Produkte 

WLAN-Repeater verbinden: Mehr Reichweite für AVM, TP-Link und andere Modelle

Du willst deinen WLAN-Repeater verbinden? In wenigen Schritten ist dies ganz einfach möglich.
Du willst deinen WLAN-Repeater verbinden? In wenigen Schritten ist dies ganz einfach möglich.
Foto: iStock/CASEZY
Wenn du deinem Router zu mehr Reichweite verhelfen willst, kann es sich lohnen, einen WLAN-Repeater zu verbinden. Wie das für Hersteller wie AVM, TP-Link und andere funktioniert, erfährst du hier.

Bist du von Verbindungsproblemen deines Heimnetzwerks geplagt? Dann kann es sinnvoll sein, dein WLAN per Repeater zu verbinden. Dies funktioniert bei den verschiedenen Herstellern ganz unterschiedlich. Wir zeigen dir, wie du den Routern von AVM, TP-Link und anderen Herstellern unkompliziert zu mehr Reichweite verhelfen kannst.

Router und WLAN
Router und WLAN

WLAN-Repeater verbinden: Das sind die Vorteile

Ist die Verbindung zwischen deinem Computer, Smartphone oder deiner Konsole zu deinem Router instabil oder kommt gar nicht erst zustande? Dann solltest du möglicherweise darüber nachdenken, ob es nicht Sinn macht, die Geräte mit einem WLAN-Repeater zu verbinden. Dadurch kannst du unkompliziert und ohne größere Kosten dein Heimnetzwerk ausbauen. Benötigen tust du dafür lediglich eine freie Steckdose für den Verstärker.

Einen WLAN-Repeater zu verbinden hat den Vorteil, dass das Signal des Routers aufgenommen und anschließend verstärkt weitergesendet wird. Dies kann sogar eine Verdopplung der ursprünglichen Reichweite deines Routers zur Folge haben. Vor allem bei der Nutzung des WLANs über mehrere Etagen oder, wenn sich viele Wände zwischen Signal und Empfänger befinden, ist das durchaus hilfreich. Wir verraten dir, wie es geht.

So kannst du Modelle von TP-Link mit einem WLAN-Repeater verbinden

Auch für die Geräte von TP-Link ist es nicht gerade schwierig, sie mit einem WLAN-Repeater zu verbinden. Ähnlich wie bei Geräten von AVM kannst du dies per WPS oder auch über die manuelle Eingabe im Browser erledigen.

WLAN-Repeater per WPS verbinden:

  1. Zuerst stellst du sicher, dass der WLAN-Repeater in einer Steckdose in der Nähe des Routers steckt.
  2. Warte nun, bis der Repeater die Einrichtung abgeschlossen hat. Dies erkennst du an einem stabilen Lichtsignal.
  3. Drücke die WPS-Taste am Router und halte sie rund drei Sekunden lang gedrückt. Das selbe tust du nun an deinem Repeater.
  4. Nach dem Austausch der Zugangsdaten deines Netzwerks zwischen beiden Geräten sollte die Einrichtung abgeschlossen sein.
  5. Jetzt kannst du einen sinnvollen Platz für deinen Repeater wählen, an dem du sonst ein gerade halbwegs starkes WLAN-Signal empfängst., um es verstärken zu lassen.

Anzeige: Hier kannst du den TP-Link TL-WA850RE WLAN-Repeater bei Amazon kaufen.

WLAN-Repeater manuell verbinden:

  1. Stecke den WLAN-Repeater in eine Steckdose in der Nähe des Routers.
  2. Stelle per WLAN oder LAN eine Verbindung zwischen deinem Computer, Handy oder Tablet mit dem Repeater her und besuche die Webseite tplinkrepeater.net. Alternativ geht dies auch über die IP 192.168.0.254.
  3. Falls du dich nun einloggen sollst, gib die von dir gewählten Nutzerdaten oder einfach admin als Benutzernamen und Passwort ein.
  4. Anschließend wirst du durch die manuelle Einrichtung geführt, um deinen WLAN-Repeater zu verbinden.

WLAN-Repeater verbinden: So klappt's mit Geräten von AVM

Glücklicherweise bietet der Hersteller der FritzBox-Router, AVM, auch entsprechende Repeater an, die perfekt auf seine Geräte zugeschnitten sind. Willst du deine FritzBox also mit einem WLAN-Repeater verbinden, geht das ohne Probleme. In Kombination mit einem AVM-Router eignen sich der FRITZ!Repeater 1200 ebenso wie der FRITZ!Repeater 600, die seit dem vergangenen Jahr auf dem Markt sind. Zusammen ergeben Repeater und Router ein intelligentes WLAN-Mesh-Netzwerk.

Um die FritzBox-Router mit einem WLAN-Repeater zu verbinden, gibt es zwei mögliche Wege. Einerseits kannst du die Geräte über die WPS-Funktion per Knopfdruck koppeln, auf der anderen Seite tust du dies manuell über die Benutzeroberfläche im Browser. Eine detaillierte Anleitung, wie du den Fritz-Repeater einrichten kannst, findest du natürlich bei uns.

Anzeige: Hier kannst du den FRITZ!Repeater 600 bei Amazon kaufen.

Modelle anderer Hersteller mit einem WLAN-Repeater verbinden

Solltest du weder einen Router von AVM oder TP-Link haben, noch einen entsprechenden WLAN-Repeater verbinden wollen, ist das natürlich kein Problem. Für die meisten Repeater geht dies auf ähnlichen Wegen ebenso unkompliziert. Auf der Seite des jeweiligen Herstellers findest du dazu meist detaillierte Anleitungen, wie beispielsweise für die Repeater von Netgear. Meist funktioniert die manuelle Verbindung fast auf dem gleichen Weg, wie es bei Routern und Repeatern von AVM und TP-Link der Fall ist.

Anzeige: Hier kannst du den Netgear WLAN Repeater EX6130 bei Amazon kaufen.

Neben der Möglichkeit, einen WLAN-Repeater zu verbinden, gibt es auch andere Wege, deinen WLAN-Empfang zu verbessern. Welche WLAN-Einstellung du hingegen niemals vornehmen solltest, verraten wir dir ebenfalls.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen