Dank des Softwareupdates auf die Version 10.0.0 gibt es jetzt noch mehr Wege, um den internen Platz der handlichen japanischen Konsole mit der Hilfe einer Nintendo Switch-Speicherkarte zu entlasten. Denn mit einer solchen ist es sogar möglich, nicht nur Spielstände, sondern komplette Games zu kopieren und zu verschieben, um wieder für Ordnung auf deiner Switch zu sorgen. Solltest du dich fragen, wie das funktioniert und welche Karten eigentlich geeignet sind, haben wir die Antworten für dich parat.

Nintendo Switch-Speicherkarte: So räumst du deine Konsole richtig auf

Leider besitzt die Federmappen-große Konsole des japanischen Herstellers lediglich eine interne Kapazität von rund 32 GigaByte, welche bei den anspruchsvollen Titeln, die man auf ihr zocken kann, auch relativ schnell ausgelastet ist. Doch glücklicherweise schaffen Nintendo Switch-Speicherkarten Abhilfe. Mit ihnen lassen sich Speicherstände und digitale Kopien deiner Lieblingsgames im Handumdrehen kopieren und verschieben.

Kaufst du deine Spiele also lieber im Nintendo eShop, wirst du an einer Nintendo Switch-Speicherkarte wohl oder übel nicht vorbeikommen. Das Speichern deiner Titel auf dieser geht allerdings mühelos:

  1. Stelle sicher, dass dein System auf der Version 10.0.0 läuft und eine passende Nintendo Switch-Speicherkarte eingelegt ist.
  2. Öffne die „Systemeinstellungen“ und navigiere zum Punkt „Datenverwaltung“.
  3. Hier hast du nun die Möglichkeit, deine „Daten zwischen Konsole und microSD Card“ unter der gleichnamigen Option zu verschieben.

Neben ganzen Spielen kannst du so auch einzelne DLCs, heruntergeladene Software und Daten zu etwaigen Aktualisierungen auf der Nintendo Switch-Speicherkarte sichern.

Diese Nintendo Switch-Speicherkarten sind geeignet

Hast du dir noch keine Nintendo Switch-Speicherkarte zugelegt, ist seit dem Update vermutlich der beste Zeitpunkt dafür gekommen. Stellst du dir nun die Frage, welche Karten sich überhaupt dafür eignen, bist du vermutlich nicht allein. Zuerst solltest du dich für die richtige Größe entscheiden. Bedenke hierbei, dass Titel wie „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ schon einmal gut und gerne um die 15 GB an Platz fressen. Deswegen empfehlen wir dir, dich mindestens für eine Nintendo Switch-Speicherkarte mit 32 GB freiem Speicher zu entscheiden, wobei die Wahl einer 128 GB-Karte dein Leben doch deutlich erleichtern dürfte.

Geeignet sind grundlegend nur Micro-SD-Karten. Ob es sich dabei um ein microSD-, microSDHC- oder ein microSDXC-Modell handelt, spielt allerdings keine Rolle. Wichtiger ist eine solide Lesegeschwindigkeit von mindestens 60 MegaByte pro Sekunde. Je schneller diese ist, desto besser. Nachfolgend haben wir gleich drei Modelle für dich aufgelistet, die alle Wünsche an eine Nintendo Switch-Speicherkarte erfüllen dürften.

#1 SanDisk Extreme Micro-SD Karte

Die SanDisk Extreme Micro-SD Karte bietet alles, was das Herz begehrt: Satte 400 GB Speicherplatz, einen SD-Adapter und eine flotte Lesegeschwindigkeit von bis zu 160 MB/s. Dadurch eignet sie sich sogar gleichzeitig auch zur Unterstützung anderer Geräte wie Kameras und Handys.

Anzeige: SanDisk Extreme microSDXC 400GB + SD Adapter bei Amazon kaufen.

#2 Samsung EVO Plus Micro-SD Karte

Auch die Modelle von Samsung sind bestens als Nintendo Switch-Speicherkarte nutzbar. Es gibt sie mit einer 100 MB-schnellen Lesegeschwindigkeit in der 128 und 256 GB-Ausführung.

Anzeige: Samsung MB-MC256GA/EU EVO Plus 256 GB microSDXC bei Amazon kaufen.

#3 Kleinere Formate der Nintendo Switch-Speicherkarten

Auch kleinere Modelle einer Nintendo Switch-Speicherkarte haben Samsung und SanDisk natürlich im Angebot. Diese stehen ihren großen Brüdern kaum in Sachen Geschwindigkeit nach und eignen sich perfekt, wenn du gar nicht so viel zusätzlichen Stauraum für deine Games benötigst, denn viele Switch-Spiele kommen mit einer Größe von maximal zwei GB aus.

Anzeige: SanDisk Ultra 32GB microSDHC Speicherkarte + Adapter bei Amazon kaufen.

Fazit: Mit einer Nintendo Switch-Speicherkarte hältst du die Konsole sauber

Es ist wirklich angenehm, den internen Speicherplatz deiner Konsole nicht unnötig vermüllen zu lassen und dabei trotzdem nicht auf den Luxus zu verzichten, jedes Spiel immer direkt einsatzbereit zur Hand zu haben, ohne es erst ewig herunterladen zu müssen. Die Nintendo Switch-Speicherkarten liefern dabei die optimale Lösung. Denn niemand weiß, wieviel die neuen Switch-Spiele 2020 fressen und vielleicht benötigst du eines Tages eine solche microSD-Karte sogar, falls du mit Nintendo Switch Homebrew noch mehr aus deiner Konsole herausholen willst.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.