Veröffentlicht inProdukte

Saugroboter ohne WLAN: Wie sinnvoll sind die Putzhelfer ohne Internetzugang?

Dass ein Saugroboter ohne WLAN auf viele Funktionen verzichten muss, ist den meisten bekannt. Erfahre jetzt, warum diese Option dennoch für viele Menschen sinnvoll sein kann.

Saugroboter ohne WLAN reinigt Boden.
u00a9 Quality Stock Arts - stock.adobe.com

Welcher Roboter passt zu mir? // IMTEST

Saubermachen lassen und sich möglichst wenig Gedanken darum machen müssen. Das ist ein Traum, der dank moderner Technik immer realer wird.

Ist es sinnvoll, einen Saugroboter ohne WLAN zu nutzen? Die Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten, da es diverse Vor- und Nachteile zu beachten gibt. Wir geben dir die wichtigsten Informationen zum Thema an die Hand, damit du selbst entscheiden kannst, wie wichtig der Internetzugang für deinen Putzhelfer ist.

Braucht ein Saugroboter zwingend Internetzugang?

Heutzutage besitzen nahezu alle Saugroboter die Möglichkeit, sich über WLAN mit dem Internet zu verbinden. Erst so werden wichtige Features freigeschaltet, die für viele Nutzer*innen unverzichtbar sind. Dinge wie Einrichtung, automatisches Starten, die Erstellung von Karten der Wohnung oder das Speichern von Routinen sind allesamt hinter dieser Anforderung verborgen.

Dennoch ist es nicht unbedingt nötig, einen Internetzugang bereitzustellen. Wer einen Saugroboter ohne WLAN nutzen möchte, kann ihn einfach auf die Basisstation stellen und wahlweise per Knopfdruck auf dem Gerät selbst oder mit der, in vielen Fällen, mitgelieferten Fernbedienung steuern.

Nun magst du dich fragen, aus welchem Grund Menschen auf so viele essentielle Funktionen verzichten wollen. Tatsächlich gibt es durchaus Personen, die von der Offline-Nutzung profitieren.

Tipp: Verbindet sich dein Saugroboter nicht mit dem WLAN? In diesem Fall haben wir einige Lösungsmöglichkeiten in unserem separaten Artikel zusammengefasst.

Für diese Menschen eignet sich ein Saugroboter ohne WLAN

Saugroboter ohne WLAN zu nutzen ist insbesondere für diejenigen von Vorteil, die Wert auf Einfachheit und Datenschutz legen.

Ältere Menschen können schnell von der Funktionsvielfalt moderner Putzhelfer überfordert sein. Die Erstellung von Routinen, Sperrzonen oder besonders pflegebedürftigen Bereichen ist zwar sehr nützlich, wird von dieser Personengruppe aber höchstwahrscheinlich nur selten genutzt. Vielmehr werden sich ältere Menschen hiervon überfordert fühlen und den Roboter womöglich gar nicht mehr nutzen.

Ein Saugroboter ohne WLAN kann einfach per Knopfdruck oder Fernbedienung genutzt werden. Zwei Methoden, die wesentlich intuitiver und bekannter, gerade für ältere Generationen, ist.

Doch auch Datenschützer werden Gefallen daran finden, keine privaten Daten, wie etwa den Grundriss ihrer Wohnung, preiszugeben. Zumal häufig unklar ist, welche Daten womöglich wo gespeichert oder im schlimmsten Fall sogar weitergegeben werden könnten, wie auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) berichtet.

Die Vor- und Nachteile von Saugrobotern ohne WLAN

Damit du abschätzen kannst, ob du einen Saugroboter ohne WLAN nutzen oder sogar für diesen Grund einen Saugroboter kaufen solltest, haben wir dir im Folgenden eine Übersicht zu den wichtigsten Vor- und Nachteilen von Saugrobotern ohne WLAN zusammengestellt:

Vorteile

  • Günstiger Preis: Abgesehen von der Saugkraft und einzelnen Bestandteilen des Geräts, sind es besonders die umfangreichen Funktionen, die hochpreisige Modelle ausmachen. Suchst du einen Saugroboter ohne WLAN, kannst du also ordentlich sparen.
  • Intuitive Bedienung: Die Steuerung des Geräts über die verbauten Tasten oder die mitgelieferte Fernbedienung ist wesentlich einfacher, als durch unübersichtliche App-Oberflächen zu navigieren. Besonders ältere Personen profitieren hier.
  • Sichere Daten: Da Saugroboter ohne WLAN keine Daten ins Netz laden können, bleibt deine Privatsphäre garantiert erhalten.

Nachteile

  • Kaum Funktionen: Eine Vielzahl moderner Zusatzfeatures benötigt eine Internetanbindung. Doch auch die Reinigung deiner Wohnung verläuft weniger effektiv, wenn keine Erstellung und Speicherung von Karten möglich ist.
  • Keine Einrichtung: Einstellungen der Saugkraft oder die intensive Reinigung einzelner Punkte lässt sich teilweise über die Fernbedienung steuern. Darüber hinaus kannst du jedoch keine Einstellungen ohne die Partner-App vornehmen.
  • Anwesenheit nötig: Die Steuerung deines Saugroboters ist nur manuell über die Tasten direkt am Gerät oder mit der Fernbedienung möglich. Für beides musst du dich in der Nähe befinden.

Tipp: Für eine lange Lebensdauer deines Geräts ist es wichtig, regelmäßig den Saugroboter zu reinigen. Wie das einfach und effektiv funktioniert, erfährst du in unserem Artikel.

Quelle: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Die mit „Anzeige“ oder einem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.