Wenn sogar das Wissenschaftsteam rund um den Mars-Rover der NASA über dessen Fundstücke rätselt, könnte etwas sehr Interessantes dahinterstecken. Ein auf Twitter bekanntgegebenes Brainstorming zur Färbung der jüngst gesammelten Gesteinsprobe lässt dies zumindest vermuten. Wie diese dorthin gelangt ist, ist bisher nämlich noch ein Rätsel. Außer für Twitter.

Mars-Rover: Grüne Farbe der Steinprobe sorgt bei NASA für verschiedene Thesen

Die letzte und zweite Bohrung des Mars-Rovers liegt schon über zwei Monate zurück. Anfang September hatte das Gefährt der NASA erneut und erfolgreich Steinproben entnommen, nachdem der allererste Versuch des Mars-Rovers etwas schief gelaufen war. Damals „verschwand“ das herausgebohrte Stück, weil es zu bröselig war und zerfiel.

In einem Twitter-Post verkündete Perseverance kürzlich, dass er inzwischen schon zum dritten Mal Gestein gesammelt hat. Darin heißt es:

„Ein kleines Stück Mars, das ich mit mir herumtrage. Meine jüngste Probe ist von einem Stein, der mit dem grünlichen Mineral Olivin versetzt ist, und es gibt mehrere Ideen in meinem Wissenschaftsteam wie es dorthin gelangt ist.“

Twitter/@NASAPersevere

Demnach ist bislang die Frage zur Herkunft des besagten Minerals noch offen. Welche Ideen die NASA dazu bereits hat, wird ebenfalls nicht genannt. Womöglich wird das Team hinter dem Mars-Rover in den kommenden Tage ihre Theorien dazu veröffentlichen.

Mars-Rover-Fans teilen eigene „Theorien“

Für die Fangemeinde des Mars-Rovers ein gefundenes Fressen. Der Twitter-Nutzer Matt Everson postete zum Beispiel seine ganz eigene, nicht ernst zunehmende Spaßtheorie:

„Sehr wahrscheinlich grüne Alien-Rückstände.“

Twitter/@matt_everson

Andere wiederum zeigen Begeisterung und Interesse. Sie adressieren Perseverance direkt mit „Du machst das großartig, Liebling“ oder stellen die für sie spannenden Fragen:

„Wird Olivin nicht mit dem Beginn des Lebens auf der Erde in Verbindung gebracht?“

Twitter/@AtheismisComing

„Wann werden die Proben auf die Erde gelangen?“

Twitter/@gbyoNFT4ff4Xe2f

Tatsächlich gibt es aktuell noch kein fertiges Konzept für eine solche „Mars Sample Return Mission“ (Probenrückführmission). NASA und ESA traten mit ihren gemeinsamen Vorbereitungen dazu im Januar 2021 zunächst in die Vorentwicklungsphase (Phase A). Erst mit Abschluss der Phase B wird über die Durchführung der Mission entschieden.

Was ist Olivin?

Hinter Olivin verbirgt sich ein Mineral aus der Klasse der Silikate und Germanate. Es kommt auch auf der Erde vor, wurde aber auch schon in Überresten von Meteoriten entdeckt. Seinen Namen hat das Mineral von seiner olivgrünen Farbe.

Auf dem Mars könnte Olivin häufiger vorkommen. Zumindest hat ein älterer Mars-Rover der NASA, Curiosity, schon vor einigen Jahren Hinweise auf das Mineral entdeckt.

Quellen: Twitter/@NASAPersevere

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.