aus, sie kommen auch mit neuen Funktionen. Wir sagen dir, wie du mehr aus den Bluetooth-Kopfhörern von Apple rausholen kannst.
Foto: imago images / VCG
Die Gerüchteküche der vergangenen Wochen lag ziemlich richtig. Apple veröffentlichte jüngst die neuen AirPods Pro. Mit diesen Tipps holst du alles aus den Bluetooth-Kopfhörern raus.

Ohne großen Rummel hat Apple vor wenigen Tagen die neueste Generation seiner kabellosen Kopfhörer auf den Markt gebracht. Ohne Keynote oder sonstige Ankündigung tauchten die AirPods Pro auf Apples Homepage auf. Neben einem deutlich veränderten Design bieten die Bluetooth-Kopfhörer von Apple weitere Funktionen an, auf die viele Fans schon bei den noch gar nicht alten AirPods 2 gehofft hatten. Wir stellen dir fünf Tipps und Tricks vor, mit denen du deine neuen AirPods Pro noch besser nutzen kannst.

AirPods Pro: Das können die neuen Apple Kopfhörer

Sofort fällt natürlich das neue Design der kabellosen Kopfhörer ins Auge. Doch nicht nur das Äußere hat sich verändert, auch im Innern der AirPods hat sich einiges getan. Du hast dir gerade die neuen AirPods Pro zugelegt oder denkst darüber nach? Mit unseren Tipps kannst du direkt durchstarten und deine neuen Kopfhörer ausprobieren.

#1 So verbindest du deine AirPods Pro

Im Vergleich zu den beiden Vorgängern hat sich beim Verbinden der AirPods Pro mit deinem iPhone oder iPad nicht viel geändert. Aktiviere Bluetooth auf dem jeweiligen Gerät und halte die AirPods im Case in die Nähe des iPhones oder iPads. Schon taucht auf dem Screen ein Hinweis auf. Tippe verbinden und deine AirPods sind so gut wie einsatzbereit.

Pläne, News und Produkte aus dem Hause Apple
Videos rund um Apple

#2: Drücken statt Tippen

Hast du bereits in der Vergangenheit AirPods genutzt, bist du folgendes gewöhnt: Willst du einen Song wechseln oder pausieren, tippst du auf einen der beiden Ohrhörer. Bei den AirPods Pro musst du allerdings ein kleines bisschen umdenken. Denn statt sanft zu tippen, musst du die neuen Kopfhörer durch drücken eines Drucksensors steuern. Folgende Funktionen kannst du damit auslösen:

  1. Einmal drücken: Spiele oder pausiere ein Lied
  2. Zweimal drücken: Springe zum nächsten Song
  3. Dreimal drücken: Springe zum letzten Song
  4. Lange drücken: Du wechselst zwischen der aktiven Geräuschunterdrückung und dem Transparenzmodus.

#3: Aktive Geräuschunterdrückung

Die Funktion, die Fans der Bluetooth-Kopfhörer von Apple sich schon lange gewünscht haben, ist die aktive Geräuschunterdrückung. Einmal eingeschaltet, blendet sie fast alle Hintergrundgeräusche aus, die du sonst hören würdest. Du arbeitest in einem lauten Büro? Kein Problem. Stecke dir die AirPods Pro in die Ohre, aktiviere die Geräuschunterdrückung und das Geplapper deiner Kollegen stört dich nicht mehr.

Wie bereits beschrieben, kannst du die Geräuschunterdrückung direkt an den AirPods Pro aktivieren. Doch es gibt noch eine andere Möglichkeit, die Funktion zu steuern: das Control Center auf deinem iPhone oder iPad. Dazu streichst du einfach von der rechten oberen Ecke deines Bildschirms nach unten. Erscheint das Control Center, drücke länger auf den Lautstärkeregler. Nun hast du drei Optionen zur Wahl: Rauschunterdrückung, Aus und Transparenzmodus.

#4: Nutze deine Apple Watch

Zwei Möglichkeiten zur Steuerung der Geräuschunterdrückung reichen dir nicht? Kein Problem. Denn sofern du eine Apple Watch besitzt, kannst du auch diese nutzen. Tippe während der Musikwiedergabe einfach auf das AirPlay-Symbol, um zwischen der aktiven Geräuschunterdrückung der Bluetooth-Kopfhörer und dem Transparenzmodus zu wechseln.

iPhone-Fakten
iPhone-Fakten

#5: Checke die Passform deine AirPods

Du bist nicht ganz sicher, welcher Silikonaufsatz der passende für deine Ohren ist und für den bestmöglichen Effekt der neuen AirPods sorgt? Dafür gibt es einen speziellen Test innerhalb der Einstellungen der AirPods Pro ("Ear Tip Fit Test"). Um den Test durchzuführen, öffne einfach die Einstellungen auf deinem iPhone oder iPad, wähle Bluetooth und tippe das kleine "i" neben dem Namen deiner AirPods Pro an. Wähle dann den Test aus und folge einfach den Anweisungen auf deinem Bildschirm.

Fazit: AirPods Pro bringen zahlreiche neue Funktionen mit sich

Obwohl die AirPods 2 noch gar nicht alt sind – die neuen AirPods Pro stellen die älteren Modelle technisch in den Schatten. Neben einem neuen Design ist es wohl gerade die aktive Geräuschunterdrückung, die vielen Kunden gefallen dürfte. Mit unseren fünf Tipps rund um die neuen Bluetooth-Kopfhörer von Apple kannst du direkt loslegen und noch mehr aus deinen AirPods Pro herausholen.

Wie steht es um die Akkulaufzeit der AirPods? Neue Berichte geben Anlass zur Sorge. Lust auf ein neues iPhone? Vielleicht ist das bald mit einem iPhone-Abo möglich.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen