Veröffentlicht inProdukte

Windows 11: Nie wieder Strg+Alt+Entf – geplantes Update macht Taskmanager überflüssig

Etwas funktioniert nicht mehr? Bei Windows-PCs ist dann schnell die Tastenkombination Strg+Alt+Entf für den Taskmanager getippt. Doch bei Windows 11 soll das bald unnötig werden.

Windows 11-Symbol auf einem Laptop-Bildschirm.
u00a9 JorgeEduardo - stock.adobe.com

Windows 11: Welche Systemanforderungen dein PC erfüllen muss

Windows 11 bietet gegenüber seinem Vorgänger eine Vielzahl neuer Funktionen.Willst du jede von ihnen problemlos nutzen, musst du allerdings einige Voraussetzungen erfüllen.

Es dürfte eine der bekanntesten Tastenkombinationen bei Computern und Laptops sein und wie findet immer nur dann Anwendung, wenn man sich gerade über eine Fehlfunktion ärgert: Strg+Alt+Entf. Zumindest bei allen gängigen Rechnern mit Windows-Betriebssystem ruft man damit den Taskmanager auf, um damit hoffentlich defekte Programm schließen zu können. Für Windows 11 kündigt sich hier eine kleine, aber nicht zu unterschätzende Erleichterung an.

Bald bei Windows 11: Tasks noch einfacher schließen

Wer routiniert in der Nutzung von Computern ist, sollte keine Probleme damit haben, den Taskmanager aufzurufen und darin die entsprechenden Programme zu beenden. Man sollte aber nicht vergessen, dass es auch Einsteigerinnen und Einsteiger gibt, bei denen das noch nicht in Fleisch und Blut übergegangen ist. Gerade für die könnte Windows 11 bald die notwendige Hilfe bereitstellen.

Das berichtet Windows Latest. Demnach gibt es eine neue Vorschau auf den Windows 11 Build 25300, die schon einen ersten Einblick auf künftige Funktionen zulässt. Dazu gehört unter anderem, dass das vollstände Beenden eines Programms oder Hintergrundprozesses direkt über die Taskleiste erfolgen kann. Dies soll mit Hilfe eines neuen Punktes innerhalb des Kontextmenüs des jeweiligen Icons in der Taskleiste möglich werden.

Übrigens: Microsoft legt übrigens Wert auf die richtige Hardware für das eigene Betriebssystem. Deswegen wird jetzt sogar ein Wasserzeichen bei Windows 11 eingeblendet, sollte die Software auf einer unzureichenden Plattform laufen.

Ebenfalls in Arbeit: Snap-Layouts

Ob und wann die Option final an die Endkundschaft ausgerollt wird, ist noch nicht abzusehen. Falls es aber so weit kommt, könnten Nutzende zusätzlich von den sogenannten Snap-Layouts profitieren. Hierbei handelt es sich um angezeigte Empfehlungen für mögliche Fenster-Anordnungen.

Windows 11 ist erst Ende 2021 herausgekommen und wird von Microsoft fleißig mit Updates und anderen Neuerungen versehen. Aber auch ältere Versionen werden immer noch regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht. Erst kürzlich stellte das Unternehmen so einen wichtigen Sicherheitspatch für Windows bereit.

Quelle: Windows Latest

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.