Science 

Coronavirus – wann ist es vorbei? Zukunftsforscher zeigt uns die Welt danach

Das Coronavirus wird irgendwann vorbei sein, doch bis dahin könnte sich einiges verändert haben.
Das Coronavirus wird irgendwann vorbei sein, doch bis dahin könnte sich einiges verändert haben.
Foto: iStock/DKosig
Eine Frage stellen sich momentan viele "Coronavirus, wann ist es vorbei?". Kein Wunder, den alles dreht sich nur noch um die Krankheit. Ein Zukunftsforscher setzt sich mit der Antwort auseinander.

Innerhalb kürzester Zeit hat es das Coronavirus geschafft unser komplettes Leben auf den Kopf zu stellen. Wir schränken uns in unserem Alltag enorm ein. Doch abgesehen davon, hoffen wir, dass all diese Maßnahmen dabei helfen, das Virus in den Griff zu kriegen und die Ansteckung niedrig zu halten. Dabei spukt vielen eine Frage durch den Kopf "Das Coronavirus, wann ist es zu Ende?". Ein Zukunftsforscher hat sich genau mit dieser Frage beschäftigt.

Coronavirus: Wann ist der Spuk vorbei?

Momentan wünschen wir uns nichts mehr, als dass das Coronavirus endlich vorbei ist. Trendforscher Matthias Horx hat sich bereits mit diesem Szenario auseinandergesetzt und gegenüber der Deutschen Presseagentur dpa beschrieben, wie es aussehen könnte, wenn das Coronavirus zu Ende ist. Natürlich werden wir in erster Linie unsere Freiheiten zurückgewinnen, die es uns ermöglichen wieder nach draußen zu gehen und Freunde zu treffen.

Doch an dieser Stelle setzt Horx' Gedankenexperiment an: Werden wir in Zukunft wohl normal miteinander umgehen? Gehören Umarmungen und das Begrüßen mit der Hand weiterhin zum Alltag, oder wird es erst einmal seltsam zwischen unseren Mitmenschen? Doch das ist nicht die einzige Veränderungen, die sich bemerkbar machen könnte: Wie wird sich wohl der Arbeitsmarkt weiterentwickeln?

Coronavirus – Alle wichtigen Infos
Coronavirus – Alle wichtigen Infos

Was kommt nach der sozialen Distanz?

Das Coronavirus soll endlich zu Ende sein, diesen Wunsch hegen alle. Doch das Virus kann durchaus tiefgreifende Veränderungen für unseren Alltag bringen. Momentan sind unsere Tage oftmals von Unsicherheiten, Einschränkungen und Kontaktverbot durchzogen. Doch reisen wir einmal einige Monate in die Zukunft, wie wird unser Leben nach dem Coronavirus aussehen?

Das Social Distancing (Deutsch: soziale Distanzierung) schafft zwar momentan einen körperlichen Abstand, dennoch zwingt uns das Virus zu einer neuen Art von Nähe:

  • Es kann uns Menschen näher bringen, die wir sonst vielleicht nie kennengelernt hätten.
  • Wir kontaktieren alte Freunde wieder häufiger, dadurch stärken sich diese Bindungen.
  • Familie, Nachbarn und Freunde rücken näher.
  • Konflikte können sich lösen

Der Zukunftsforscher geht davon aus, dass auch bei größeren Events eine ganz andere Stimmung herrschen wird, als es bislang der Fall war. Solche Ereignisse werden wir plötzlich mehr zu schätzen wissen, weil sie uns kurzzeitig entzogen wurden. Die Frage was nach dem Coronavirus kommt, ist wichtig. Denn Horx geht davon aus, dass es sich dabei um ein weltveränderndes Ereignis handelt.

Sozialpsychologe Ulrich Wagner glaubt, dass es einige Zeit dauern wird, bis Normalität im Verhalten eingekehrt ist. Begrüßungsformen können sich verändern. Es könnten aber auch Veränderungen für den Arbeitsalltag eintreten: Homeoffice könnte stärker genutzt werden. Aber auch beim Verhalten könnten es sein, dass wir Menschen besinnlicher agieren und vieles mehr zu schätzen wissen. Auch unser Konsumverhalten könnte sich ändern.

Horrorszenario nach dem Coronavirus

Eine pessimistische Version unseres Alltags wenn das Coronavirus vorbei ist, zeigt das Leben in totaler Isolation. Menschen können argwöhnisch sein und dem Staat und der Gesellschaft weniger trauen. Darum ziehen sie sich zurück. Doch das wäre das negativste Extrem. Viel wahrscheinlicher sind die positiven Seiten.

Ist das Coronavirus zu Ende, werden wir alle stärker aus der Krise hervorkommen. Wir passen uns den neuen Veränderungen an und gehen achtsamer miteinander um. Momentan bleibt uns nichts anderes übrig, als uns mit uns selbst zu beschäftigen, so die Zukunftsforscher. Wir erleben einen Lerneffekt: Wir erkennen den Unterschied zwischen wichtig und unwichtig und wir wissen soziale Beziehungen und Bindungen zu schätzen.

Coronavirus – wann ist es vorbei und was passiert dann wirklich?

Die Forscher gehen davon aus, dass wir uns anpassen werden. Aber es wird nicht ohne Einschränkungen an unserer Gesellschaft vorbei gehen. Die Wirtschaft wird mit sichtlichen Einbußen rechnen müssen. Wichtig sei nur, dass die Lernchancen genutzt werden. Momentan kannst du so bereits erkennen, ob du dich angesteckt hast: Das ist das erste Coronavirus-Anzeichen. Wurde der Virus bestätigt, wirst du wie folgt behandelt.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen