Produkte 

AirPods zurücksetzen: Der einfache Weg zum Reset

Wenn es Probleme gibt, dann kannst du deine AirPods zurücksetzen.
Wenn es Probleme gibt, dann kannst du deine AirPods zurücksetzen.
Foto: iStock.com/dontree_m
Es kann passieren, dass du deine AirPods zurücksetzen musst, wenn sich keine Verbindung herstellen lässt oder ein anderes Problem vorliegt. So kannst du vorgehen.

Die ersten kabellosen Kopfhörer wurden von Apple unter dem Namen "Beats" vertrieben. Einige Zeit später folgten dann die ersten Wireless-In-Ear-Kopfhörer, die AirPods. Die beliebten Kopfhörer belegen in den meisten Tests und Vergleichen regelmäßig Spitzenpositionen. Doch auch sie sind nicht unfehlbar. Manchmal musst du deine AirPods zurücksetzen, damit sie wieder problemlos laufen.

AirPods laden nicht: Das kannst du jetzt tun
AirPods laden nicht: Das kannst du jetzt tun

AirPods zurücksetzen: Der Hard-Reset hilft

Als im September 2016 die kleinen, weißen Ohrstecker von Apple auf den Markt kamen, begann eine Erfolgsgeschichte, die ihresgleichen sucht. Die kabellosen In-Ear-Kopfhörer setzten neue Maßstäbe in der Branche. Mittlerweile gibt es mehrere AirPods-Generationen. Doch es kann auch zu Verbindungs- oder anderen Problemen kommen. Dann musst du deine AirPods zurücksetzen.

Falls deine AirPods mal nicht so wollen, wie du es dir wünschst, kann ein Reset Wunder bewirken. Egal, ob es an einer schlechten Verbindung liegt, der Akku deiner AirPods zu schnell den Geist aufgibt oder du beim Hören deiner Lieblingsmusik Störgeräusche wie zum Beispiel ein Hintergrundrauschen vernimmst, was hilft, ist ein Hard-Reset; also das Zurücksetzen auf die Werkseinstellung.

Anzeige: Hol' dir deine AirPods (2. Generation) bei Amazon.

So funktioniert das Zurücksetzen deiner AirPods

Wenn du also Probleme hast, dein Gerät mit den AirPods zu verbinden oder andere störende Faktoren auftreten, kannst du deine AirPods zurücksetzen. Gehe dafür wie folgt vor:

  1. Setze deine AirPods in das Ladecase ein und schließe den Deckel.
  2. Warte nun mindestens 30 Sekunden.
  3. Öffne danach den Deckel des Ladecase wieder.
  4. Nimm nun dein iPhone, iPad oder deinen iPod und gehe zu "Einstellungen". Wähle dann "Bluetooth" und tippe auf das Info-Symbol ("i") neben deinen AirPods.
  5. Tippe nun auf "Dieses Gerät ignorieren" und tippe erneut, um zu bestätigen.
  6. Falls der Deckel des Ladescase noch geschlossen sein sollte, öffne ihn spätestens jetzt.
  7. Halte die Setup-Taste an der Rückseite des Ladecase ungefähr 15 Sekunden lang gedrückt, bis die Statusanzeige gelb blinkt.
  8. Halte oder lege deine AirPods in die Nähe deines Geräts und befolge die Anweisungen auf dem Bildschirm.

Nun solltest du deine AirPods erneut mit deinem iPhone, iPad oder iPod verbinden können und die Probleme sollten beseitigt worden sein.

Anzeige: Hol' dir bei Amazon ein Halteband für deine AirPods (kompatibel mit AirPods 1, 2 und Pro)

Fazit: Der Reset ist der Retter in der Not

Bei Problemen, die sich durch einen einfachen Neustart nicht lösen lassen, kannst du probieren, deine AirPods zurückzusetzen. In der Regel hilft solch ein Hard-Reset, alle Ärgernisse zu beseitigen. Mit fünf Tipps und Tricks kannst du noch mehr aus deinen AirPods Pro herausholen. Geräuschunterdrückung gehört mittlerweile fast zum Standard. Welche AirPods-Modelle mit Noise Cancelling es gibt, erfährst du bei uns. Deine AirPods verbinden sich nicht? Dann tue das, bevor du es mit dem Reset probierst.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen