Mit ihren Wearables dominieren derzeit vor allem Marken wie Apple, Samsung und Huawei den Markt. Allerdings gibt es eine ganze Reihe weiterer Konkurrenten, die durchaus mit den Produkten dieser Unternehmen mithalten können, etwa die US-amerikanische Fossil Group. Ihre neue Android-Smartwatch hat aber einen entscheidenden Makel.

Die Fossil Group…

… ist ein amerikanischer Designer und Hersteller von Mode-Accessoires, der 1984 von Tom Kartsotis mit Sitz in Richardson, Texas, gegründet wurde. Zu den Marken der Unternehmensgruppe gehören mitunter Fossil, Relic, Abacus, Michelle, Skagen Denmark, Misfit und weitere. Mittlerweile versucht sie sich außerdem am Smartwatch-Markt und konkurriert dort mit Konzernen wie Samsung und Apple.

Android-Smartwatch: Daran scheitert das neue Modell

Erst im Januar 2021 hat die Fossil Gen 5 LTE den Markt erreicht. Seitdem hat sich allerdings einiges getan. Kurz bevor sie also für knapp 369 Euro auch hierzulande veröffentlicht wird, solltest du dir eine entscheidende Frage stellen: Lohnt sich der Kauf wirklich? Keine Frage, die Android-Smartwatch hat einiges auf dem Kasten. Allerdings soll ihre Software schon bald veraltet sein.

Der Grund dafür liegt in der Entscheidung Fossils, künftig auf das Samsung-Betriebssystem Tizen zu verzichten. Für die kommenden Modelle ist das ein klarer Vorteil, da sie vom Funktionsumfang des Alternativ-Systems Google Wear OS profitieren werden. Das gilt auch für die Fossil Gen 6, die nach aktuellem Stand schon in wenigen Monaten erscheinen soll.

Auch Giga empfiehlt, mit dem Kauf einer Android-Smartwatch zu warten. Immerhin handelt es sich bei über 350 Euro um einen stolzen Preis für ein neues Wearable – vor allem dann, wenn es im Grunde veraltet ist. Soll es aber unbedingt ein neues Modell aus dem Hause Fossil sein, solltest du wohl besser die Veröffentlichung der sechsten Generation abwarten.

Verbesserungen voraus

Im Gegensatz zur Fossil Gen 5 LTE werden andere Wearables immer weiter verbessert. So soll etwa die Apple Watch gleich mehrere neue Funktionen erhalten. Darüber hinaus gibt ein Leak bereits genauere Informationen zur Samsung Galaxy Watch 4 preis. Auch diese Android-Smartwatch soll übrigens auf Google Wear zurückgreifen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.