Kommenden Monat schon soll Samsung seine neue Smartwatch-Serie präsentieren. Sie geht angeblich mit einigen maßgeblichen Neuerungen einher und wird mitunter von neuen Galaxy-Handys begleitet. Der nun veröffentlichte Teaser zum Samsung Unpacked gibt erste Hinweise.

Samsung Unpacked für Galaxy Watch5 (Pro)

Im Gegensatz zu ihrem Vorgänger soll die Galaxy Watch5 keine Classic-Version mit sich bringen. Stattdessen soll sich das neue Wearable lediglich in zwei Varianten splitten, die Basis- und eine Pro-Version. Erstere wird darüber hinaus voraussichtlich in zwei unterschiedlichen Größen – 40 und 44 Millimeter – erhältlich sein.

Beim Samsung Unpacked am 10. August 2022 könnten Gerüchte bestätigt werden, die nun schon seit geraumer Zeit kursieren. So soll die Galaxy Watch5 Pro etwa über eine Akkukapazität von gut 572 Milliamperestunden verfügen. Je nach Funktionsumfang des neuen Wearables könntest du dadurch mit einer Akkulaufzeit zwischen 50 und 60 Stunden rechnen.

SamMobile zufolge werden die neuen Modelle mitunter auf folgende Features zurückgreifen:

  • OLED-Display
  • GPS
  • Beschleunigungsmesser
  • Gyroskop
  • Herzfrequenzsensor
  • Körperanalysesensor

Neue Samsung-Handys voraus

Im Rahmen einer Pressemitteilung zeigte Samsung schon am Mittwoch, was dich abseits der neuen Smartwatches erwartet. Demnach finde das Galaxy Unpacked gegen 14:00 Uhr statt und werde im Samsung Newsroom, auf Samsung.com und dem YouTube-Channel des Unternehmens live gestreamt. Im Video zu erkennen ist außerdem das neue Smartphone, um das sich das Event drehen soll: das Galaxy Z Flip4.

Das faltbare Flaggschiff des südkoreanischen Hard- und Softwareentwicklers soll über ein 6,7 Zoll großes AMOLED-Display mit Full-HD-Plus-Auflösung verfügen. Erwartet wird der Einsatz des Snapdragon 8+ Gen 1-Prozessors des Zulieferers Qualcomm, acht Gigabyte RAM sowie ab 256 Gigabyte integrierter Speicher. Neben dem Galaxy Z Flip4 soll Samsung auch das neue Fold-Modell veröffentlichen.

Abzuwarten bleibt, welche dieser Details sich am Ende tatsächlich bewahrheiten werden.

Quelle: SamMobile; Samsung

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.