Produkte 

Schluss mit Google Maps: Mit diesem Zubehör wird deine Handy-Navigation im Auto der Hit

Es geht auch ohne Google Maps: Alternativen wie diese machen deine Handy-Navigation ebenso gut.
Es geht auch ohne Google Maps: Alternativen wie diese machen deine Handy-Navigation ebenso gut.
Foto: iStock [M]
Es gibt genug Alternativen zu Google Maps, die ebenso gut funktionieren. Mit dem richtigen Zubehör holst du alles aus deiner Handy-Navigation heraus.

Beim Autofahren hast du mittlerweile viele smarte Möglichkeiten und Funktionen. Einige davon können aber ganz schön nerven. Zum Beispiel das teure Navi-Update. Willst du das vermeiden, also im besten Fall auch noch Geld sparen, solltest du dich nach Google Maps-Alternativen umsehen. Mit anderen mobilen Anwendungen und coolem Handy-Zubehör macht deine Handy-Navigation wieder richtig viel Spaß.

Handy-Navigation deluxe: So geht's auch ohne Google Maps

Gute Handy-Navigation braucht heute nicht zwingend Google Maps. Alternativen gibt es nämlich viele, sowohl in App- als auch in Gadget-Form. Wir stellen dir ein paar der empfehlenswertesten Produkte vor.

#1 Handyhalterung fürs Auto

Es mag banal klingen, aber schaff dir eine Auto-Handyhalterung an. Die besten Navi-Apps lassen sich nämlich am besten bedienen, wenn du freie Hand hast, das Smartphone nicht ständig herunterfällt und du deine Strecke auf Augenhöhe im Blick hast. Und schließlich willst du nicht das Risiko eingehen, ein Bußgeld zu zahlen oder einen Unfall zu bauen, nur, weil du dein Handy am Steuer hattest. Denk nur an das Ladekabel. Wir haben alle Vorteile der Handyhalterung fürs Auto zusammengefasst.

Anzeige: Versuch doch mal diese Auto-Handyhalterung.

#2 Akku sparen im Auto mit Infotainment

Mit Android Auto und Apple Carplay haben die Entwickler der beiden größten mobilen Betriebssysteme mittlerweile Infotainmentsysteme im Angebot, die direkt ins Fahrzeug integriert werden können. Mit über 50 Millionen Downloads im Google Play Store ist besonders Android Auto ziemlich beliebt. Kein Wunder, schließlich kannst du auf diese Weise super leicht deine Handy-Navigation verbessern. Google Maps oder Alternativen sowie Radio, Musik, eingehende Anrufe und so weiter laufen über den großen Bildschirm und lassen sich viel bequemer bedienen. Ein Muss für jeden Autofahrer.

Dein Handy-Akku: So verschaffst du ihm deutlich mehr Power
Dein Handy-Akku: So verschaffst du ihm deutlich mehr Power

#3 Head-up-Display fürs Auto

Falls du noch nie etwas davon gehört hast, wundere dich nicht: Head-up-Displays fürs Auto breiten sich gerade erst aus. Mit ihnen kannst du dir Informationen, die sonst auf dem Armaturenbrett angezeigt werden, direkt auf die Windschutzscheibe projizieren. Das hat gleich mehrere Vorteile, untere anderem den hier: Du schaust auf die Fahrbahn, nicht runter ins Auto. Und teuer sind sie auch nicht mehr. Möglicherweise hat irgendwann jeder Autofahrer eins, sei also früh genug beim Trend dabei. Mehr zum Head-up-Display gibt's hier.

Anzeige: Dieses Head-up-Display ist ein Anfang.

Mehr als Google Maps: Handy-Navigation geht auch anders

Wenn Google dir nicht geheuer ist, kannst du auf ausreichend Google Maps-Alternativen wie diese zurückgreifen. Sie bieten auch die Funktion, Offline-Karten herunterzuladen, damit du mit deiner Handy-Navigation nicht immer deinen Akku leersaugst. Davon abgesehen kann es nicht schaden, dir eine Handyhalterung fürs Auto anzuschaffen, das Infotainment für Android und iOS zu nutzen und dann steht einer smarten Autofahrt ganz ohne Google nichts mehr im Wege.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen