Veröffentlicht inProdukte

Dyson-Saugroboter: Der Dyson 360 Vis Nav im Überblick

Ein Dyson-Saugroboter ist der Traum vieler Technik-Fans. Das aktuelle Modell bestich dabei nicht nur durch Design. Erfahre jetzt, ob sich die Investition für dich lohnt.

© Dyson - Pressebereich

Die besten Saugwischroboter im Test // IMTEST

IMTEST, das Verbrauchermagazin der FUNKE Mediengruppe, hat 8 neue Saugwischroboter zwischen 199 und 799 Euro getestet. Bewertet wurden die Saug- und Wischleistung, die Steuerung per Smartphone-App und die Möglichkeit die Geräte zu warten, bzw. zu reinigen. Verblüffende Ergebnisse gab es bei der Hinderniserkennung, da ein Gerät Test sogar anhand der künstlichen Intelligenz erkennen kann, um was es sich bei einem Hindernis handelt.

Wer viel Wert auf eine hohe Saugkraft und auffälliges Design legt, wird nicht um einen Blick auf den aktuellen Dyson-Saugroboter herumkommen. Die Stärken von Dyson-Geräten spielt auch dieser aus. Ob er deshalb eine Investition wert ist oder die Konkurrenz doch noch einen Schritt voraus ist, erfährst du in diesem Artikel.

Das ist Dyson

Trendmarke, Innovationstreiber, Luxusgut: All diese Begriffe lassen sich auf das britische Unternehmen Dyson anwenden. Seit der Gründung 1993 und der Veröffentlichung des Staubsaugermodells DC01 hat sich das Unternehmen nicht nur in Großbritannien einen Namen gemacht. Weltweit gilt Dyson als eine Lifestyle-Marke im Bereich der Haushaltsgeräte.

Häufig sind Dyson-Geräte ziemlich kostspielig. Dafür gelten sie in ihren jeweiligen Bereichen häufig auch als eine der besten, wenn nicht sogar die beste Option am Markt.

Dabei waren Staubsauger nur der Anfang. Auch eigene Ventilatoren, Föhns und Handtrockner sind inzwischen weit verbreitet. 2016 ist Dyson nun auch in das Saugroboter-Geschäft eingestiegen. Nach dem Dyson 360 Eye aus dem Jahr 2016 und dem Dyson 360 Heurist im Jahre 2020 folgte 2023 der Dyson 360 Vis Nav.

Dyson-Saugroboter: Sehr viel Power

Da immer mehr Haushalte sich dazu entscheiden, einen Saugroboter zu kaufen und Dyson als einer der führenden Staubsauger-Hersteller gilt, liegt es nahe, auch bei den smarten Putzhelfern nach einem Dyson-Saugroboter Ausschau zu halten. Was kann also der Dyson 360 Vis Nav im Vergleich zur Konkurrenz?

Die einfache Antwort: Verdammt gut Saugen. Laut Dyson selbst bietet der aktuelle Dyson-Saugroboter eine „sechsmal höhere Saugkraft als jeder andere Staubsaugerroboter“. Darüber hinaus ist Dyson wieder einmal eine hervorragende Hardware gelungen. Das komplette Gerät ist durchdacht, hochwertig und innovativ gestaltet.

Die Bauform ist hierbei übrigens nicht rund, wie bei den meisten modernen Modellen üblich, sondern D-förmig. Das ermöglicht die bessere Reinigung der Ecken, eine Schwäche vieler Konkurrenzmodelle.

Ergänzt wird der Aufbau von einer 360-Grad-Kamera, der der Vis Nav den Namen zu verdanken hat. Auch eine umfangreiche App zur Konfiguration, Navigation und Einbindung in Smart Home-Systeme darf natürlich nicht fehlen. Doch es ist nicht alles so perfekt, wie es scheint.

Tipp: Den Dyson-Saugroboter 360 Vis Nav kannst du direkt bei Dyson erwerben🛒.

Hardware top, Software ausbaufähig

Dass Dyson geniale Hardware-Lösungen designen kann, ist bei weitem kein Novum, sondern viel mehr Standard geworden. Softwareseitig gibt es jedoch noch eine Menge Nachholbedarf gegenüber der Konkurrenz.

Die Navigation funktioniert bei weitem noch nicht so reibungslos, wie sie könnte. Smarthome Assistent berichtet, dass der Dyson-Saugroboter sich häufiger verfängt und bei engen Stellen Probleme bekommt. Hier solltest du bei den ersten Vorgängen also Anpassungen vornehmen, um zukünftige Hindernisse zu vermeiden.

Auch der App fehlen einige Funktionen. So gibt es keine Möglichkeit, das Gerät wieder zur Ladestation zurück zu schicken. Einen aktuellen Standard bekommt man während der Reinigung auch nicht angezeigt.

Tipp: Möchtest du deinen Saugroboter ohne WLAN verwenden? Wie das geht und welche Abstriche du dadurch machen musst, haben wir in unserem Artikel zusammengefasst.

Lohnt sich die Investition in den 360 Vis Nav?

Dyson verspricht regelmäßige Software-Updates, die nicht nur Reinigungsleistung, sondern auch andere Faktoren verbessern sollen. Ob hier auch weitere Funktionen hinzugefügt werden, bleibt abzuwarten. Bisher scheint die Update-Politik aber umgesetzt zu werden.

Ob sich der Kauf des aktuellsten Dyson-Saugroboters für dich lohnt, wie so häufig auch eine Geldfrage. Der 360 Vis Nav ist leider Dyson-typisch im oberen Segment eingepreist. Die UVP von 1600 Euro musst du inzwischen zwar selten zahlen, unter 1000 Euro wirst du das Gerät jedoch nicht erstehen können.

Für diese Preisklasse bietet der Putzhelfer weniger, als seine Konkurrenz. Reine Saugkraft ist bei einem Saugroboter eben nicht alles. Andere Produkte in ähnlichen Regionen haben wesentlich mehr zu bieten. Zusätzliche Features wie eine Wischfunktion oder eine Absaugstation bietet der Dyson-Saugroboter eben nicht an.

Dennoch befindet sich die aktuelle Dyson-Schöpfung auf dem richtigen Weg. Sie bleibt zwar weiterhin eine Luxus-Anschaffung mit einigen Mängeln, wird aber mit Sicherheit dennoch in einigen Haushalten ihren berechtigten Platz finden.

Quelle: Dyson, Smarthome Assistent, eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Die mit „Anzeige“ oder einem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.