Veröffentlicht inProdukte

Diese 5 Faktoren sorgen dafür, dass du mit einem Mähroboter Geld sparen kannst

Erfahre in diesem Artikel, wie Mähroboter Geld sparen und gleichzeitig deinen Rasen perfekt pflegen können.

Mähroboter fährt über die Wiese
u00a9 Finmiki - stock.adobe.com

7 Tricks, wie du die Sonnenbräune so lange wie möglich halten kannst

Mit diesen 7 Tipps kannst du dafür sorgen, dass deine gebräunte Haut noch lange erhalten bleibt.

Kann man mit einem Mähroboter Geld sparen? Viele Interessent*innen stellen sich diese Frage, bevor sie vom Rasenmäher auf die smarte Alternative umsteigen. Die Antwort ist einfacher als gedacht, denn es gibt gleich fünf Faktoren, durch die Rasenroboter günstiger sind, als ihre größeren Kollegen.

#1 Energiekosten können reduziert werden

Bei mittleren bis großen Gärten kann der Einsatz eines Mähroboters zu einer deutlichen Reduzierung der Energiekosten führen. Benzinmäher verbrauchen im Vergleich zu Mährobotern wesentlich mehr Energie und sind somit auf Dauer kostspieliger. Insbesondere bei der Umstellung von einem benzinbetriebenen Aufsitzmäher auf einen Mähroboter können die Energiekosten drastisch reduziert werden.

Maehroboter Guru liefert hier ein gutes Beispiel: Auf einer 500 Quadratmeter großen Fläche verbraucht ein Benzinmäher mindestens 30 Euro Spritkosten pro Jahr, während ein Mähroboter auf derselben Fläche nur etwa 43 kWh verbraucht, was bei einem Strompreis von 39 Cent pro Kilowattstunde nur 16,77 Euro entspricht.

Tipp: Der Stromverbrauch von Mährobotern ist von diversen Faktoren abhängig. Wir geben dir einen Überblick.

#2 Kosten für Gartengeräte und Lagerung entfallen

Da ein Mähroboter die gesamte Rasenpflege übernimmt, benötigst du kaum weitere Gartengeräte wie Rasenmäher oder Rasentrimmer. In den meisten Fällen ist auch ein Vertikutierer nicht unbedingt nötig. Das spart nicht nur Anschaffungskosten, sondern auch Platz in deinem Schuppen oder deiner Garage.

Die meisten Mähroboter sind mit einer Ladestation ausgestattet, die sie automatisch ansteuern, wenn der Akku zur Neige geht. Dadurch entfällt auch die Notwendigkeit, den Rasenmäher bei Nichtgebrauch in einem Schuppen unterzubringen. Für vorsichtige Personen gibt es jedoch spezielle Mähroboter-Garagen.

#3 Mulchen spart die Düngerkosten

Der eindeutigste Vorteil von Mährobotern ist, dass dein Rasen regelmäßig wie von selbst gemäht wird. Das führt zu einer besseren Rasenqualität und einem gesünderen Wachstum. Durch das häufige Mähen wird das Gras gestärkt und Unkraut hat weniger Chancen, sich auszubreiten.

Außerdem sorgt der Mähroboter für einen natürlichen Düngereffekt, indem er die Grasabschnitte klein häckselt und auf dem Rasen liegen lässt. Dieser Rasenmulch führt dazu, dass weniger Dünger benötigt wird und du somit Kosten für Düngemittel einsparen kannst.

#4 Anschaffungskosten sind günstiger

Mähroboter können in der Anschaffung günstiger sein als herkömmliche Rasenmäher, besonders bei großen Flächen. Ihr Preis-Leistungs-Verhältnis ist meist besser, da sie langfristig Betriebskosten und Wartungsaufwand sparen.

Einfache Mähroboter für kleine Flächen sind ab 500 Euro erhältlich, wobei die Kosten ähnlich wie bei herkömmlichen Rasenmähern sind. Die Vorteile der automatisierten Rasenpflege sprechen dennoch für die Anschaffung eines Mähroboters.

Es ist ratsam, die Anschaffungskosten beim Mähroboter kaufen im Verhältnis zu langfristigen Einsparungen und Vorteilen zu betrachten, um die beste Entscheidung für deinen Garten zu treffen.

#5 Arbeitszeit und Lohnkosten werden verringert

Ein Mähroboter übernimmt die Rasenpflege für dich und sorgt dafür, dass dein Rasen stets gepflegt aussieht. Du musst nicht mehr selbst den Rasenmäher aus dem Schuppen holen, Benzin nachfüllen oder lange Kabel verlegen.

Stattdessen kannst du die gewonnene Zeit für andere Dinge nutzen oder einfach entspannen, während der Mähroboter für dich arbeitet. Durch den reduzierten Arbeitsaufwand sparst du nicht nur Zeit, sondern auch Geld, da du weniger Arbeitsstunden für die Gartenpflege einplanen musst.

Auch Gartenbauunternehmen können mit einem Mähroboter Geld sparen, da Lohnkosten reduziert oder Arbeiter für höherwertige Aufgaben eingesetzt werden können.

Tipp: Bevor du jetzt direkt den nächsten smarten Gartenhelfer bestellst, solltest du dich mit einige Mähroboter-Problemen auseinandersetzen, die bei fast allen Modellen auftreten können.

Quelle: Maehroboter Guru, eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Die mit „Anzeige“ oder einem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*innen verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.