Science 

Das Coronavirus ist tödlich – die genaue Gefahr lässt sich noch nicht einschätzen

Das Coronavirus ist tödlich, aber die genaue Gefahr kennen wir noch nicht.
Das Coronavirus ist tödlich, aber die genaue Gefahr kennen wir noch nicht.
Foto: iStock/Sirichai Saengcharnchai
Wir können es nicht leugnen: Das Coronavirus ist tödlich. Doch wir müssen uns bewusst machen, dass es momentan schwierig ist, den Ernst der Lage einzuschätzen.

Über 260 Todesfälle durch das Coronavirus gab es schon in Deutschland, weltweit sind es bereits über 24.000 (Stand: 27.03.2020). Um unsere Mitmenschen weiterhin zu schützen, sollen wir Abstand halten und uns in die häusliche Quarantäne zurückziehen. Die Unsicherheit der Bürger ist groß. Wir können sicher sagen, dass das Coronavirus tödlich ist. Doch nicht für jeden muss der Krankheitsverlauf mit dem Tod enden.

Coronavirus ist tödlich: Das musst du jetzt wissen

Wie gefährlich Covid-19 ist, lässt sich an der sogenannten Letalität messen. Das ist die Todesrate eines jeweiligen Landes. In manchen Fällen endet das Coroanvirus tödlich. Doch momentan fällt es noch schwer die genaue Letalität festzustellen, denn sie ändert sich selbst innerhalb Europas von Land zu Land. Woran dieser Unterschied in der Letalität liegt, haben wir dir bereits hier erklärt. Dir muss dabei bewusst sein, dass nur die Zahl der bekannten infizierten Personen und die offiziellen Todesfälle für diese Kennziffer ins Verhältnis gesetzt wird.

Das Problem bei der Bestimmung, wie tödlich das Coronavirus wirklich ist, ist die unterschiedliche Vorangehensweise in den Ländern. Nicht jedes Land testet flächendeckend, daher ist oftmals nicht bekannt, wie viele Infizierte herumlaufen, die davon nichts ahnen und weiterhin Leute in ihrer Umgebung anstecken.

Coronavirus – Alle wichtigen Infos
Coronavirus – Alle wichtigen Infos

Die Gefahr von Covid-19 richtig einschätzen

Um genau zu sagen, dass das Coronavirus tödlich ist, müssten alle Covid-19-Todesfälle weltweit bekannt sein. Auch die Dunkelziffer der Infizierten müsste vollständig aufgedeckt werden. Nur auf diese Weise ließe sich eine gültige Letalität berechnen, die es den Ländern möglich macht, den Ernst der Lage zu erkennen. Sollten diese Kennziffern nicht bekannt werden, wird die Krankheit unterschätzt.

Ein weiterer Unsicherheitsfaktor bei der Bestimmung der Letalität sind die aktuell Erkrankten. Bei ihnen ist noch nicht sicher, wie der Krankheitsverlauf enden wird. In manchen Fällen könnte es immer noch zum Tod kommen. Viele Patienten sterben letztendlich an einer Lungenentzündung, an Atemnot oder einer Sepsis. Dass Coronavirus tödlich enden muss, liegt beispielsweise auch an der Ausstattung des Gesundheitssystems des jeweiligen Landes. Manche Krankenhäuser können einen gefährdeten Patienten doch noch retten, erklärt das Science Media Center.

Fazit: Das Coronavirus ist tödlich, aber nicht unschlagbar

Dir muss zudem bewusst sein, dass jedes Land anders mit der Behandlung von Covid-19 umgeht. Um es noch einmal zusammenfassend zu sagen: Das Coronavirus ist zwar tödlich, muss aber nicht mit dem Tod enden. Manche schätzen das Virus auch für gefährlich ein. Dennoch sind sich Ärzte einig: Das Coronavirus ist auch heilbar. Bei der Heilung spielt dein Körper eine wichtige Rolle. Darum warnen Ärzte darauf, auf Geruchsverlust zu achten.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen