Veröffentlicht inScience

Corona-Impfung: Hol dir hier deinen Termin

Mit den ersten Corona-Impfungen in Deutschland stehen nach und nach auch die Anlaufstellen für eine Terminvergabe. Dein Bundesland hat diese womöglich schon bekannt gegeben,

Corona-Impfung mit einem Coronavirus
Ein zweiter Corona-Impfstoff aus Deutschland soll Biontech Konkurrenz machen. Nach der Zulassung sollst du wählen können

Schon am 26. Dezember hat Sachsen-Anhalt damit begonnen, den Impfstoff gegen Covid-19 einzusetzen, während der Rest Deutschlands am 27. Dezember nachzieht. Um dich selbst behandeln lassen zu können, gibt es gewisse Vorgaben. So ist für eine Corona-Impfung ein Termin nötig. Die unterschiedlichen Anlaufstellen je Bundesland findest du im Folgenden.

Corona-Impfung: Termin vereinbaren leicht gemacht

Je nachdem, in welchem Teil Deutschlands du lebst, gibt es unterschiedliche Stellen, über die du für deine persönliche Corona-Impfung einen Termin in einem der über 400 Impfzentren vereinbaren kannst. Wann du einen solchen bekommst, hängt unter anderem davon ab, zu welcher Prioritätsgruppe du gehörst:

Gruppe 1:

  • älter als 80 Jahre
  • in stationärer Pflege/ Behandlung (älter, geistig behindert oder pflegebedürftig)
  • in ambulanter Pflege/ Behandlung (älter, geistig behindert oder pflegebedürftig)
  • Mitarbeiter/innen in medizinischem Einrichtungen (in Kontakt mit Risikopatienten)

Gruppe 2 (nicht vollständig):

  • über 70 Jahre
  • Mitarbeiter/innen in medizinischem Einrichtungen (mit erhöhtem Expositionsrisiko)
  • Personen mit Vorerkrankungen (Trisomie 21, Demenz, geistige Behinderung, Organtransplantation)
  • enge Kontaktpersonen (über 70 Jahre und pflegebedürftig, mit Trisomie 21, mit Demenzerkrankung, mit geistiger Behinderung, mit Organtransplantat, schwanger)
  • Mitarbeiter/innen in nicht-medizinischen Einrichtungen
  • Untergebrachte (Obdachlosen- und Asylbewerberunterkünfte)

Gruppe 3 (nicht vollständig):

  • über 60 Jahre
  • Mitarbeiter/innen in medizinischem Einrichtungen (mit niedrigem Expositionsrisiko)
  • Personen mit Vorerkrankungen (Adipositas, chronischer Nieren- oder Lebererkrankung, Immundefizienz, HIV-Infektion, Diabetes,…)
  • Mitarbeiter/innen in nicht-medizinischen Einrichtungen (Erzieher, Lehrer, Saisonarbeiter, Beschäftigte in Verteilzentren oder der Fleischindustrie, Einzelhandel)
  • Personen in besonders relevanter Position (Regierungen, Verwaltungen,…)

Die komplette Liste der 3 Prioritätsgruppen findest du unter anderem bei rbb24.de.

Liste der Anlaufstellen für Corona-Impfungen und Termine nach Bundesland

Unabhängig davon, zu welcher Gruppe du gehörst, gibt es zum Teil bereits die nötigen Informationen für eine entsprechende Vereinbarung. Die zuständigen Anlaufstellen können sich je nach Bundesland unterscheiden. Beachte: Auch wenn es wichtig ist, die Kontaktmöglichkeiten jetzt schon zu kennen, Einen Corona-Impfungs-Termin kannst du erst dann vereinbaren, wenn du impfberechtigt bist.

  • Baden-Württemberg: Hotline 116117, Webseite www.116117.de oder App 116117.app (kv.digital GmbH)
  • Bayern: Telefonnummer des jeweiligen Impfzentrums (Suche nach Postleitzahl auf der Webseite des Bayrischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege) sowie dortige Online-Anmeldung ab Januar 2021
  • Berlin: Terminvergabe nur nach schriftlicher Einladung durch den Berliner Senat/ Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung
  • Brandenburg: Callcenter KVBB (ab 4. Januar 2021), Telefonnummer und Berechtigte werden noch bekanntgegeben
  • Bremen: Terminvereinbarung nach schriftlicher Information
  • Hamburg: noch keine telefonischen oder digitalen Anlaufstellen
  • Hessen: Hotline 116117, später Terminvergabe über ein Online-Anmelde-Portal
  • Rheinland-Pfalz: Terminvergabesystem und Telefonnummer des zuständigen Callcenters ab Mitte Januar
  • Mecklenburg-Vorpommern: Einladung per Post
  • Nordrhein-Westfalen: Hotline 116117, Webseite und App in Arbeit
  • Niedersachsen: Terminmanagement-Plattform in Arbeit, Fragen zur Impfung können über die Hotline 0800-9988665 gestellt werden
  • Saarland: Hotlines 0681-501 4422 und 0800-9991599, Webseite www.impfen-saarland.de
  • Sachsen: zentrale Hotline und Online-Buchung in Arbeit
  • Sachsen-Anhalt: noch keine Terminbuchung möglich
  • Schleswig-Holstein: Hotline und Internetseite werden noch bekannt gegeben
  • Thüringen: Hotline 03643-4950490, Webseite www.impfen-thueringen.de, ab dem 4. Januar per Hotline und Webseite der Kassenärztlichen Vereinigung

Weitere Informationen zur Vereinbarung für einen Corona-Impfungs-Termin findest du auf den jeweiligen Webseiten der Bundesländer (www.“bundesland“.de, zum Beispiel www.sachsen-anhalt.de). Aufpassen und informieren sollten sich Allergiker vor eine Corona-Impfung. Diese könnten mit schweren Nebenwirkungen konfrontiert sein. Die Hintergründe zu solchen Folgen des Corona-Imfpstoffes werden gerade geprüft.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.