Science 

Freiwillige Corona-Quarantäne: Diesen Ratschlag gibt Virologe Christian Drosten

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte den Rat von Christian Drosten bezüglich einer Corona-Quarantäne beachten.
Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte den Rat von Christian Drosten bezüglich einer Corona-Quarantäne beachten.
Foto: imago images / Reiner Zensen
Prognosen, Einschätzungen und nun auch Ratschläge: Virologe Christian Drosten beantwortet unsere Fragen während der Pandemie. Ein Rat betrifft nun die Corona-Quarantäne.

Wer einen Familienbesuch plant, sollte sich den Rat von Christian Drosten aus der Berliner Charité zu Herzen nehmen. Denn durch die ansteigenden Infektionszahlen können wir aktuell nicht vorsichtig genug sein. Mit dem Ratschlag des Virologen kannst du nämlich das Infektionsrisiko für deine Liebsten reduzieren und eine spätere Corona-Quarantäne vermeiden.

Corona-Pandemie - Diese Maßnahme hält Christian Drosten für mutig
Corona-Pandemie - Diese Maßnahme hält Christian Drosten für mutig

Corona-Quarantäne: Christian Drosten rät zur Vorsichtsmaßnahme

Dieses Jahr ist alles anders und vermutlich hast du Angehörige viel seltener gesehen als sonst. Um bei einem Besuch bei deiner Familie, kein allzu großes Risiko einzugehen, hat der Virologe Christian Drosten einen Tipp für dich, der dich Corona-Quarantäne betrifft. Nämlich solltest du dir vornehmen eine Art Vorquarantäne zu machen, wenn du deine Liebsten besuchen möchtest.

Diese vorbeugende Corona-Quarantäne erwähnte der Mediziner gegenüber Zeit online in Bezug auf die Weihnachtszeit. Die Vorquarantäne ist eine gute Idee und sollte sich auf einige Tage oder noch besser auf eine Woche erstrecken. Das bedeutet für dich, dass du in diesem Zeitraum möglichst wenige soziale Kontakte hast, um deine Familie vor Covid-19 zu schützen.

Positive Prognose für Deutschland

Außerdem hat der Virologe eine positive Einschätzung für die Pandemie in Deutschland: Aktuell sieht er unsere Lage für den Herbst und Winter um einiges besser, als in anderen Ländern. Immerhin haben wir die Entwicklung auch selbst in der Hand, wie Christian Drosten betont. Wenn alle die Lage ernst nehmen und in ihre Alltagsentscheidungen miteinbeziehen, ist das schon ein großer Schritt.

Christian Drosten bezieht sich in dieser Hinsicht vor allem auf private Partys. Denn gerade im Winter müssen wir auf geschlossene Räume zurückgreifen. Dabei ist die Coronavirus-Ausbreitung in geschlossenen Räumen besonders hoch. 80 Prozent der Infektionen finden in Räumlichkeiten statt. Erst kürzlich schlug der Virologe Alarm, weil die Coronavirus-Zahlen drastisch ansteigen.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen