Anzeige
Science 

Nostradamus' Vorhersagen sollen das Coronavirus angekündigt haben

Do, 02.04.2020, 20.08 Uhr

Im 16. Jahrhundert prognostizierte der berühmte Hellseher ein unheilvolles Bild unserer Gegenwart. Seine Vorhersagen für 2020 kommen ebenso düster daher.

Bereits im 16. Jahrhundert machte Nostradamus düstere Vorhersagen zu unserer Gegenwart. Seine Prophezeiung für 2020 könnte ebenso unheilvoll ausfallen.

Kein Hellseher ist heute wohl so bekannt wie der Franzose Michel de Nostredame, genannt Nostradamus (1503-1566). Seine faszinierenden Zukunftsvisionen traf der eigentliche Apotheker, Arzt und Astrologe dabei bereits im 16. Jahrhundert. Nostradamus' Vorhersagen beinhalten unzählige Prophezeiungen für die Zukunft, wie zum Beispiel für das vergangene Jahr 2019. Und selbst für 2020 soll der Weissager erschreckend genauere Äußerungen gemacht haben. Eine Voraussage, die Nostradamus für 2020 getroffen haben soll, könnte sogar das Coronavirus beinhalten.

Nostradamus: Schon vor 2020 machten seine Prophezeiungen Angst

Zu den berühmtesten Nostradamus-Vorhersagen gehören sicherlich die Französische Revolution, die Machtergreifung Adolf Hitlers sowie der Mord an John F. Kennedy, dem 35. amerikanischen Präsidenten.

Doch wie lauten Nostradamus' 2020-Vorhersagen? Diese könnten besonders faszinieren und erschrecken, denn der Hellseher soll angeblich auch das sich ausbreitende Coronavirus prophezeit haben. Schon für das vergangene Jahr 2019 hatte der berühmte Astrologe Ereignisse angekündigt, die sich auf damals aktuelle Vorkommnisse anwenden ließen. Nicht alle davon sind zum Glück eingetreten,

#1 Der dritte Weltkrieg

In seinem oben genannten Buch macht Nostradamus Vorhersagen, die er in Vierzeilern formuliert. Einer dieser Abschnitte deutet darauf hin, dass im Jahr 2019 der dritte Weltkrieg eingeläutet werden sollte. Und nicht nur das: Der prophezeite Krieg sollte laut Nostradamus die Supermächte spalten, viele Opfern das Leben kosten und sage und schreibe 27 Jahre andauern.

Anzeige

#2 Naturkatastrophen

Nostradamus wusste schon früh darüber Bescheid, was die Menschheit dem Planeten nach seinem Tod antun würde. Darauf lassen zumindest seine Prognosen schließen, die sich auf das Klima beziehen.

Neben lang anhaltender Dürre und Überschwemmungen hat er auch ungewöhnliche Wetterphänomene wie Orkane für dieses Jahr prophezeit. Tatsächlich hatte selbst Deutschland im letzen Jahr mit viel Trockenheit zu kämpfen: Das Umweltamt hat wegen der Dürre eine dringliche Warnung ausgesprochen.

Außerdem ging Nostradamus davon aus, dass 2019 ein Erdbeben Amerika erschüttern würde und somit für viel Zerstörung sorgen sollte.

2019 sieht düster aus – wenn man Nostradamus' Vorhersagen glaubt

Was passiert laut Nostradamus 2020?

Nostradamus hat für 2020 angeblich auch nicht hinter dem Berg gehalten mit düsteren Prophezeiungen. Eine von Nostradamus' Vorhersagen soll vom Ausbruch des zuvor angekündigten, großen Krieges im Monat Juli sprechen. Gelenkt von einem fanatischen Diktator soll dieser die gesamte Welt mit Gräueltaten überziehen. Er soll weiterhin von den drastischen Gefahren der aktuellen Weltpolitik sprechen und von skrupellosen Kämpfen um Macht sprechen. Dabei skizzierte der Zukunftsdeuter wohl die Ausbreitung von terroristisch agierenden Organisationen, die die "Ungläubigen" ausrotten wollen.

