Science 

Coronavirus: Jetzt gibt es gute Nachrichten

Grund zum Fürchten? So gefährlich ist das Coronavirus wirklich
Do, 19.03.2020, 18.26 Uhr

Grund zum Fürchten? So gefährlich ist das Coronavirus wirklich

Beschreibung anzeigen
Es gibt auch gute Nachrichten zum Coronavirus. Angesichts der folgenden Fakten ist Vorsicht zwar weiterhin angebracht, reine Panik ist aber völlig unnötig.

Die Covid-19-Pandemie hat Raum geschaffen für jede Menge Sorgen und Ängste. Dabei werden zahlreiche Fakten in den Hintergrund gedrängt, die eigentlich gute Aussichten versprechen. Dass es rund um das Coronavirus in Wahrheit nämlich auch positive Nachrichten gibt, sollten wir nicht vergessen.

Coronavirus: Die Wahrheit hat auch gute Seiten

Es ist nicht abzustreiten, dass sich die Welt in einer großen Krisensituation befindet, die jeder einzelne äußerst ernst nehmen sollte. Das Kontaktverbot und die hygienischen Schutzmaßnahmen einzuhalten, sind dabei das Mindeste, nicht nur für dich selbst, sondern auch für deine Mitmenschen. Aber: Das ist nicht die ganze Coronavirus-Wahrheit.

Coronavirus-Wahrheit #1: Es gibt Prototypen für einen Coronavirus-Impfstoff

Aufgrund der fortschreitenden Coronavirus-Ausbreitung sind bereits über 20 Impfstoffe in Entwicklung, wie BBC berichtet. Eines dieser potenziellen Coronavirus-Gegenmittel wird zudem bereits an Menschen getestet.

Coronavirus-Wahrheit #2: 80 Prozent der Fälle verlaufen mild

Knapp 81 Prozent der weltweit offiziell bestätigten Covid-19-Patienten zeigen keine oder nur milde Coronavirus-Anzeichen. In Deutschland zeichnet sich zudem ein weiterer positiver Unterschied zu anderen Ländern mit Krankheitsfällen ab: Die Sterberate liegt hierzulande gegenwärtig bei nur 0,4 Prozent. Zum Vergleich: In Italien liegt sie bereits bei über zehn Prozent.

Coronavirus-Wahrheit #3: Erkrankte werden wieder gesund

Was in der täglichen Berichterstattung zu oft fehlt, ist die Erwähnung derjenigen, die sich von ihrer Coronavirus-Infektion wieder erholt haben. Tatsächlich ist aber die Rate derer, die wieder gesund werden 13 Mal höher als die Zahl der Todesopfer. Und die Rate steigt an, wie die Zahlen der Johns Hopkins Universität zeigen.

Coronavirus-Wahrheit #4: Der Erreger kann deaktiviert werden

Bekannt ist, dass das Coronavirus auf diversen Oberflächen zum Teil sehr lange überleben kann. Hast du die richtigen Mittel zur Hand, lässt sich der Erreger aber deaktivieren. Mit einer Lösung aus 62-71 Prozent Alkohol (Ethanol), 0,5 Prozent Wasserstoffperoxid oder 0,1 Prozent Bleichmittel können Oberflächen komplett vom Coronavirus gesäubert werden, wie Forscher beschreiben.

Coronavirus-Wahrheit #5: Die Situation in China verbessert sich

Die Zahl neuer Coronavirus-Infektionen in China geht täglich zurück, was bedeutet, dass die dort sehr strengen Maßnahmen der Kontrolle und Isolation Erfolg gezeigt haben. Mit dem Kontaktverbot in Deutschland sind wir zwar weitaus weniger eingeschränkt, aber auch diese Methode verspricht, die Coronavirus-Ausbreitung zu verlangsamen. Wenn sich jeder daran hält.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen