Zum ersten Mal wurde der Adlernebel vom Weltraumteleskop Hubble 1995 fotografiert. Wissenschaftler nennen das kosmische Phänomen auch die „Säulen der Schöpfung“. NASA-Bilder sind des nebulösen Gebildes sind mittlerweile zum Kult geworden. Das neueste Foto bringt dich definitiv zum Staunen.

NASA-Bild des Adlernebels: Kosmisches Phänomen mal anders

Es ist ein beliebtes Motiv für NASA-Bilder: Die Schöpfungssäulen des Adlernebels. Das Hubble-Teleskop fasst dieses einzigartige Phänomen gerne als Fotomotiv ins Auge. Für uns Menschen ist es nur möglich einen kleinen Teil des Strahlungsbereichs zu sehen. Diese Strahlungsspektrum wird elektromagnetisches Spektrum genannt.

Das NASA-Bild zeigt die Säulen des Adlernebels im Infrarotlicht, das durch dunklen Staub und Gas dringt. Damit hat das Hubble-Teleskop einen ungewohnten Blick auf die Säulen festgehalten. Das Objekt ist von hellen Sternen eingerahmt und es werden sogar Babysterne sichtbar, die sich in den Säulen selbst bilden. Die gespenstischen Umrisse der Schöpfungssäulen wirken hingegen zarter und sind von einem unheimlichen blauen Dunst umgeben.

Nicht nur der Adlernebel fasziniert. Das NASA-Bild vom Jupiter zeigt den Planeten von seiner wilden Seite. Aber auch dieser atemberaubende Mondaufgang bringt dich zum Staunen.

Neueste Videos auf futurezone.de