Veröffentlicht inProdukte

iPhone 14: Apple veröffentlicht überraschend komplett neue Variante

Nicht alle Modelle der 14er-Serie von Apple verkaufen sich wie geschnitten Brot. Doch womöglich kann dieser Coup nun doch die Einnahmen antreiben.

© Apple

Welches ist das beste iPhone? // IMTEST

Im Test siegen iPhone 14 Pro und Pro Max. Doch sie sind nicht für jeden die beste Wahl.

Seit dem September 2022 kann man das iPhone 14 samt seiner Varianten im Handel erwerben. Dabei griffen die meisten Interessierten sehr entschieden zu den Pro-Modellen, da sich die Basisvarianten optisch sowie inhaltlich kaum vom Vorgänger unterscheiden. Doch nun lockt Apple mit dem iPhone 14 und dem Plus im neuen Look: ein sommerliches Primelgelb.

iPhone 14 sowie das Plus in Gelb

Wer sich für den Kauf eines iPhone 14 entschied, konnte bisher zwischen den Farben Mitternacht (Polarstern), Rot, Polarstern (Weiß), Blau und Violett wählen. Letztere Schattierungen haben wir letztmalig beim iPhone 12 gesehen. Und nun legt Apple noch einen obendrauf und hat prompt die beiden Basismodelle in Gelb angekündigt.

Erhältlich werden die neuen Varianten ab dem 14. März sein. Wer es als erstes in den Händen halten will, kann ab dem 10. März, 14 Uhr vorbestellen. In Sachen Hardware und Software unterscheidet sich die gelbe Ausführung nicht von den anderen Apple-Handys der Basisserie.

Neue Farbe, neues Verkaufsargument?

Bisher ist die neue Farbgebung nur für die beiden Basismodelle angekündigt. Ob auch die Pro-Modelle in dem neuen Look erscheinen, ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar. Womöglich versucht Apple mit diesem Kniff die Verkaufszahlen der Basisserie zu steigern.

Immerhin ist das iPhone 14 Plus ein absoluter Ladenhüter. Auch das iPhone 14 zeigt im Vergleich zum iPhone 13 kaum innere oder äußere Anpassungen. So heben sich die Modelle immerhin optisch stärker ab und wer es sommerlich mag, wäre mit der neuen Variante sicherlich gut beraten.

Quelle: Apple

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.