Diskutiert wurde über eine ähnliche Aussage tatsächlich bereits. Der Grund: Trump ließ den wichtigsten Vertreter des iranischen Militärs erschießen. Iran drohte daraufhin mit einer Vergeltung und viele befürchteten eine Eskalation. "Wenn der Mensch seinen Kurs nicht wechselt, wird die Welt in Blutvergießen, Gewaltsamkeit und Zerstörung enden", soll Nostradamus für 2020 prophezeit haben.

Hat Nostradamus das Coronavirus vorhergesagt?

Aber das ist noch nicht alles: In seinen Texten lässt sich angeblich auch eine Voraussage zur einer furchtbaren Seuche finden, von der Europa betroffen sein soll. Eine Parallele zur Coronavirus-Pandemie, die gerade in Italien und Spanien eine erschreckende Zahl an Todesopfern gefordert hat, ist dabei kaum abzustreiten. Die vermeintlich Prophezeiung liest sich zumindest sehr eindeutig:

Es soll "ein Zwillingsjahr (2020) geben, aus dem eine Königin (Korona) aus dem Osten (China) kommen wird und die in der Dunkelheit der Nacht eine Pest auf einem Land verbreiten wird mit 7 Hügeln (Italien) und wird das Zwielicht der Menschen in Staub verwandeln, um die Welt zu zerstören". Es werde "das Ende der Weltwirtschaft sein, wie Sie es kennen".

Der Klimawandel hat Folgen – das könnte mit uns und der Erde geschehen

Nicht alles für bare Münze nehmen

So erschreckend das auch klingt, soll sich ebendiese Aussage in Nostradamus 2020-Vorhersagen aber tatsächlich gar nicht finden lassen. Mehr noch wird laut dpa angezweifelt, dass der Hellseher überhaupt Vorhersagen für das aktuelle Kalenderjahr getroffen hat. Die oben genannte Passage zumindest soll es nie gegeben haben.

Zwar sollen seine Prophezeiungen sogar bis ins Jahr 3797 reichen, in den bekannten Versen findet sich dennoch bis auf wenige Ausnahmen nie ein Datum, wie die dpa berichtet. Auch, dass Nostradamus für 2020 Ereignisse angekündigt hat, ließe sich den Texten nicht entnehmen. Im speziellen Fall des Coronavirus würden Worte wie "Korona" oder "Corona", "Wirtschaft" (economy) oder "Zwillingsjahr" (twin year) sogar gänzlich in der englischen Übersetzung fehlen.

Auch ältere Nostradamus-Vorhersagen solltest du mit Vorsicht genießen

Auch wenn Nostradamus' Vorhersagen der Französische Revolution, der Machtergreifung Adolf Hitlers und des Mordes an John F. Kennedy nach einer hohen Trefferquote klingen, solltest du nicht in Panik verfallen: Alle bisherigen Zuordnungen der Prophezeiungen zu den jeweiligen Ereignissen fanden im Nachhinein statt.

Das gleiche Phänomen zeigt sich beim Lesen von Horoskopen: Oft schaut man sie sich erst dann an, wenn der jeweilige Zeitraum schon vorbei ist – und hält sie für erschreckend genau. Dabei sind auch Horoskope, ebenso wie die Vorhersagen von Nostradamus, einfach so allgemein formuliert, dass sie praktisch immer passen können.

Fazit: Amüsant, aber ohne Vorhersagekraft

Die Nostradamus-Vorhersagen, egal ob Nostradamus sie für 2020 oder ein anderes Jahr getroffen haben soll, sind ganz unterhaltsam, wenn man sie rückwirkend auf Ereignisse münzt. Wirkliche Vorhersagekraft haben die Zeilen jedoch nicht. Es besteht also kein Grund, in Angst und Schrecken zu verfallen. Auch andere, wichtige Prognosen könnten in Zukunft in Gefahr sein: Die NASA warnt, dass 5G den Wetterbericht in Gefahr bringen könnte. Vom berühmten Physiker Stephen Hawking sind uns auch nur noch fünf düstere Vorhersagen geblieben.

Di, 18.06.2019, 10.46 Uhr

Immer die aktuellen Videos von Futurezone

Anzeige