Produkte 

Noch weniger OLED-Fernseher: Nach Samsung gibt auch dieser TV-Hersteller auf

Nach dem Aus für Samsung-Fernseher mit OLED, kehrt auch Hisense TV-Strategie der Technik den Rücken.
Nach dem Aus für Samsung-Fernseher mit OLED, kehrt auch Hisense TV-Strategie der Technik den Rücken.
Foto: iStock/Deagreez
Nachdem Samsung-Fernseher nicht mehr mit der Display-Technologie entworfen werden, müssen auch Hisense Smart TVs ohne auskommen. Das steckt dahinter.

Bei Samsung-Fernsehern ist schon seit längerem klar, dass sie mit QLED statt OLED laufen. Die Display-Technologie gefällt einfach nicht jedem Hersteller. Jetzt ist ein neuer Gegner hinzugekommen: Hisense-TV-Geräte werden keine OLED-Fernseher. Der Konzern setzt auf eine andere Technik.

Fernseher von Huawei bis Samsung: Tipps, Tricks & News
Fernseher von Huawei bis Samsung: Tipps, Tricks & News

Adieu, OLED-Fernseher: Nach Samsung macht auch Hisense nicht mit

Bei der Display-Technologie gehen die Meinungen der großen TV-Hersteller weit auseinander. Samsungs Fernseher sind schon längst QLED- statt OLED-TVs. LG und Sony produzieren weiterhin OLED-Fernseher. Nun hat ein weiterer wichtiger Player in der Debatte klar Stellung bezogen: Wer zukünftig einen Hisense-TV kauft, wird einen sogenannten ULED XD Dual-Cell-Fernseher bekommen.

Dabei hatte Hisense mit dem O8B erst 2019 seinen ersten OLED-Fernseher auf den Markt gebracht. Kurz danach hat die Technik der selbstleuchtenden, organischen Pixel ihre Zeit schon hinter sich, zumindest bei dem TV-Hersteller. Überraschend ist das nur bedingt. Immerhin sind auch Samsungs Fernseher mit QLED statt OLED ausgestattet. Hisense greift aber noch zu einer anderen Technik: ULED XD-Panels.

Das kann die Hisense-TV-Technologie

Bei ULED XD wird zwischen einem 4K-Bildschirm und der Hintergrundbeleuchtung eine zusätzliche LC-Schicht in 2K-Auflösung angebracht. Das erhöht die Dimming-Zonen auf 2 Millionen. Daraus ergibt sich, je nach Bildschirmgröße, eine Anzahl von bis zu 24 Millionen Dimming-Zonen. Der Vorteil der Dual-Cell-Technologie soll ein helles, kontrastreiches und farbenfrohes Bild sein. Außerdem behauptet Hisense seine TVs würden dadurch günstiger werden als OLED-Fernseher, wie Chip berichtet.

Chip konnte bei der CES 2020 auch einen ersten Blick auf die neuen Hisense-TVs werfen, eine Präsentation, die anscheinend "doch recht beeindruckend war".

YouTube-Video: Hisense ULED XS Dual Cell TV

"Wir konzentrieren uns derzeit darauf, ULED XD aufgrund seiner starken PQ-Leistung (Picture Quality = Bildqualität) und seines Mehrwerts gegenüber OLED erfolgreich zu machen", sagte ein Hisense-Vertreter in einer Erklärung gegenüber TechRadar.

Weniger OLED, mehr Alternativen

Damit hat Hisense wie Samsung mit seinen Fernsehern ursprüngliche Pläne komplett verworfen. "OLED ist derzeit nicht Teil der US-Strategie", hieß es in einer Aussage seitens des TV-Herstellers. Was das für die anderen Märkte, inbesondere Europa, konkret bedeutet, bleibt abzuwarten. Allerdings dürfen wir wohl auch in Deutschland keine OLED-Fernseher in Hisense-TV-Riege erwarten.

Bist du gespannt auf die neue Hisense-TV-Generation, mach dir erst einmal selbst ein Bild im Kampf OLED vs. QLED. Beide TV-Technologien haben ihre Vor- und Nachteile. Außerdem sind das die Unterschiede zwischen LCD und OLED. Derweil punkteten Mini-LED-TVs auf der CES 2020.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen