Veröffentlicht inProdukte

iPhone verspottet: 7 Features fehlen jedem Modell

Das iPhone ist für viele nicht nur ein Handy, sondern vor allem ein Lifestyle. Glaubt man jedoch der Kritik von Google, sind sie längst aus der Zeit gefallen.

iPhone in der Hand mit Apple Logo
u00a9 H_Ko - stock.adobe.com

Wird das das iPhone 15? // IMTEST

Sony und Apple sollen beim iPhone 15 gemeinsame Sache machen.

iPhones in Deutschland erfreuen sich riesiger Beliebtheit. Zwischen dem Hersteller Apple und Samsung herrscht hierzulande sowie global ein kontinuierlicher Wettkampf um die Smartphone-Spitze. Doch auch wenn Apple nur Highend-Smartphones herausgibt, scheinen diese heutigen Kriterien nicht zu genügen. Darauf macht zumindest eine bizarre Marketing-Aktion von Google aufmerksam.

iPhones in Google-Spots verspottet

Und zwar hat der Pixel-Hersteller eine kleine Videoreihe veröffentlicht. Die zwei Stars? Ein modernes iPhone 14 sowie das Google Pixel 7 Pro. In den insgesamt fünf kurzen YouTube-Videos sehen wir die beiden Handys bei diversen, merkwürdigerweise date-ähnlichen Aktivitäten. Dabei geht es stets um die Unzulänglichkeiten des aus der Zeit gefallenen iPhones im Gegensatz zum topmodernen und mit besten Features ausgestatteten Google Pixel 7 Pro.

In Episode 2 etwa schauen die beiden Top-Smartphones zusammen in die Sterne und unterhalten sich über Astrofotografie. Das Pixel benennt dabei dank Google Lens Feature direkt die Galaxien, die die beiden Handys vom Boden aus bestaunen können.

Das iPhone gibt wehmütig zu, dass es die Dinge nicht so klar sehen kann wie das Pixel. Aber es will dennoch ein Foto machen und schaltet dafür den Blitz an. „Mein Nachtlicht für die Nachtsicht“, erklärt das iPhone dazu. Das Pixel ist fassungslos, denn Nachtaufnahmen, gerade von Sternen und Mond, gelingen bekanntermaßen durch die passende Linse und nicht einfach durch einen schnöden Handyblitz.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Merkwürdig, aber konkrekt

Im weiteren Verlauf der Mini-Serie wird das Verhältnis zwischen Google Pixel und iPhone immer merkwürdiger. Sehen wir hier gerade zwei Handys beim Daten zu? Für Google selbst scheint es sich hierbei mindestens um eine sehr enge Freundschaft zu handeln. Immerhin nennt sich die Marketing-Aktion #bestphonesforever in Anspielung an „Beste Freunde für immer“.

Aber will man wirklich einen Freund, der einem nur zeigt, was man alles nicht kann? Oder versetzen wir uns doch mal in die Lage des Pixels: Das iPhone ist wirklich nur am Jammern. Zusammen finden sie heraus, dass dem Apple-Handy folgende Features im Vergleich zum Pixel fehlen:

  1. Astrofotografie-Modus
  2. Dreißigfacher Zoom
  3. Anrufassistenten
  4. Künstliche Intelligenz
  5. VPN direkt an Board
  6. Induktive Ladeoption für andere Handys
  7. Modelle mit Fold-Funktion

Zudem spielen mehrere Episoden auf eine schwächere Batterie-Performance an und heben ebenfalls hervor, dass Apple bei iPhones bekanntlich auf den Lightning-Anschluss setzt, anstatt mit einer einheitlichen Masse zu gehen.

Marketing-Spaß mit gewisser Wahrheit

Auch wenn sich die bisher fünfteilige Mini-Serie natürlich vielerlei einen Spaß erlaubt und das Grundkonzept allein zum Schmunzeln verleitet, sind Googles Kritikpunkte nicht aus der Luft gegriffen. Die obigen Features sind beim iPhone wahrlich nicht zu entdecken.

Womöglich schaut sich ja auch Apple die Darstellung der Midlife-Crisis des eigenen Flaggschiffs an und versucht für das iPhone 15 einiges anders zu machen. Alle bisherigen Informationen und Leaks zum iPhone 15 lassen immerhin auf Innovation hoffen. Allerdings wird das auch seinen Preis haben. Das iPhone 15 soll nochmal teurer werden. Doch selbst wenn die Apple-Ära wirklich vorbei sein sollte, wissen wir ja nun: Google ist für unser iPhone da.

Quelle: YouTube / Made by Google

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.