Science 

Coronavirus-Infektion: Dieser Faktor erhöht das Risiko drastisch

Corona-Infektionen könnten von den Schwingungen der Spike-Proteine abhängig sein.
Corona-Infektionen könnten von den Schwingungen der Spike-Proteine abhängig sein.
Foto: iStock.com/matejmo
Eine Corona-Infektion bringt einige Risiken mit sich. Die Schwingungen von Proteinen können darauf Einfluss nehmen.

Das Coronavirus SARS-CoV-2 verbreitet sich in atemberaubender Geschwindigkeit. Allerdings spielen dabei nicht nur die Art, auf die du dich schützt, und die Widerstandsfähigkeit deines Immunsystems eine wichtige Rolle. Auch die Schwingungen der Proteine sollen wesentlichen Einfluss auf die Corona-Infektion nehmen.

5 Tipps gegen die Einsamkeit im Corona-Lockdown
5 Tipps gegen die Einsamkeit im Corona-Lockdown

Corona-Infektion: Diese Rolle spielen Vibrationen

Mit Hilfe von atomistischen Simulationen untersuchten Wissenschaftler die mechanischen Aspekte der Bewegung, Formveränderung und Schwingung jener Spike-Proteine, die ihren Teil zur Corona-Infektion beitragen. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass diese Schwingungsbewegungen für eine Strategie der Coronaviren verantwortlich sein könnten, die einen Sperrmechanismus auf der Zelloberfläche austricksen kann, um das Virus durch die Zellwand zu lassen, damit es die Fortpflanzungsmechanismen der Zelle kapern kann.

Die Forschungsergebnisse des MIT-Professors für Bau- und Umweltingenieurwesen Markus Bühler und des Doktoranden Yiwen Hu werden heute in der Printausgabe der Zeitschrift Matter veröffentlicht, nachdem sie am 30. Oktober online gestellt wurden. Alle Bilder, die wir vom SARS-CoV-2-Virus sehen, seien etwas irreführend, so Buehler.

"Das Virus sieht nicht so aus", sagt er, "denn in Wirklichkeit ist alle Materie auf der Nanometerskala von Atomen, Molekülen und Viren "ständig in Bewegung und schwingt. Sie sehen nicht wirklich so aus wie die Bilder in einem Chemiebuch oder auf einer Website".

Sie fanden heraus, dass Unterschiede in den Vibrationsmerkmalen stark mit den unterschiedlichen Raten der Infektiosität und Letalität verschiedener Arten von Coronaviren korrelieren, die aus einer globalen Datenbank mit bestätigten Fallzahlen und Falltodesraten entnommen wurden.

Coronavirus: Ausbreitung in vollem Gange

Dass Superspreader einen nicht unwesentlichen Beitrag zur Corona-Ausbreitung beitragen ist kein Geheimnis. Wie groß dieser wirklich ist, soll nun bekannt sein. Eine neue Studie zeigt zudem, welchen weitreichenden Einfluss Mutationen auf die weitere Corona-Infektionen haben können.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen