Veröffentlicht inProdukte

Tablet-Vergleich 2023: 5 Produkte überzeugen in jeder Hinsicht

Bei der Wahl des richtigen Tablets kommt es auf einige Punkte an. Wir erklären dir genau, worauf du achten musst. Zudem zeigen wir dir unsere Bestenliste.

© Eugenio Marongiu - stock.adobe.com [M]

Notebook, Tablet, Chromebook? So finden Sie das passende Gerät! // IMTEST

Die Grenzen zwischen mobilen Arbeitsgeräten verwischen immer mehr. Welches Gerät eignet sich für welchen Zweck am meisten? Damit Sie wissen, ob Sie auf Notebook, Tablet oder gar Chromebook setzen sollen, macht IMTEST den Check!

In unserem Tablet-Vergleich 2023 entdeckst du Produkte aus dem Hause Samsung, Apple, Lenovo und Amazon. Die Kriterien erstrecken sich dabei vom verwendeten Gehäusematerial über den verfügbaren Speicher bis hin zum eingebauten Prozessor. Natürlich lassen wir auch den Preis nicht außer acht. Denn je nach dem, wofür du das Gerät nutzen willst, muss der Kauf nicht teuer sein. Mithilfe unserer Kaufberatung, kannst du also deinen persönlichen Sieger ermitteln und bei uns zum Bestpreis sichern.

Tablet-Vergleich 2023: Die Kriterien

Interessiert du dich für den Kauf eines Tablets, musst du im Vorhinein für dich ermitteln, worauf du besonders wert legst. Für mobile Gaming am etwas größeren Bildschirm müssen Akku-Leistung und der Prozessor für langes und ruckelfreies Spielen gewährleistet sein. Namenhafte Hersteller guter Prozessor sind etwa Qualcomm oder Apple mit neueren Bionic-Chips.

Bist du hingegen viel unterwegs und willst mit dem Gerät arbeiten, achte beim Tablet-Vergleich darauf, dass die verbauten Materialien hochwertig sind – Metallgehäuse sind robust, wohingegen Plastik das Tablet leicht macht. Auch hier ist eine lange Akkulaufzeit keinesfalls zu vernachlässigen. Gibt der Hersteller an, dass das Gerät 10 bis 12 Stunden bei Videostreaming mitmacht, hältst du ein gutes Tablet 2023 in den Händen.

Würdest du den Tabletcomputer vor allem zu Hause nutzen und damit lediglich ein bisschen surfen, musst du keine Unsummen ausgeben. Hier tun es auch kleinere Modelle, die vor allem mit leichter Bedienbarkeit punkten. Im Folgenden stellen wir dir fünf überzeugende Produkte vor.

Lenovo Tab M10 Plus (3. Gen): Viel Power in kompakter Größe

Das Lenovo Tab M10 Plus erhältst du bereits in der dritten Generation vom namenhaften Hersteller. Das 10,6 Zoll Display soll vor allem beim farbgewaltigen Streamen begeistern, da der kleine Bildschirm immerhin eine 2k-Auflösung zu bieten hat.

Doch auch zum Arbeiten oder Lernen soll das Lenovo-Gerät aus unserem Tablet-Vergleich 2023 bestens geeignet sein. Mit 128 Gigabyte internen Speicher ist mehr als genug Platz für diverse Office-Apps oder die eigenen Notizen vorhanden.

Die Aufladung funktioniert kinderleicht via USB-C-Anschluss. Darüber hinaus kannst du über den 3,5 Millimeter Klinkenanschluss ebenfalls deine Ohrhörer anschließen, insofern du nicht sowieso auf Bluetooth-Kopfhörer setzt.

Preislich liegt das Gerät mit einem Neupreis von circa 200 bis 250 Euro im unteren Segment. Wir empfehlen es für Freizeit, Uni und Arbeit.

Apple iPad (10. Gen): Das Alleskönner-Tablet von Apple

Das iPad der 10. Generation aus dem Hause Apple kam erst im Herbst dieses Jahres auf den Markt. Anders als seine Vorgänger hat dieses iPad jedoch einen USB-C-Anschluss für unkompliziertes Aufladen vorzuweisen. Setzt du also ansonsten auf Android-Geräte, benötigst du für das iPad aus unserem Tablet-Vergleich nicht zwingend ein neues Ladekabel.

