Veröffentlicht inProdukte

Samsung Galaxy S24: Dieses Modell könnte langsamer werden als gedacht

Samsung-Handys haben den Ruf, sehr leistungsfähig zu sein. Aber beim neuen Flaggschiff des Konzerns, dem Galaxy S24, müssen Nutzer*innen sich vielleicht auf eine Enttäuschung vorbereiten.

© megaflopp - stock.adobe.com

Wie gut ist das Galaxy Tab S8? // IMTEST

Mit der Galaxy Tab S8 Serie hat Samsung die Nachfolger der Tab S7 Serie auf den Markt gebracht. IMTEST hat sie genau unter die Lupe genommen.

Für das Samsung Galaxy S24 sind zahlreiche neue Features geplant, glaubt man den vorläufigen Berichten. Nun jedoch will ein Leaker keine neue Funktion, sondern eine Verschlechterung entdeckt haben. Die Basisversion des S24 könnte demnach einen anderen Speicher erhalten als die anderen Modelle.

Samsung Galaxy S24: Eigentlich ein beeindruckendes Paket

Bereits Anfang 2024 soll es so weit sein. Dann wird Samsung seine neueste Ausführung der Galaxy-Reihe der Öffentlichkeit vorstellen, das Samsung Galaxy S24. Dabei soll es sich zum Beispiel um das „erste KI-Handy“ handeln. Der Konzern selbst bewarb sich noch im November für den Markennamen „AI Phone“, was techradar.com als Hinweis darauf sah, dass die zahlreichen Gerüchte über ungeahnte KI-Funktionen auf dem Smartphone stimmen.

So könnte das Gerät Künstliche Intelligenz insbesondere für innovative Kamera-Features nutzen, damit Bilder erstellen, sogar Hintergründe soll das Samsung Galaxy S24 generieren können. Derartige Resultate zu erzielen, benötigt allerdings entsprechend viel Leistung. Und im Grunde verfügt Samsung auch über dafür ausgelegte Flash-Speicher (UFS), mit denen es seine Smartphones ausrüsten kann. Nur will der Konzern das offenbar nicht bei allen Ausführungen des S24 tun.

Lesetipp: Samsung Galaxy: Display-Hack spart fast 50% Handy-Akku

Der Speicher ist das Problem

So will der südkoreanische Leaker „yeux1122“ von einer „Lieferantenquelle“ erfahren haben, dass die Basisversion des Samsung Galaxy S24 (128GB) mit dem Speicher „UFS 3.1“ ausgestattet werden soll. Alle anderen Ausführungen, das S24 Ultra und Plus, erhalten „UFS 4.0“. Das würde deutliche Auswirkungen auf die Leistung haben, wie Phonearena.com feststellt.

So hänge die Geschwindigkeit eines Handys nicht nur vom Prozessor ab, sondern auch von der Geschwindigkeit des Speichers. Die neu entwickelte Version „UFS 4.0“ sei demnach sehr viel besser als der Vorgänger, teilweise doppelt so schnell wie „UFS 3.1“. Überdies verbrauche der neue Speicher nahezu nur halb so viel Akku wie die alte Version.

Den Grund für die Entscheidung, das Samsung Galaxy S24 mit schlechterer Leistungsfähigkeit als seine Schwestermodelle auszustatten, vermutet Phonearena.com in Einsparungen des Herstellers. Aber es gibt eine Erleichterung: Da die modernsten Samsung Galaxy-Handys, die im Moment auf dem Markt sind, alle über den alten Speicher verfügen, werden Nutzer*innen bei der S24-Basisversion keinen Leistungsunterschied bemerken.

Quellen: Phonearena.com, Techradar.com, yeux1122 Blog

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.