Veröffentlicht inProdukte

Jetzt vorbereiten: 3 Dinge solltest du vor einem Blackout in Deutschland besorgt haben

Im Fall eines Blackouts kann sich der Staat nicht um alle einzeln kümmern. Du musst dir im Zweifelsfall selbst helfen können.

Mann mit brennendem Streichholz
Was tust du bei einem Blackout in Deutschland? © javidestock - stock.adobe.com

Mit dem russo-ukrainischen Konflikt, Sabotagen an den Pipelines Nord Stream 1 und 2 sowie dem Kommunikationsnetz der Deutschen Bahn steigt die Angst vor einem Blackout in Deutschland. Zwar hat die Bundesrepublik zahlreiche Maßnahmen ergriffen, einem solchen Ernstfall vorzubeugen, ganz ausschließen kann man ihn aber nicht. Umso wichtiger scheint nun die Vorbereitung der Bevölkerung.

Blackout in Deutschland: Das musst du beachten

Das Medizinische Katastrophen-Hilfswerk Deutschland (MHW) ist eine von vielen Organisationen, die im Katastrophenfall und bei Großschadenslagen eingreifen. Allerdings können auch sie nicht alle Bürgerinnen und Bürger einzeln versorgen. Immerhin leben allein in Deutschland mehr als 83 Millionen Menschen.

Daher sei es unerlässlich, die Bevölkerung dazu animieren, sich mit der Thematik eines Blackouts in Deutschland auseinanderzusetzen und ihnen Hilfe zur Selbsthilfe zu geben. Das tut etwa Robert Schmitt, Einsatzleiter und Präsident des MHW. „Jeder, der vorbereitet ist und vielleicht auch seinem Nachbarn helfen kann, entlastet uns Einsatzkräfte. Um den müssen wir uns nicht kümmern“, zitiert ihn das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND).

Schmitt zufolge könne der Staat „nicht für alles Vorsorge treffen“. Das Einschalten der Sirenen habe in seinen Augen keinen Zweck, wenn Bürgerinnen und Bürger nicht wüssten, was sie dann zu tun hätten.

Das kannst du tun

Focus Online berichtet, Schmitt habe im Rahmen eines Selbsthilfe-Kurses am Samstag außerdem Klare Empfehlungen abgegeben. Demnach gebe es drei Dinge, die du im Fall des Falles zu Hause haben solltest, um einen Blackout in Deutschland zu überstehen:

  1. ausreichend Wasser und Lebensmittel für zwei Wochen,
  2. ein Batterie- oder Kurbelradio,
  3. und einen vollen Tank (sofern du ein Auto hast).

Seit Beginn des Ukraine-Kriegs seien die Nachfragen beim MHW stark gestiegen. Die Kurse der Organisation behandeln mitunter Themen wie Kochen ohne Strom, alternative Trinkwassergewinnung und vieles mehr.

Notfallausrüstung für den Blackout

Anzeige

Quellen: Redaktionsnetzwerk Deutschland; Focus Online

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Die mit „Anzeige“ gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzliche Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.