Veröffentlicht inProdukte

Galaxy S23: Samsungs neues Flaggschiff wird alles in den Schatten stellen

Das Samsung Galaxy S23 sollte schon sehr bald auf den Markt kommen. Einem Gerücht nach erwartet einen dann bärenstarke Rechenleistung.

© Sandu - stock.adobe.com

Samsung Galaxy S22 Ultra: Erster Eindruck des neuen Flaggschiff-Smartphones // IMTEST

Ultra groß, ultra edel und ultra leistungsstark – das verspricht jedenfalls Samsung bei seinem neuen Galaxy S22 Ultra. Ob das stimmt, wird aber erst der Test zeigen. Doch IMTEST hat einen ersten Blick auf das neue Smartphone werfen dürfen und verrät schon jetzt die wichtigsten Details.

Handy-Fans erwartet schon sehr bald das nächste große Flaggschiffmodell eines namhaften Herstellers. Das Samsung Galaxy S23 sollte nicht mehr lange auf sich warten lassen und dieses Mal soll es besonders viel unter seinem Gehäuse zu bieten haben. Ein Leaker will nun die konkrete Leistung der einzelnen Varianten unter die Lupe genommen haben – und ist schwer begeistert.

Galaxy S23: Snapdragon 8 beeindruckt

Schon seit einiger Zeit gilt es als gesichert, dass Samsung für das Galaxy S23 und seinen Varianten auf eigens entwickelte Chips verzichten und dafür einen Snapdragon 8 der zweiten Generation verbauen möchte. Dass der stärker sein soll, war bereits abzusehen, doch bislang fehlten noch entsprechende Zahlen, um das zu untermauern.

Nun will aber der Leaker Ahmed Qwaider herausgefunden haben, was wirklich drinsteckt. Bei Twitter berichtet er ganz begeistert vom neuen Chip und was für bessere Performances er mitbringt. Dabei schreibt er, dass die CPU (Hauptprozessor) 36 Prozent bessere Leistung auffährt, die GPU (Grafikeinheit) um 48 Prozent und die NPU (Netzwerkprozessor) sogar um ganze 60 Prozent den jeweiligen Vorgängern überlegen sind:

„Unglaubliche Leistung des Snapdragon 8 zweiter Generation im Galaxy S23 Ultra, S23+/S23. […] Der 4NM Prozessor mit Kühlsystemen wird die Leistung, den Akkuverbrauch und die Hitzeentwicklung bei starkem Gebrauch verbessern […]“

Twitter/@AhmedQwaider888

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Samsungs Deal mit Qualcomm

Das Galaxy S23 und seine Varianten werden also mächtig Rechenpower unter der Haube haben. Wie unter anderem SamMobile berichtet, soll dies vor allem durch einen Deal Samsungs mit dem Chiphersteller Qualcomm möglich sein. Mit diesem sollen sich die Südkoreaner übertaktete Snapdragon-Chips sichern können.

Jüngsten Gerüchten nach will Samsung das Galaxy S23 am 1. Februar 2023 vorstellen. Details zum Preis gibt es aber noch nicht. Übrigens: Eine versteckte Funktion bei Galaxy-Handys kennen viele noch gar nicht. Dabei ist sie sehr nützlich – schaue sie dir am besten direkt an.

Quellen: Twitter/@ AhmedQwaider888, SamMobile

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.