Veröffentlicht inProdukte

Erstes Elektroauto könnte neuartige Batterie aus China erhalten – ganz ohne seltene Metalle

Noch verwendet der neu präsentierte BYD Seagull eine Lithium-Batterie. Allerdings könnte das Elektroauto schon bald überholt werden.

Elektroauto an einer Ladesäule
u00a9 Nischaporn - stock.adobe.com

Elektroauto Reichweite - Diese E-Autos fahren am weitesten

Elektroautos kommen herkömmlichen Verbrennern bezüglich der Reichweite immer näher. Hier werden die Spitzenreiter vorgestellt.

Der bevorstehende Markteintritt des Elektro-Kleinwagens BYD Seagull in China wird mit Spannung erwartet. Grund dafür ist mitunter der besonders niedrige Preis des Elektroautos von umgerechnet gerade mal 9.000 Euro. Erste Bilder zeigen es in äußerst modernem Design, doch stellt sich mit der Präsentation eine wichtige Frage – und zwar die nach der Batterie.

BYD präsentiert neues Elektroauto

Auto Zeitung zufolge verfügt das Fahrzeug über einen 55 Kilowatt starken Elektromotor. Das entspricht etwa 75 Pferdestärken. Die Batterie biete eine Kapazität von knapp 31 Kilowattstunden. Das einzige Problem: Stand jetzt soll der neue Wagen aus dem Hause BYD auf eine Lithium-Eisenphosphat-Batterie zurückgreifen. Das widerspricht Informationen, die im Laufe der vergangenen Tage an die Öffentlichkeit gelangten.

Der Akku, mit dessen Hilfe das Elektroauto eine geschätzte Reichweite von rund 200 Kilometern erreichen soll, verzichtet zwar auf Kobalt, nicht aber auf Lithium. Dr. Wolfgang Bernhart von der Unternehmensberatung Roland Berger geht davon aus, dass die Verknappung des Alkalimetalls die Elektrifizierung der E-Auto-Flotten in Europa maßgeblich erschweren könnte.

Zuletzt kursierten Nachrichten über eine neuartige Elektroauto-Batterie aus China. Entwickelt von dem Akku-Hersteller CATL soll sie in Gänze auf seltene Metalle wie Lithium sowie Kobalt verzichten und stattdessen auf einer Natrium-Basis fußen. Der klare Vorteil, der sich daraus ergibt, liegt neben der höheren Verfügbarkeit von Natrium gegenüber Lithium auch in den verbesserten ESG-Kriterien (Environmental, Social, Governance). Es wird erwartet, dass BYD bald eine weitere Version des für 2023 geplanten Seagull mit Natrium-Ionen-Batterie präsentieren wird.

Besonders günstig

Am chinesischen Markt soll das Basismodell des Kleinwagens bereits mit einem Preis ab 60.000 Yuan erscheinen. Das entspricht umgerechnet etwa 8.200 Euro. Bei umgerechnet etwa 100.000 Yuan (13.700 Euro) liege wiederum die teuerste Variante, die mit sämtlichen Optionen ausgestattet ist. Zum Vergleich: Dem ADAC zufolge gehören in Deutschland bereits Modelle in einem Bereich von knapp über 20.000 Euro zu den günstigsten Elektroautos.

Quelle: Auto Zeitung; ADAC

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.