Science 

Coronavirus: Unser Wissen über die ersten Fälle war völlig falsch, so Forscher

Dass die Coronavirus-Herkunft in China zu verorten ist, könnte falsch sein. Italien steht nun im Fokus.
Dass die Coronavirus-Herkunft in China zu verorten ist, könnte falsch sein. Italien steht nun im Fokus.
Foto: iStock.com/DKosig
Eine neue Untersuchung stellt die bisher vermutete Coronavirus-Herkunft in Frage. Der Erreger trat demnach schon woanders und Monate vor den Vorfällen in China auf.

Im Dezember 2019 wurden die ersten Fälle von Covid-19 in Wuhan, China bekannt. Die Coronavirus-Herkunft wurde dementsprechend lange Zeit mit der chinesischen Stadt in Verbindung gebracht. Nun gibt es eine neue Studie, die erste Infektionen noch vor Dezember 2019 in Europa meldet.

Wie sicher sind Corona-Schnelltests?
Wie sicher sind Corona-Schnelltests?

Coronavirus-Herkunft: Italien soll noch vor China betroffen gewesen sein

Forscher gingen die längste Zeit davon aus, dass sich der Covid-19-Erreger von Wuhan in China aus in 191 Länder weltweit ausgebreitet hat. Einzelne Theorien sprechen immer wieder von einer anderen Coronavirus-Herkunft, so wie auch eine aktuelle Studie, die die ersten Fälle schon im September 2019 in Italien dokumentieren will.

Die im November in Tumori Journal veröffentliche Untersuchung weist daraufhin, dass Forscher Monate vor den ersten offiziell gemeldeten Fällen in Wuhan Antikörper, die mit SARS-CoV-2 in Verbindung stehen, in mehreren italienischen Regionen nachgewiesen haben. Das könnte andeuten, dass die Coronavirus-Herkunft nicht wie bisher angenommen in China lag.

Bisheriger Verlauf in Italien dramatisch

Für ihre Untersuchung wurden 959 Blutplasmaproben analysiert. 111 von ihnen zeigten SARS-CoV-2-spezifische Antikörper auf, davon wurden 14,2 Prozent im September 2019 und 16,3 Prozent im Oktober 2019 festgestellt. Die ersten Infektionsfälle konnten auf den 3., 4. und 11. September in der Veneto-Region, in Ligurien und in Lazio verortet werden. Keiner der dazugehörigen Patienten wies Symptome auf zu der Zeit als ihnen Blutproben entnommen wurden. Zu einer möglichen Coronavirus-Herkunft in Italien sagten die Forscher: "Unsere Ergebnisse (...) werfen neues Licht auf den Beginn und die Verbreitung der Covid-19-Pandemie".

Ganz offiziell wurde die erste Infektion eines Italieners mit Covid-19 im Februar 2020 bestätigt. Erste Meldungen gab es bereits zuvor, als Touristen aus China in Rom positiv auf das Virus getestet worden waren. Angenommen wird, dass der Erreger schon seit Januar 2020 in dem europäischen Land kursierte. Bis heute (Stand 19. November 2020) haben sich rund 1,3 Millionen Italiener mit der Krankheit angesteckt, fast 48.000 Menschen sind daran verstorben.

Dass das Coronavirus seine Herkunft nicht in China hat, haben Wissenschaftler bereits versucht, nachzuweisen. Europa galt auch bereits als möglicher Ursprung, zumindest gibt es Theorien, Covid-19 stamme aus Spanien.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen