Science 

Sensations-Fund: Forscher entdecken weiteres Magnetfeld in der Erde

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass offenbar auch der Erdmantel magnetische Eigenschaften besitzt
Wissenschaftler haben herausgefunden, dass offenbar auch der Erdmantel magnetische Eigenschaften besitzt
Foto: iStock/Yuri_Arcurs
Wissenschaftler haben jetzt herausgefunden, dass es auch da Magnetfelder gibt, wo sie es am wenigsten erwartet hätten.

Der Erdmantel nimmt zwar viel Masse ein, habe aber keinen Einfluss auf den Magnetismus der Erde: Das nahmen Wissenschaftler lange Zeit an. Jetzt haben Forscher jedoch das Gegenteil beweisen können. Mehr oder weniger zufällig entdeckten sie bisher unbekannte Magnetfelder im Erdmantel.

Große Überraschung: Magnetfelder auch im Erdmantel

Dass ein Magnetfeld unsere Erde durchdringt und umgibt, ist schon lange bewiesen.Das sogenannte Erdmagnetfeld besteht aus drei Komponenten. Der Hauptanteil des Magnetfeldes, ungefähr 95 Prozent, wird vom Geodynamo im flüssigen, äußeren Erdkern verursacht.

Dass der Erdmantel auch über magnetische Felder verfügen könnte, hatten Wissenschaftler bislang nicht auf dem Radar. Die Erdschicht wurde voreilig als „magnetisch tot“ abgestempelt. Nun haben Forscher jedoch im Rahmen einer Studie bislang unbekannte Magnetfelder in der Erdschicht entdeckt.

Asteroiden & Meteoriten: Gesteine im Weltall
Asteroiden & Meteoriten: Gesteine im Weltall

Entdeckung verändert den Blick auf das Erdmagnetfeld

Der Erdmantel setzt sich aus Gesteinsplatten zusammen. Bislang haben Experten angenommen, dass diese Platten ihre magnetische Ladung abhängig von Temperaturschwankungen verlieren.

Was Geowissenschaftler jetzt beobachtet haben, beweist jedoch das Gegenteil: Relativ kalte Gesteinsplatten des Erdmantels, die sich unterhalb des westpazifischen Ozeans befinden, verfügen über Magnetfelder. . Eine im Erdmantel zu findende Form des Eisenoxids, das Hämatit, kann seine magnetische Ladung unabhängig von Temperaturschwankungen beibehalten.

"Das neue Wissen über den Erdmantel und die stark magnetische Region im Westpazifik könnte ein neues Licht auf die Beobachtungen des Erdmagnetfelds werfen“, so Mineralphysiker Dr. Ilya Kupenko von Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, der an der Studie beteiligt war.

Entdeckung auch in Zukunft nützlich

Die Entdeckung der Magnetfelder im Erdmantel werden vor allem für zukünftige Beobachtungen der erdmagnetischen Auffälligkeiten relevant sein. Auch Rückschlüsse auf die Magnetfelder anderer Planeten, wie zum Beispiel des Mars, sind durch den Sensationsfund möglich.

Gehen uns die Ressourcen aus, dann könnten wir uns doch eigentlich auf anderen Planeten umsehen. Der Mond liefert 7 Rohstoffe, die nützlich für uns sein könnten. Es ist schwierig zu schätzen, wie alt die Erde ist. Einige Wissenschaftler unternahmen kuriose Experimente, um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen