Produkte

iPhone 12S: Apple plant revolutionäre Features

Das iPhone 13 (Pro) soll Ende 2021 auf den Markt kommen.
Das iPhone 13 (Pro) soll Ende 2021 auf den Markt kommen.
Foto: Getty Images/Filip Radwanski/SOPA Images/LightRocket/Karl Mondon/Digital First Media/The Mercury News [M]
Diverse Gerüchte umranken das iPhone 12S schon Monate vor seinem Release. Nun scheint erstmals Konkretes bekannt zu sein.

Im Oktober 2020 erst veröffentlichte Apple mit den Geräten der iPhone 12-Serie seine neuesten Flaggschiffe. Schon mit dem Anbruch des neuen Jahres aber rückten diese nach und nach in Vergessenheit und der Blick wandte sich gen Zukunft. Denn auch in diesem Jahr wird der US-Konzern eine neue Reihe enthüllen, die seine Produktlinie in ungeahnte Sphären lenken könnte. Insider verraten, was es konkret mit dem iPhone 12S auf sich hat.

Apple Watch 6 im Test: Nicht die beste Wahl für alle
Apple Watch 6 im Test: Nicht die beste Wahl für alle

iPhone 13 12S: Faltbares Smartphone voraus?

Seit dem iPhone X verzichteten mit Ausnahme des iPhone SE (2020) alle Smartphones des US-amerikanischen Hard- und Softwareentwicklers Apple auf die zuvor verbreitete Touch ID. An ihre Stelle trat die Face ID, eine Software, die es Nutzern erlaubt, ihr Gerät mittels Gesichtserkennung zu (ent-)sperren. Das iPhone 12S soll aber augenscheinlich – zumindest in Teilen – zu den Wurzeln der Reihe zurückkehren.

Vor allem inmitten der anhaltenden Pandemie hat sich die Face ID als weniger praktische Lösung erwiesen, da die Technologie das Smartphone häufig nicht entsperren kann, wenn der Nutzer eine Maske trägt. Das wird bei der iPhone 12S-Reihe aber kein Problem mehr sein, denn sie soll mit In-Display-Fingerabdruckscannern ausgestattet werden – ein Feature, das bei Android-Smartphones schon seit ein paar Jahren gang und gäbe ist.

Apple arbeite zudem an einem iPhone mit einem faltbaren Bildschirm und habe bereits Prototypen faltbarer Displays für interne Tests entwickelt, heißt es in einem Bericht der US-Nachrichtenagentur Bloomberg. Diese Bildschirme hätten unsichtbare Scharniere, ähnlich wie die faltbaren Displays von Samsung, und eines davon entfalte sich auf eine Größe von gut 6,7 Zoll.

Weitere Features der iPhone 12S-Reihe

Bloomberg berichtet darüber hinaus, dass Apple nicht plane, die Face ID zugunsten der Fingerabdrucksensoren abzuschaffen. Allerdings solle ein anderes Feature verschwinden. So könnte das iPhone 12S ganz ohne Anschlüsse auf den Markt kommen und dafür ausschließlich auf Wireless Charging zurückgreifen. Über alle weiteren Gerüchte und bereits bestätigte Informationen zum iPhone 13 (Pro) halten wir dich auf dem Laufenden.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Immer die aktuellen Videos von Futurezone

Beschreibung anzeigen