Science 

Zurück ins Büro: So sorgst du für den Coronavirus-Schutz für dich und deine Kollegen

Kehrst du ins Büro zurück, solltest du für den richtigen Coronavirus-Schutz sorgen.
Kehrst du ins Büro zurück, solltest du für den richtigen Coronavirus-Schutz sorgen.
Foto: iStock.com/ArtistGNDphotography
Die Rückkehr ins Büro bedeutet für dich, dass du auch dort für den richtigen Coronavirus-Schutz für dich und deine Kollegen sorgen solltest.

Die Pandemie hat sich enorm auf unseren Arbeitsalltag ausgewirkt. Wer das Glück hat und seinen Job weiter ausführen kann, ohne irgendwelche Einschränkungen hinzunehmen, muss sich aber nach und nach auf die Rückkehr ins Büro vorbereiten. Doch wie sorgst du dort für den besten Coronavirus-Schutz für dich und deine Kollegen?

Coronavirus-Schutz: Die Rückkehr ins Büro

Zwar scheint sich die Normalität langsam wieder in allen Lebensbereichen breit zu machen, allerdings sind wir noch lange nicht sicher vor einer Covid-19-Infektion. Dennoch wollen einige Arbeitgeber, dass ihre Mitarbeiter langsam wieder ins Büro zurückkehren. Um den Erreger nicht dorthin zu bringen, muss für den richtigen Coronavirus-Schutz gesorgt werden. Es gibt unterschiedliche Regelungen, aber dafür gibt es einiges, was du tun kannst, um dich und deine Umgebung zu schützen.

#1 Den Sicherheitsabstand einhalten

Es ist nicht in jeden Räumlichkeiten möglich, doch es sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass jeder Mitarbeiter für sich vier Quadratmeter hat. So ist der Mindestabstand in allen Richtungen abgesichert. Dafür sollten am besten neue Sitzordnungen eingeführt werden oder Mitarbeiter ins Homeoffice geschickt werden, sodass die Kollegen im Büro sich sicher fühlen.

#2 Regelmäßiges Lüften ist unumgänglich

Gerade in kleinen Räumlichkeiten sollte besonders darauf geachtet werden, dass gut gelüftet wird. So wird der Virus, sollte er sich denn in der Luft befinden, verdünnt. Innerhalb einer Stunde kann eine infizierte Person die Konzentration der Viruspartikeln in der Luft erhöhen. Bei einer schlechten Belüftung kann sich der Erreger so ungeniert im Büro ausbreiten. Schon das Öffnen der Fenster kann für mehr Coronavirus-Schutz sorgen.

#3 Intensive Reinigung

Tägliche Reinigungen der Oberflächen ist während der Pandemie unerlässlich. Vor allem Oberflächen, die häufig berührt werden, sollten besonders gründlich gereinigt werden. Dazu gehören beispielsweise Lichtschalter, Schreibtische, Türgriffe, Telefone, Treppengeländer und so weiter. Auch die Sanitärräume sollten häufiger als sonst gesäubert werden.

Coronavirus – Alle wichtigen Infos
Coronavirus – Alle wichtigen Infos

#4 Wer krank ist, bleibt zuhause

Punkt 4 bezieht sich nicht nur auf Krankheitssymptome, die mit Covid-19 zusammenhängen. Auch Mitarbeiter, die bereits Vorerkrankungen haben, sollten lieber von zuhause aus arbeiten. Liegt der Verdacht einer Infektion vor, sollten Mitarbeiter sich unbedingt auf den Erreger testen lassen und solange zu Hause bleiben, bis ein negatives Ergebnis vorliegt.

#5 Sonstige Hygieneregelungen

Es ist überflüssig zu erklären, dass du weiterhin auf die üblichen Hygienemaßnahmen achten solltest. Trage eine Gesichtsmaske, wenn du doch auf den Mindestabstand verzichten musst. Desinfiziere Oberflächen, die du dir mit Kollegen teilst. Wasche regelmäßig und ausgiebig deine Hände.

Fazit: Der Arbeitsalltag ändert sich grundlegend

Es wird noch eine ganze Weile Einschränkungen im Alltag geben, daher solltest du versuchen, die Vorsichtsmaßnahmen auch auf der Arbeit einzuhalten. Nur so ist ein Coronavirus-Schutz für dich und deine Kollegen gewährt. So simpel kannst du den Erreger selbst bekämpfen. Übrigens: Dieser Faktor erhöht das Infektionsrisiko mit Covid-19.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen