Veröffentlicht inProdukte

Stromversorgung: Diese 3 Powerstationen lohnen sich wirklich

Erfahre hier, was eine Powerstation ist und entdecke tolle Powerstation-Modelle, die deinen Camping-Urlaub zuverlässig mit Energie bereichern.

Powerstation mit angeschlossenen Geräten
u00a9 u0411u043eu0433u0434u0430u043d u042fu043au0443u0431u0430 - stock.adobe.com

Solarenergie beim Camping // IMTEST

Mit der Kraft der Sonne und Solartechnik ist Energie überall verfügbar.

Camping bedeutet für viele Abenteuer*innen Freiheit, Natur und Abenteuer. Doch auch in der Wildnis möchten wir auf gewisse Annehmlichkeiten wie das Aufladen unseres Handys oder den Betrieb einer Lampe nicht verzichten. Hier kommen Powerstations ins Spiel. In diesem Artikel stellen wir dir drei Top-Powerstations vor, die deinen Camping-Urlaub bereichern werden.

Was ist eine Powerstation?

Eine Powerstation, auch als mobiler Stromspeicher bekannt, ist ein Gerät, das Energie speichert und zur Verfügung stellt, wenn du sie am meisten brauchst. Sie ist im Grunde genommen eine große Batterie mit verschiedenen Ausgängen, die es dir ermöglichen, eine Vielzahl von Geräten aufzuladen oder zu betreiben, wie auch smartercamping weiß.

Von Smartphones und Laptops bis hin zu Föhns, kleinen Kühlschränken und Campingausrüstung – eine Powerstation kann all diese Geräte mit Strom versorgen.

Wann benötigt man eine Powerstation?

Eine Powerstation ist besonders nützlich, wenn du dich an Orten aufhältst, an denen keine Steckdosen zur Verfügung stehen, wie zum Beispiel beim Camping, Wandern oder bei einem Stromausfall zu Hause.

Sie ist auch ideal für Outdoor-Events, Baustellen und sogar für den Einsatz in Notfallsituationen in den eigenen vier Wänden. Außerdem ermöglicht dir ein solches Gerät, produzierte Solarenergie zu speichern und weiterzuverwenden. Mit einer Powerstation kannst du sicher sein, dass du immer Zugang zu Strom hast, egal wo du bist.

Tipp: Bist du nicht auf so viel Power angewiesen, möchtest dein Handy aber am liebsten trotzdem mit Sonnenenergie laden? Dann könnten Solar-Powerbanks sinnvoll für dich sein.

Wie wählt man die richtige Powerstation aus?

Beim Kauf einer Powerstation gibt es einige wichtige Faktoren zu berücksichtigen. Hier sind einige Tipps, die dir bei der Auswahl helfen können:

  1. Kapazität: Die Kapazität einer Powerstation wird in Wattstunden (Wh) gemessen und gibt an, wie viel Energie sie speichern kann. Eine höhere Kapazität bedeutet, dass die Powerstation mehr Geräte aufladen oder länger laufen kann. Überlege dir, welche Geräte du aufladen möchtest und wie oft, um die richtige Kapazität zu bestimmen.
  2. Ausgänge: Achte darauf, dass die Powerstation über die richtigen Ausgänge für deine Geräte verfügt. Nahezu alle Powerstations haben AC-, DC- und USB-Ein- und Ausgänge. Benötigst du weitere Anschlüsse, musst du nach spezielleren Modellen Ausschau halten.
  3. Aufladung: Viele Powerstations können inzwischen über Solarenergie aufgeladen werden, was sie zu einer großartigen Option für nachhaltiges Camping oder sonstige Outdoor-Aktivitäten macht. Alternativ können sie über eine Steckdose, beispielsweise einem Wohnmobil-Stromanschluss oder per Zigarettenanzünder im PKW aufgeladen werden. Überlege dir, welche Auflademöglichkeiten für dich am praktischsten sind.
  4. Größe und Gewicht: Wenn du vorhast, die Powerstation auf Campingausflügen oder Wanderungen mitzunehmen, solltest du eine Variante wählen, die leicht und kompakt ist. Andererseits kann eine größere und schwerere Powerstation mehr Kapazität und Ausgänge bieten. Die genauen Abwägungen sind hier also dir überlassen.
  5. Zusätzliche Funktionen: Einige Powerstations haben zusätzliche Funktionen wie LED-Lichter, LCD-Bildschirme oder sogar eingebaute Radios. Diese können nützlich sein, sind aber nicht unbedingt notwendig.

Die besten tragbaren Powerstations für deinen Camping-Urlaub

1. MARBERO Powerstation mit 88 Wattstunden (Wh)

Die Powerstation von MARBERO ist eine ausgezeichnete Wahl für alle, die eine kompakte, günstige und handliche Powerstation suchen. Sie bietet eine vergleichsweise kleine Kapazität von 88 Wh, was dennoch ausreichend ist, um Geräte wie Handy, Laptop, Lampen oder sogar Mini-Kühlschränke zu betreiben.

Mit ihren Ausgängen, einschließlich DC, AC USB-A und USB-C, kannst du sicher sein, dass du immer den richtigen Anschluss für dein Gerät hast. Als zusätzliche Funktion ist eine LED-Lampe mit drei Stufen verbaut.

2. CTECHi Powerstation mit 384 Wh

Die CTECHi Powerstation ist eine weitere hervorragende Option für Camping-Enthusiast*innen und ist im mittleren Segment angesiedelt. Mit einer Kapazität von 300Wh kannst du laut Angaben des Herstellers ein iPhone 14 35 mal aufladen oder einen Laptop in rund fünf Stunden von null auf 100 Prozent bringen.

Sie verfügt über AC-, DC- und ganze fünf USB-Ausgänge, und ist, wie schon das erste Modell, mit einem hellen LED-Licht ausgestattet, das in Notfällen oder bei Nacht nützlich sein kann.

3. Jackery Explorer 500 Powerstation mit 518 Wh

Die Jackery Explorer ist eine der besten Powerstations auf dem Markt. Diese 500er-Version bietet eine riesige Kapazität von ganzen 518Wh und verfügt über alle üblichen Ausgänge, darunter AC, DC und USB. Nur auf einen USB-C-Anschluss musst du bei diesem Modell leider verzichten.

Sie ist auch mit einem LCD-Bildschirm ausgestattet, der den Ladezustand und die verbleibende Laufzeit anzeigt. Die Jackery Powerstation ist robust gebaut und hat einen stabilen Tragegriff, was sie ideal für den Einsatz im Camping-Urlaub macht.

Tipp: Willst du Solarzellen an deinen Camper anbringen, um Powerstation und Co. zu laden? In unserem Artikel zeigen wir dir, wie du eine Solaranlage am Wohnmobil installierst.

Quelle: smartercamping.de, eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Die mit „Anzeige“ oder einem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Dieser Artikel wurde mit maschineller Unterstützung (KI) erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.