Veröffentlicht inProdukte

Einsteiger-Smartphones: Flotte Technik zum kleinen Preis – drei Modelle vorgestellt

Du suchst nach einem Einsteiger-Smartphone? Hier stellen wir dir drei einfache Modelle vor, die trotzdem überzeugen können.

Einsteiger-Smartphone
u00a9 fizkes - stock.adobe.com

Die besten Smartphones zum Falten // IMTEST

Smartphones zum Klappen und Falten: Mehr als nur ein Gimmick? IMTEST hat fünf Modelle von Samsung, Huawei und Oppo getestet.

Einsteiger-Smartphones eignen sich hervorragend für all jene, die den großen Flaggschiffmodellen der führenden Hersteller nichts abgewinnen können. Aber auch, wenn du dich lieber den Basisfunktionen eines Mobilfunktelefons besinnst, profitierst du von einem einfachen Smartphone. Die Vorteile fangen nämlich schon beim Preis an.

Einsteiger-Smartphones: Solide Ausstattung zum fairen Preis

Zwar kommen die Einsteiger-Smartphones auf der technischen Ebene nicht an die luxuriös ausgestatteten Highend-Geräte heran, allerdings bieten die meisten von ihnen trotzdem alle Funktionen, die für den Alltag relevant sind. Telefonieren, Messenger nutzen, sich via App über das aktuelle Tagesgeschehen informieren und natürlich auch im Internet surfen – all das ist kein Problem mit einem einfacheren Smartphone.

Natürlich musst du hier und da womöglich ein paar Abstriche machen. Jedoch kannst du schon mehr Wert auf das eine oder andere Feature legen, zum Beispiel, wenn dir ein starker Akku mehr Wert ist als die neuesten Kamerafunktionen – oder andersherum.

Auch spannend: Kleine Smartphones – 3 kompakte Handys, die überzeugen können

Einsteiger-Smartphones kommen in aller Regel mit einem Full-HD-Display, einem RAM zwischen vier und sechs Gigabyte, einem ausreichend großen Speicherplatz von bis zu 128 Gigabyte und leistungsstarken Akkus, die sich sogar mit denen von Highend-Modellen messen können. Außerdem sollten selbst die einfachen Geräte auf einem modernen Betriebssystem, beispielsweise Android 11, laufen.

Drei einfache Smartphones vorgestellt

Während es sonst immer um die Modelle geht, die sich jenseits der höheren Preisklassen bewegen, stellen wir also dieses Mal die einfachen Smartphones in den Fokus. Dabei können allem voran folgende drei Modelle überzeugen:

  • Google Pixel 6a
  • Xiaomi Redmi Note 11
  • Nokia X10

Selbstredend gibt es noch weitere Vertreter, allerdings bringen alle drei von uns genannten Geräte nicht nur das Nötigste mit sich, sondern bieten darüber hinaus noch ein paar spannende Vorteile.

#1 Google Pixel 6a

Das Google Pixel 6a gilt als Allrounder unter den Einsteiger-Smartphones. Gerade seine Leistungen auf der technischen Ebene sind bemerkenswert, steht es hier den Highend-Modellen doch wenn überhaupt in wenig nach.

Grund dafür ist der hauseigene Tensor-Prozessor, der auch in den größeren Flaggschiffmodellen des Anbieters verbaut ist. Das 6,1 Zoll OLED-Display kann nebenbei mit seinen gesättigten Farben und einem stabilen Kontrast begeistern. Sogar die maximale Helligkeit ist hier auf modernstem Stand, so dass du auch bei starker Sonneneinstrahlung alles problemlos erkennen dürftest.

Bei der Kamera setzt Google auf eine 50-MP-Duallinse, die detaillierte Fotos und Videos bei Tages- und Nachtlicht aufnehmen kann. Außerdem sind bereits clevere KI-Funktionen, zum Beispiel eine Echtzeit-Übersetzung, vorhanden.

#2 Xiaomi Redmi Note 11

Auch der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi bietet mit dem Redmi Note 11 ein Einsteiger-Modell der Extraklasse an. Das Display ist starke 6,4 Zoll groß und bietet moderne OLED-Technologie zum Sparpreis – satte Kontraste und realitätsgetreue Farbdarstellung mitinbegriffen.

Der Akku fasst stolze 5.000 Milliamperestunden und ist damit so groß wie die eines Luxusmodells. Selbst bei stetiger Nutzung dürfte er mindestens einen ganzen Tag lang durchhalten. Und wenn nicht, so lädst du ihn binnen einer einzigen Stunde wieder auf.

Ein weiterer Vorteil des Redmi Note 11 liegt in seiner Robustheit: Dank des IP53-Schutzzertifikats ist es nicht nur gegen eindringenden Dreck, sondern auch gegen Spritzwasser wie Regen geschützt. Ideal für alle, die häufiger mit dem Handy an der frischen Luft sind – oder Kinder, für die ein einfaches Smartphone ohnehin wohl erst einmal besser geeignet ist.

#3 Nokia X10

Der finnische Handy-Hersteller Nokia darf sich mit dem X10 ebenfalls in die Riege der besten Einsteiger-Smartphones einreihen. Mit dem X10 bietet man nicht nur ein Gerät, welches hinsichtlich seiner Akkulaufzeit von über 16 Stunden seines Gleichen sucht. Auch der restliche Teil der Ausstattung steht modernen Top-Geräten wenn überhaupt in wenig nach.

Besonders cool: Dank eines entsprechenden Slots ist die Verwendung von Speicherkarten, die den internen Platz erweitern, gar kein Problem. Und auch der Klinken-Anschluss ist etwas, was man bei so manchem Highend-Handy durchaus vermissen mag.

Für Sparfüchse: Smartphones bis 300 Euro: 3 günstige Modelle vorgestellt

Gespart wird hier lediglich an seinem Display, das zwar grundlegend völlig in Ordnung ist, allerdings im Vergleich zur Konkurrenz womöglich etwas zu dunkel daherkommt. Die Kamera kann dafür wiederum vollends überzeugen, nimmt ihre Qualität doch ausschließlich unter schwachen Lichtbedingungen ab.

Quellen: eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Die mit „Anzeige“ oder einem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*innen verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.