Science 

Covid-Zehen: Achte auf dieses ungewöhnliche Coronavirus-Anzeichen

Es gibt ein Coronavirus-Anzeichen, das sich an den Zehen bemerkbar macht. (Symbolbild)
Es gibt ein Coronavirus-Anzeichen, das sich an den Zehen bemerkbar macht. (Symbolbild)
Foto: iStock.com/ozgurdonmaz
Fieber, trockener Husten und Müdigkeit gelten als häufigsten Coronavirus-Anzeichen. Seit einigen Wochen ist jedoch auch dieses selterere und ungewöhnliche Symptom bekannt.

Die bereits bekannten Hinweise auf eine Erkrankung mit dem Coronavirus sind vor allem Fieber, trockener Husten und Müdigkeit. Seit einigen Wochen deutet einiges darauf hin, dass ein neues Coronavirus-Anzeichen an den Zehen zu sehen ist. Das wissen wir bereits über das wohl bisher ungewöhnlichste Symptom.

Coronavirus – Alle wichtigen Infos
Coronavirus – Alle wichtigen Infos

Coronavirus-Anzeiche auf den Zehen

Geschwollene Zehen mit lilafarbenen Stellen, die gar aussehen, als wären sie erfroren, könnten ein neuer Hinweis auf eine Coronavirus-Infektion sein. Dies könnte daher genau wie Husten, Fieber und Gliederschmerzen oder auch Geruchsverlust, ein neues Coronavirus-Anzeichen sein.

Kürzlich richtete die American Academy of Dermatology (AAD) nämlich ein Register ein, um die dermatologischen Auswirkungen von Coronavirus-Patienten nachvollziehen zu können. Über 200 Einreichungen von Gesundheitsdienstleistern zählt die AAD mittlerweile. Dr. Esther Freeman, eine Dermatologin und Epidemilogin am Massachusetts General Hospital sowie Fakultätsmitglied der Harvard Medical School, die das Register in Zusammenarbeit mit der AAD leitet, stellte Folgendes fest: Etwa bei der Hälfte der registrierten Fälle wurden an Händen und Füßen diese Läsionen festgestellt, die am ehesten mit Frostbeulen zu vergleichen sind. Das berichtet Business Insider.

Mehrere Meldungen des potentiellen Coronavirus-Anzeichens

Laut Focus habe es auch beim spanischen Verband der Padologen vermehrt Meldungen über solche Hautirritationen gegeben, die vor allem bei Kindern und Jugendlichen auftraten. Es sollen auch in Italien und Thailand Fälle gemeldet worden sein.

Dr. Ilan Schwartz, Forscher für Infektionskrankheiten, tweetete hierfür ein Beispiel und erklärte dem Business Insider offenbar, dass er ein großes Interesse der medizinischen Gemeinschaft zu dem Thema vernommen habe.

Wie kommt das zustande?

Das mögliche neue Coronavirus-Anzeichen wird von Dermatologen als "Covid-Zehen" bezeichnet. Dabei handelt es sich offenbar um eine Erkrankung, die durch das Virus verursacht wird. Doch wie genau das entsteht, ist derzeit noch unklar. Momentan haben Mediziner lediglich Theorien.

Dieses potentielle Coronavirus-Anzeichen könnte beispielsweise auftreten, weil das Virus eine allgemeine Entzündung im Körper verursacht. Oder aber es verursacht eine eine sogenannte Vaskulitis. Hier kommt es unter anderem zu Entzündungen der Blutgefäße. Auch ein Blutgerinnsel in Hautgefäßen könnte möglich sein. Dies sehen Ärzte offenbar immer häufiger als Coronavirus-Anzeichen an. Möglicherweise, so Freeman, könnte es eine Kombination aus all diesen Vermutungen sein.

Was kannst du tun?

Solltest du ein solches Coronavirus-Anzeichen bei dir bemerken, so sprich auf jeden Fall mit einem Arzt darüber. Dem Business Insider erklärt Dr. Esther Freeman nämlich: "Meine Botschaft an die Öffentlichkeit wäre: Wenn Sie diese [Wunden] bekommen, sprechen Sie mit ihrem Arzt." Dieser könnte nämlich bestimmen, aus welchen Gründen du die Wunden an den Zehen haben könntest und so weitere Vorkehrungen treffen.

Mittlerweile wird die Verfärbung an Zehen, die offenbar auch an Fingern zu sehen ist, als "selteneres Symptom" von der Weltgesundheitsorganisation angegeben.

Diese neurologischen Symptome kann es außerdem geben. Hier erfährst du, was Nierenversagen genau bedeutet. Doch verzweifle nicht: Es gibt auch gute Neuigkeiten im Zusammenhang mit Corona.