Produkte 

So könnte das Huawei P50 werden: Leaks und Gerüchte zum künftigen Flaggschiff

So könnte das Huawei P50 werden.
So könnte das Huawei P50 werden.
Foto: imago images / photothek
Der chinesische Handyhersteller Huawei wird wohl in den kommenden Monaten das neue Huawei P50 releasen. Wir sagen dir, wie das neue Smartphone werden könnte.

Noch vor wenigen Jahren war Huawei eines der besten und beliebtesten Smartphones weltweit. Doch seit dem US-Bann geht es eher bergab mit dem Handy-Riesen. Vor allem in Europa und in den USA tut sich das Unternehmen extrem schwer, da sie keine Google-Dienst mehr nützen dürfen. Dennoch heißt es noch lange nicht, dass sie keine grundsoliden Smartphones herstellen. Unter anderem könnte das Huawei P50, welches noch gar nicht gibt, zu einem Kassenschlager werden. Warum das so ist und was dich erwarten könnte, erfährst du im Folgenden.

Google-Dienste auf deinem Huawei P40 installieren? Wir klären dich auf
Google-Dienste auf deinem Huawei P40 installieren? Wir klären dich auf

Huawei P50: So könnte es aussehen

Die Gerüchteküche brodelt und auch die Leaks nehmen immer weiter zu. Von offizieller Seite aus wurde natürlich noch nichts bestätigt. Doch wer sucht, der wird in den meisten Fällen auch fündig. Aus diesem Grund möchten wir dir das Huawei P50 näherbringen und verraten, wie es wohl werden könnte. Beginnen wir also zuerst mit dem Design.

Huawei wird wohl in dieser Hinsicht keine großen Experimente machen. Hier sind sich die Insider und Leaker noch sehr uneinig. Das P40- beziehungsweise P40 Pro-Modell hatte jeweils 6,1 und 6,58 Zoll. In diesem Rahmen könnte sich das P50 auch bewegen. Relativ sicher, besser gesagt wahrscheinlicher ist es, dass die neuen Smartphones mit einem AMOLED-Display aus dem Hause Samsung ausgestattet werden könnten. Das südkoreanische Unternehmen hat dabei die Erlaubnis bekommen, trotz des US-Banns, Huawei zu beliefern. Bestätigt wurde es aber noch nicht.

Auch aus diesem Grund könnte das neue Handy mit einer Auflösung von 2640 x 1200 Pixeln und einer Punktdichte von 441 Pixel pro Zoll (ppi) erscheinen. Die Rückseite wird sich wohl auch nicht drastisch ändern, im Vergleich zum P40.

Anzeige: Das Huawei P40 bei Amazon

So steht es um die technischen Details

Viel interessanter ist hierbei, wie sich das "Innere" des Huawei P50 präsentieren könnte. Beginnen wir zuerst mit dem Prozessor. Erwartet wird ein High-End-Kirin-Prozessor, wie die meisten ihn vom Mate 40-Modell kennen. Allerdings kann es aber auch sein, dass das neue Smartphone mit einem Snapdragon-Prozessor erscheinen könnte. Das ist aufgrund einer Ausnahmeregelung möglich. In diesem Punkt sind sich die meisten Beobachter ebenfalls sehr uneinig.

Der Akku könnte womöglich auch verbessert werden. Das P40-Modell hatte eine 4.200 Milliamperestunden-Batterie (mAh) vorzuweisen. Hier könnte Huawei das P50-Modell auf 5.000 mAh erweitern, so wie es beim neuesten Samsung Galaxy S20 Ultra der Fall ist.

Deutliche Verbesserungen wird es wohl an der Kamerafunktion geben. Bereits das Huawei P40 präsentierte sich mit einer außergewöhnlich guten Kamera. Nun möchte der Hersteller noch einen drauflegen und plant womöglich mit einer neuen Technologie. "Liquid Lense" soll diese sich nennen und ist eine Flüssigkeit, die gekrümmt oder verschoben werden kann. So wäre der ToF-Sensor ("time of flight), der in der Regel genutzt wird, überflüssig.

Diese Veränderung ist besonders groß

Anzeige: Das Huawei P40 bei Media Markt

In puncto Speicher wird es wohl keine größeren Überraschungen geben. Der Arbeitsspeicher wird wohl mindestens acht Gigabyte betragen. Ob dieser auf zwölf erweiterbar sein wird, steht noch in den Sternen. Beim internen Speicher hingegen könnten, besser gesagt müssen, die Chinesen aufrüsten, da das P40-Modell mit lediglich maximal 256 Gigabyte doch recht schmal ist. Hier muss die Option für eine Erweiterung auf 512 Gigabyte möglich sein.

Eine sehr große Veränderung wird mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit das Betriebssystem. Aufgrund des US-Banns und dem Verbot von Google-Diensten, wie den Play Store, ist Android nicht mehr ganz so nützlich für Huawei-Geräte. Doch seit einiger Zeit arbeiten sie an einem eigenen Betriebssystem und das Huawei P50 könnte auch dementsprechend mit dem Harmony OS 2.0 ausgestattet werden.

Anzeige: Das Huawei P40 bei Saturn

Wann erscheint das Huawei P50

Offiziell gibt es noch kein Release-Datum, doch orientiert man sich an den vorigen Modellen, wird das P50 wohl im Frühjahr 2021 erscheinen. Irgendwann zwischen März und April 2021 werden die neuen Modelle der P50-Serie womöglich vorgestellt werden. Auch preislich wird es wohl im P40-Rahmen bleiben. Denkbar ist, dass das Huawei P50 einige Euro mehr kosten könnte, doch ein großer Sprung ist eher unwahrscheinlich. Ein Preis zwischen 750 und 900 Euro ist hierbei denkbar.

Fazit: Das Huawei P50 könnte sehr interessant werden

Natürlich wurde noch nichts offiziell bestätigt, doch richtet man sich an die Leaks und Gerüchte und schaut nebenbei auf die vorigen Modelle, dann wird relativ schnell klar, dass das Huawei P50 ein ganz interessantes Handy werden könnte. Ob es Apple, Samsung und Co. Konkurrenz machen kann, wird sich noch zeigen, doch alles in allem werden Huawei-Fans mit großer Wahrscheinlichkeit auf ihre Kosten kommen.

Wenn es offizielle Meldungen zum Huawei P50 geben wird, werden wir dich natürlich stets auf dem Laufenden halten. Bis dahin kannst du nachsehen, wie es möglich ist, Google-Dienst auf dem P40 zu nutzen. Und dieses Modell aus der P40-Reihe lohnt sich am meisten.

Black Week - Alle wichtigen Infos zum Schnäppchen-Event

Black Week - Alle wichtigen Infos zum Schnäppchen-Event

Beschreibung anzeigen