Eines der Mars-Bilder der NASA erregt überraschend regelmäßig Aufmerksamkeit, weil es etwas zeigt, dass auf skurrile Art auf Leben auf dem Mars hindeuten könnte – wenn man daran glauben wmöchte. Erstaunlich ist aber nicht nur, was es zeigt, sondern auch, dass besagtes Foto eigentlich schon einige Jahre alt ist.

Doch Leben auf dem Mars? Diese Bilder verleiten zu Wunschdenken

Erst im Juni erfuhr das besagte Mars-Bild der NASA erneute Aufmerksamkeit. Zu sehen ist auf dem Foto zunächst jede Menge Staub an der Oberfläche des Roten Planeten. Wie auf so vielen anderen Mars-Bildern der NASA zuvor ist allerdings auch etwas zu erkennen, das sich mit ein wenig Fantasie und Wunschdenken wie ein Zeichen von Leben auf dem Mars deuten lässt: ein angeblich menschlicher Knochen.

NASAs Mars-Bilder sind nämlich oft genug deshalb so faszinierend, weil sie Dinge zeigen, die wir mit bekannten Objekten in Verbindung bringen oder die sich einfach nicht erklären lassen. Dass das vor kurzem erneut in Umlauf geratene Foto kein Überbleibsel von Leben auf dem Mars zeigt, sondern normales Mars-Gestein, ist demnach nicht verwunderlich.

Steinerner Knochen schon 2014 fotografiert

Ursprünglich wurde das vermeintlich mysteriöse Mars-Bild bereits am 14. August 2014 von NASAs Curiosity Rover aufgenommen. Schon damals verbreitete es sich rasch unter Verschwörungstheoretikern, die darin einen Beweis für Leben auf dem Mars sahen, wie Science Alert berichtet. Warum das Bild gerade erneut kursiert, ist allerdings nicht bekannt.

Experten der NASA zerstörten den „Beweis“ allerdings recht schnell: „(…) dieser Mars-Stein mag wie ein Oberschenkelknochen aussehen. Mitglieder der Mission glauben, dass seine Form sehr wahrscheinlich durch Erosion durch entweder Wasser oder Wind zustande gekommen ist.“

Nur eine Form von Leben auf dem Mars ist möglich

Viel eher als solche vermeintlichen Zeichen auf Leben auf dem Mars, wie sie Mars-Bilder des öfteren zeigen, seien dagegen „Mikroben, winzige Lebensformen, weil der Rote Planet niemals über ausreichend Sauerstoff in seiner Atmosphäre verfügte, um komplexere Organismen unterstützen zu können“, so ein Sprecher der NASA zu dem Mars-Foto.

Für echte Verschwörungstheoretiker übrigens noch lange kein Grund, nicht daran zu glauben. So wird der NASA unterstellt, schon vor 40 Jahren Leben auf dem Mars gefunden und es vertuscht zu haben. Dabei gibt es genug Dinge auf dem Mars, die hoffen lassen. Zum Beispiel könnte ein kürzlich entdecktes Loch an der Mars-Oberfläche Lebensformen beherbergen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.