Das iPad ist obendrein mit dem Apple Pencil kompatibel, allerdings benötigst du hierfür einen entsprechenden Adapter. Bemühst du dich jedoch um das Zubehör, gelingen kinderleicht digitale Notizen, aber auch wunderbare Zeichnungen mit dem iPad.

Auf die Frage „Streamen, lernen oder spielen?“ antwortet Apple tollkühn mit „Ja“, denn laut Auffassung des Herstellers weiß das iPad der 10. Generation alle Präferenzen miteinander zu vereinen. Herzstück des Produkts ist der leistungsstarke A14 Bionic Chip samt 6-Core GPU und 16-Core Neutral Engine. Allerdings hat das Tablet damit auch seinen Preis von fast 600 Euro.

Amazon Fire HD 10: Einsteiger-Tablet zum Surfen

Das Amazon Fire HD 10-Tablet gibt es zum günstigen Einsteigerpreis von 150 Euro. Zum Überprüfen der Social Media Chronic, die ein oder andere Mail und bequemes Surfen reicht das Gerät aus unserem Tablet-Vergleich 2023 allemal.

Allerdings müssen Kaufinteressierte auch Werbung für einen derartig schmalen Taler in Kauf nehmen. Dafür hat es jedoch ein Full HD-Display in petto und kommt in zeitlosem Schwarz daher. Das Betriebssystem ist Android, womit du deine Lieblings-Apps vom Handy auch auf dem Tablet nicht missen musst.

Samsung Galaxy Tab S7 FE: Leistungsstark und anpassbar

Ähnlich wie das iPad der 10. Generation von Apple stellt das Samsung Galaxy Tab S7 FE einen absoluten Allrounder dar. Mit 12,4 Zoll fällt es allerdings um einiges größer aus und lädt so zum Arbeiten, Notizen machen und Zeichnen ein.

Um für all deine kreativen Ideen Platz zu finden, erhältst du einen 64 Gigabyte Speicher zur freien Verfügung. Wenn dir das nicht reicht, kannst du ihn mithilfe einer externen SD-Karte auf bis zu einem Terabyte erweitern.

Feinste Rechenpower verspricht dir der eingebaute Snapdragon 778G Prozessor aus dem Hause Qualcomm. Damit ist flüssiges, mobiles Gaming ebenfalls ein Leichtes. Der Akku macht bei Videowiedergabe unglaubliche 12 Stunden mit. Doch auch hier musst du beinahe 600 Euro einkalkulieren.

Samsung Galaxy Tab A7 Lite: Klein und fein

Das Android-Tablet von Samsung legt den Fokus auf das Wesentliche. In unserem Tablet-Vergleich ist es mit 8,7 Zoll das kleinste Gerät. Nichtsdestotrotz wissen die inneren Werte zu überzeugen. Genauso wie das teurere S7 FE kannst du das A7 Lite dank externer Speicherkarte auf einen Terabyte internen Speicher erweitern.

Der eingebaute MediaTek-Prozessor ist völlig ausreichend für entspanntes Surfen, Shoppen und Streamen. Zudem kommt es bereits mit Android 11 bei dir zu Hause an.

Empfohlenes Zubehör für den vollen Tablet-Genuss

Auch das Zubehör für dein Tablet hängt ganz davon ab, wie du das Gerät nutzen willst. Bist du viel unterwegs, empfehlen wir eine passende Schutzhülle sowie eine Displayfolie, die das Gerät vor Kratzern schützt. Zum Arbeiten bietet sich eine externe Tastatur an. Damit diese schnell angeschlossen und einsatzbereit ist, solltest du zu einer akkubetriebenen Bluetooth-Tastatur greifen.

Willst du handschriftliche Notizen dank eines Geräts aus unserem Tablet-Vergleich künftig digital anlegen, ist ein smarter Stift die perfekte Ergänzung für dich. Dasselbe gilt, wenn du mit dem Tablet zeichnen möchtest.

Hinweis: Passende Ladekabel werden in der Regel direkt mitgeliefert. Überprüfe aber auf jeden Fall vor Bestellung, ob auch weiteres Zubehör bereits enthalten ist, damit du nicht doppelt kaufst.

Quelle: eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Die mit „Anzeige“ oder einem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.